Alles zum Gaming-Event des Jahres

Gamescom 2021: Alle Infos zu Datum, Tickets, Streams, Ausstellern und Ort

  • Noah Struthoff
    VonNoah Struthoff
    schließen

Die Gamescom 2021 wird in diesem Jahr digital ausgetragen. Fans können sich trotzdem auf zahlreiche Highlights freuen. Alles zu Datum, Tickets, Streams und Ort.

Köln – Die Gamescom ist seit Jahren die größte Messe für Videospiele der Welt und begeistert tausende Fans über mehrere Tage. Trotz Corona-Pandemie findet die Gamescom 2021 statt – allerdings rein digital und ohne Besucher:innen auf dem Messegelände. Dennoch erwarten euch auf dem Event zahlreiche Aussteller, die möglicherweise neue Spiele vorstellen. Dazu findet ihr hier im Artikel Infos über Tickets, Datum und den Ort des Events.

Name der MesseGamescom
OrtKöln
Erste Ausstellung2009, zuvor als Games Convention in Leipzig
Besucher (2019)373.000
Aussteller1153
Nächster Termin25. August 2021 bis 27. August 2021

Gamescom 2021: Alles zu Datum und Ort – Hier könnt ihr die Gamescom 2021 verfolgen

Die Gamescom 2021 findet vom 25. August bis 27. August statt. In diesem Jahr dauert die Gamescom also nur drei Tage und läuft von Mittwoch bis Freitag. Allerdings startet am 23. August die devcom. Bei dieser Veranstaltung diskutieren Entwickler:innen miteinander und teilen ihr Wissen. Am 28. und 29. August, also am Wochenende der Gamescom 2021 sollen ebenfalls noch Events stattfinden. Genauere Details dazu gibt es aber noch nicht.

Gamescom 2021: Dieser Zeitplan ist bisher bekannt.

Da die Gamescom 2021 rein digital stattfindet, könnt ihr an keinen Ort reisen und die Messe erleben. Stattdessen könnt ihr die Gamescom 2021 über „gamescom now 2021“ verfolgen. Dort zeigen die Veranstalter:innen alle wichtigen Live-Streams, Trailer und Interviews zur Messe. Im letzten Jahr fand die Gamescom aber auch auf diversen YouTube- und Twitch-Kanälen statt. Davon ist auch in diesem Jahr auszugehen.

Gamescom 2021: Opening Night Live, Streams und Präsentationen

Tatsächlich wird die Gamescom Opening Night Live 2021 am Mittwoch, den 25. August, um 20:00 Uhr sowohl auf Twitch, als auch auf YouTube übertragen. Während des zweistündigen Events werden Moderator:innen Geoff Keighley und Natascha Becker nicht nur 30 neue Spiele ankündigen, sondern auch die Gewinner:innen der diesjährigen Gamescom Awards 2021 verkünden.

Die Gamescom Opening Night Live 2021 wird wieder von Geoff Keighley moderiert.

Am Dienstag, dem 24. August, können alle Fans auch bereits einen Stream eines Ausstellers verfolgen. Microsoft wird nämlich um 19:00 Uhr bereits seinen Xbox-Showcase auf der Gamescom 2021 präsentieren. Fans können sich auf rund 90 Minuten Präsentation freuen, sollten ihre Hoffnungen aber nicht zu hoch ansetzen. Schließlich wurde bereits auf der E3 2021 sehr viel zu neuen Xbox-Spielen gezeigt. Fans werden im Xbox-Stream also vermutlich nur neue Informationen zu bereits angekündigten Spielen bekommen.

Für einen besseren Überblick haben wir euch alle Termine und Uhrzeiten der größten Livestreams auf der Gamescom 2021 zusammengefasst.

Gamescom 2021: Tickets kaufen – Gibt es Karten für das digitale Event?

Da die Gamescom 2021 komplett digital stattfindet, benötigt ihr auch keine Tickets. Ab der Opening Night am 25. August sind alle wichtigen Events komplett kostenlos und ohne Ticket zugänglich. Natürlich erlebt ihr bei der digitalen Messe dann auch nicht das klassische Feeling, was ihr von der Gamescom kennt, doch dafür müsst ihr auch keine Tickets kaufen.

Eine Ausnahme ist die devcom. Für dieses Event braucht ihr tatsächlich ein Ticket, auch wenn die Veranstaltung online stattfindet. Die Tickets für dieses Event erhaltet ihr auf der Website von devcom. Das günstigste Ticket hierfür kostet 20 Euro und kann direkt online gekauft werden.

Gamescom 2021: Alle Aussteller der Messe – Freut euch auf diese Entwickler-Studios

Bisher gibt es noch keinen genauen Zeitplan für die Gamescom, allerdings wissen wir schon, welche Aussteller dabei sein werden. Die Gamescom hat auf ihrer eigenen Website ganze 19 Entwickler-Studios bekannt gegeben, die einen Platz bei der Gamescom 2021 haben werden. Dazu gehören unter anderem:

  • Activision
  • Bethesda Softworks
  • Electronic Arts
  • SEGA Europe
  • Bandai Namco
  • Ubisoft
  • Xbox

Außerdem werden noch zahlreiche kleinere Studios auftreten, wie etwa 505 Games oder Thunderful Games. Bisher gibt es viele Gerüchte, welche Spiele auf der Gamescom gezeigt werden könnten. Viele Infos gibt es dazu noch nicht. Ein heißer Kandidat hierfür ist aber unter anderem Starfield, welches von Bethesda und Xbox auf der diesjährigen E3 eher kurz vorgestellt wurde. Die Gamescom könnte einige offene Fragen klären.

Gamescom 2021: Xbox, Ubisoft und co – Diese Aussteller kommen zur Messe

Activison hingegen könnte endlich mehr Infos rund um das neue Call of Duty preisgeben, welches noch in diesem Jahr erscheinen soll. Es gibt bereits zahlreiche Leaks zum neuen Call of Duty. Electronic Arts könnte allerdings direkt auf der Gamescom ein mächtiger Konkurrent für das neue CoD werden, denn sie könnten noch mehr Details zum kommenden Battlefield 2042 offenbaren. FIFA 22 ist ebenfalls ein heißer Kandidat für Electronic Arts.

Wie kürzlich bekannt wurde, wird ein großer Aussteller auf der Gamescom 2021 fehlen. Nintendo lässt sich auf der diesjährigen Messe leider nicht blicken. Grund dafür sei die digitale Ausrichtung des Events. Sollte die Gamescom nächstes Jahr wieder vor Ort stattfinden, können Fans den japanischen Publisher hoffentlich wieder auf dem Messegelände besuchen.

Gamescom 2021: Diese Spiele sind bei der Messe dabei

Viele Infos über bestätigte Spiele für die Gamescom 2021 gibt es noch nicht. Die großen Entwickler-Studios schweigen bisher noch über ihr Line-Up für die diesjährige Gamescom. Allerdings verrieten schon zwei kleinere Entwickler-Studios, was sie hauptsächlich auf der Gamescom 2021 zeigen wollen. Der Publisher Astragon Entertainment möchte vor allem über den Landwirtschaftssimulator 2022 berichten und Aerosoft möchte gleich 15 Simulationsspiele genauer beleuchten.

Anhand der großen Entwickler-Studios lässt sich nur erahnen, was uns erwarten könnte. Wir zeigen euch hier eine Liste der großen Entwickler und ihre möglichen Spiele, die sie auf der Gamescom 2021 vorstellen können:

Neben diesen Spielen dürfen sich Fans wohl auch auf die Enthüllung eines neuen Saints Row-Teils auf der Gamescom 2021 freuen. Welche weiteren Spiele auf der Messe angekündigt werden, steht noch aus. Während der Gamescom Opening Night Live 2021 sollen aber wohl 30 neue Spiele von Geoff Keighley präsentiert werden.

Gamescom 2021: Merchandise im Shop kaufen – Hier könnt ihr zuschlagen

Natürlich gibt es auch in diesem Jahr Merchandise, den ihr kaufen könnt. Auch wenn ihr nicht vor Ort sein könnt, bietet euch die Gamescom 2021 zahlreiche Kleidungsstücke und Accessories an. Dazu gehören T-Shirts, Hoodies oder sogar Socken mit dem Gamescom-Logo. Ihr findet die Kleidungsstücke direkt im Online-Shop der Gamescom.

Obwohl die Messe digital stattfindet, gibt es direkt Merchandise für die Gamescom 2021. Dort findet ihr also das Logo der Messe und die Jahreszahl 2021. Wer nicht direkt das Logo der Gamescom tragen möchte, kann sich auch dezenteren Merchandise kaufen, der die generelle Verbundenheit zum Gaming zeigt.

Gamescom 2021: Spielesause mit Gronkh, Trymacs und Papaplatte

Für Fans der deutschen Gaming-Szene wird es rund um die Gamescom eine große Veranstaltung mit drei bekannten Streamern geben. Gronkh, Trymacs und Papaplatte veranstalten die Spielesause live auf Twitch. Viele Details zur Veranstaltung gibt es noch nicht, doch die drei Streamer sollen direkt in der Kölner Messehalle am Start sein und zusammen mit befreundeten Streamer:innen zocken.

Gamescom 2021: Drei ungleiche Twitch-Stars planen Gaming-Großprojekt

Dabei ist die Zusammensetzung der drei Streamer durchaus interessant. Während Gronkh als echtes Gaming-Urgestein gilt und vor allem erfahrende Gamer:innen anspricht, sind Trymacs und Papaplatte vor allem bei jüngeren Fans beliebt. Die Spielesause spricht also unterschiedliche Zielgruppen an und könnte dadurch besonders interessant werden.

Rubriklistenbild: © Benjamin Horn/IMAGO/Microsoft/Ubisoft (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare