Love always wins

Pokémon GO: Love Cup März 2022 – Die besten Angreifer und Teams für die PvP-Liga

  • Adrienne Murawski
    VonAdrienne Murawski
    schließen

Die Zwischensaison der Kampfliga in Pokémon Go bringt Trainer*innen nun den Love Cup zurück. Bis zum 22. März bekommt ihr dreifachen Sternenstaub für Siege.

Update vom 16.03.2022: Normalerweise läuft der Pokémon GO Love Cup eigentlich nur zum Valentinstag. Doch die Kampfliga legt im Spiel gerade eine Pause ein, was nicht bedeutet, dass keine PvP-Kämpfe stattfinden. Stattdessen wechseln sich die Ligen aktuell ab und nun ist auch der Love Cup wieder aktiv. Ab dem 15. März können Trainer*innen im Pokémon GO Love Cup gegeneinander antreten. Ab dem 22. März ist der Love Cup dann wieder vorbei. Den Love Cup solltet ihr auf jeden Fall mitnehmen, denn aktuell gibt es für Siege dreimal so viel Sternstaub wie sonst.

Name des SpielsPokémon GO
Release (Datum der Erstveröffentlichung)06. Juli 2016
Publisher (Herausgeber)Niantic
SeriePokémon
PlattformenAndroid, iOS
EntwicklerNiantic
GenreAugmented Reality, Mobile

Erstmeldung vom 8.02.2022: San Francisco – Im Februar wird traditionell der Tag der Liebenden gefeiert – der Valentinstag. Auch in Pokémon GO ist der Tag immer ein besonderes Event, denn meist gibt es besonders süße Monster zu fangen. Außerdem können Trainer*innen bereits seit einigen Jahren im Februar im Love Cup gegeneinander antreten, so natürlich auch in diesem Jahr. Wir verraten, was die besten Pokémon und Teams für den Love Cup im Februar 2022 sind.

Pokémon GO: Love Cup – Alles zu Regeln und Zeiten der PvP-Liga

Was ist der Love Cup? Der Love Cup gehört zu den limitierten Formaten in der GO-Kampfliga. Das heißt, dass der Love Cup nicht ständig verfügbar ist, sondern nur zu einer ausgewählten Zeit. Dadurch bringt der Entwickler aus San Francisco immer wieder etwas Schwung in die PvP-Kämpfe im Spiel. Zum Love Cup gibt es neben den maximalen Wettkampfpunkten, die 1.500 WP nicht überschreiten dürfen, noch eine weitere besondere Regel. Alle teilnehmenden Pokémon müssen rot oder rosa sein. Die Regeln des Love Cups im Überblick:

  • Maximale WP dürfen 1.500 nicht überschreiten
  • Pokémon müssen rot, pink oder rosa sein

Wann findet der Love Cup statt? Der Love Cup findet dieses Jahr von Montag, dem 7. Februar, um 22 Uhr bis Montag, den 21. Februar, um 22 Uhr Ortszeit statt. Fans haben also zwei Wochen Zeit, um gegeneinander im Love Cup anzutreten. Der Love Cup findet also zeitgleich mit dem Valentinstags-Event in Pokémon GO statt.

Pokémon GO: Love Cup – Das sind die besten Pokémon

Das sind die besten Angreifer: Viele Trainer*innen setzen beim Love Cup in Pokémon GO auf Pokémon mit Charme. Aus diesem Grund eröffnen mittlerweile viele Trainer*innen den Kampf mit Feuer-Pokémon. Das ist eine gute Wahl, insbesondere, wenn der Feuer-Angreifer als zweiten Typ Flug besitzt. Dann ist er nämlich auch gegen etwaige Kampf-Angriffe stark.

Pokémon GO: Love Cup – Die besten Angreifer und Teams für die PvP-Liga

Allerdings kontern viele den Feuer-Angreifer mittlerweile mit Wasser-Pokémon. Trainer*innen sollten also auch Elektro-Monster in Betracht ziehen. Auch Schlurp ist eine gute Wahl als Wasser-Konter, denn es kann die starke Pflanzen-Attacke Blattgeißel lernen. Außerdem ist das Normal-Pokémon extrem zäh und daher schwerer zu besiegen. Nachfolgend findet ihr eine Liste mit den besten Pokémon. Alle Attacken, die wir mit einem Stern markiert haben, konnten nur während besonderen Events erlernt werden und sind nun nur noch per Top-TM erhältlich. Das sind die besten Angreifer für den Love Cup:

PokémonAttacken
FiaroEinäschern*, Sturzflug und Nitroladung
Schlurp (XL)Schlecker, Bodyslam* und Blattgeißel
MamolidaKaskade, Psychokinese und Hydropumpe
MagcargoEinäschern, Felsgrab und Hitzekoller
GlurakFlügelschlag, Drachenklaue und Lohekanonade
Meditalis (XL)Konter, Steigerungshieb und Psychokinese
CerapendraGifthieb, Matschbombe und Kreuzschere
GolkingGifthieb*, Eissturm* und Schlagbohrer*
Galar-LahmusGifthieb, Matschbombe und Fokusstoß
KnuddeluffCharme, Eisstrahl und Knuddler
Chaneira (XL)Zen-Kopfstoß, Psychokinese und Hyperstrahl
LektroballVoltwechsel, Ladungsstoß und Hyperstrahl
MiloticKaskade, Surfer und Hyperstrahl
ParfinesseCharme, Psychokinese und Donnerblitz
PixiCharme, Sternenhieb und Psychokinese
IrokexKonter, Schmarotzer und Steigerungshieb
AriadosGiftstachel, Giftstreich und Anfallen
Burmadame (Lumpenverkleidung)Konfusion, Eisenschädel und Käfergebrumm
MagbrantKarateschlag, Feuerschlag und Donnerblitz*
Corasonn (XL)Blubber, Felswurf und Blubbstrahl
CastellithKatapult, Kreuzschere und Steinhagel
LohgockKonter, Feuerfeger und Sturzflug
ShardragoDrachenrute, Drachenklaue und Nachthieb
FlampivianEinäschern, Steinhagel und Hitzekoller
Parfi (XL)Charme, Donnerblitz und Diebeskuss

Nutzt unbedingt diese Pokémon: Fiaro dominiert ganz klar den Love Cup, denn er ist ein starker Angreifer vom Typ Feuer und Flug und vor allem gegen Giflor, Meditalis und Irokex extrem stark. Außerdem kann Fiaro extrem schnell angreifen und provoziert eure Gegner*innen so, schnell ihre Schilde einzusetzen.

Auch Schlurp ist eine gute Wahl für den Love Cup, da es ein extrem zähes Pokémon ist. Außerdem kann es mit Bodyslam sehr häufig angreifen und so euren Gegner*innen gefährlich werden. Duelle gewinnt es ebenfalls gegen Giflor, aber auch gegen Milotic, Pixi und Mamolida.

Pokémon GO: Love Cup – Mit diesen Teams besiegt ihr alle

Die beste Strategie für den Kampf: Bei Kämpfen in der PvP-Liga empfiehlt es sich, eine spezielle Strategie zu nutzen. So sollte euer gewähltes Team aus einem Lead, einem Switch und einem Cover bestehen:

  • Lead: Das Lead-Pokémon ist der erste Angreifer im Kampf und sollte gegen die beliebtesten Monster des Love Cups wirksam sein. Im Bestfall macht ihr mit eurem Lead direkt das erste Monster des Gegenübers platt oder zwingt eure*n Gegner*in zum Pokémon-Wechsel.
  • Switch: Dieses Pokémon sollte ein Allrounder sein, der gängige Konter gegen die beliebtesten Leads hat und weitere Monster ebenfalls besiegen kann. Dieses Monster sollte dann gewählt werden, wenn ihr kein anderes effektives Pokémon habt.
  • Cover: Euer Cover sollte euren Lead beschützen, also quasi der Bodyguard eures Angreifers sein. Dieses Pokémon sollte also die Schäwchen des Lead-Pokémons ausgleichen.

Die besten Teams im Love Cup: Es gibt kein klares Team, das jedes Match im Love Cup gewinnt. Ihr könnt euch aber Teams zusammen stellen, die es euren Gegner*innen schwer machen, euch zu besiegen. Dazu schlagen wir folgende Teams vor:

LeadSwitchCover
FiaroSchlurpMamolida

Fiaro zählt zu den besten Leads im Love Cup, da es den Typen Feuer und Flug angehört. Damit kann es gut gegen Pflanzen- und Kampf-Pokémon wie Giflor oder Meditalis eingesetzt werden. Aufpassen solltet ihr bei Magcargo und Castellith, da Fiaro diese Duelle verliert. Gegen Magcargo könnt ihr Mamolida einsetzen, während Schlurp euer Tank ist. Das Normal-Pokémon ist extrem zäh und verliert Duelle ebenfalls gegen Magcargo.

LeadSwitchCover
MamolidaPixi/FeelinaraGlurak

Ihr könnt mit diesem Team die Strategie vieler Trainer*innen schlagen, die als Erstes ein Feuer-Pokémon einsetzen. Sollten euch Fiaro, Glurak oder Magcargo als Gegner gegenüberstehen, habt ihr mit Mamolida einen soliden Konter. Das Wasser-Pokémon ist dafür anfällig gegenüber Giflor, Irokex und Meditalis. Als Cover könnt ihr hier daher Glurak oder Fiaro einsetzen: beides Pokémon der Typen Feuer und Flug. Als Switch empfehlen wir euch hier Feelinara oder Pixi, die gute Konter gegen Pokémon wie Irokex, Meditalis oder Lektroball bieten.

LeadSwitchCover
MeditalisLektroballSchlurp

Als letzten Lead könnt ihr auch mit Meditalis starten, das effektiv gegen Mamolida, Giflor, Schlurp, Magcargo und Irokex ist. Meditalis ist als Kampf-Typ anfällig gegenüber Flug-Attacken, sodass ihr Firao und Glurak mit Lektroball kontern könnt. Pixi und Feelinara sind ebenfalls effektiv gegenüber Meditalis. Für die zwei Fee-Pokémon bietet sich Schlurp als Konter und stabiler Tank an.

Rubriklistenbild: © Niantic/The Pokémon Company/Unsplash (Montage)

Mehr zum Thema

Kommentare