+
Wir haben den Anfänger-Guide zu Wolfenstein Youngblood für euch. Alle Tipps für den Anfang, damit ihr ungebremst starten könnt!

Auf in den Kampf gegen Nazis!

Wolfenstein: Youngblood - Der Guide für alle Anfänger

  • schließen

Wolfenstein: Youngblood ist heruntergeladen, die Schwestern sind bereit und die Nazis im Vormasch! Mit diesem Guide zeigen wir euch nützliche Tipps für den Anfang.

Frühe Fähigkeiten

Zu Beginn des Spiels könnt ihr euch für viele Dinge entscheiden, unter anderem, welche Schwester ihr spielen wollt und wie die ausgewählte Motorrüstung aussehen soll. Die Zwillinge können beide genau dasselbe, weshalb es lediglich von der Optik abhängig ist, für welche ihr euch entscheidet. 

Ihr habt die Qual der Wahl: Jess oder Soph?

Abgesehen von kosmetischen Entscheidungen, müsst ihr euch auch zwischen Waffen und der Fähigkeit der Motorrüstung entscheiden. Es ist kein Weltuntergang, wenn ihr euch für die "falsche" Waffe entscheidet, da ihr im Laufe des Spiels immer wieder neue bekommt. 

Wir empfehlen euch, am Anfang die Fähigkeit Rammbock zu wählen. Damit verursacht ihr im Nahkampf Schaden. Die andere Fähigkeit, Tarnung, könnt ihr später nachkaufen, was wir auch empfehlen. Manchmal ist Stealth zu sein überaus nützlich, doch für den Anfang ist Stärke auf keinen Fall verkehrt.

Mit dem Rammbock könnt ihr Holzkisten zerstören, durch spezielle Türen brechen und euren Feinden Schaden zufügen. Tarnung gibt euch einen Camouflage-Effekt, der euch unsichtbar macht.

Auch die Fähigkeiten derMortorrüstungen können aufgewertet werden. Der Schaden von Rammbock lässt sich vervierfachen. Es ist teuer, aber lohnt sich auf jeden Fall. 

So sieht die Auswahl am Anfang aus. Das einzige was fest steht, ist welche Schwester ihr aussucht. Den Rest könnt ihr ändern.

Wer sich den Guide nicht vorher durchgelesen hat, sondern direkt ins Gemetzel gesprungen ist und sich für Tarnung entschieden hat: Es ist kein Weltuntergang. Kauft euch einfach Rammbock, wenn ihr genug Geld habt.

(Wenn ihr euren Skin oder Helm zu langweilig oder unschön findet, könnt ihr später einen anderen auswählen.)

Gerüstete Gegner

Weiter geht’s und zwar direkt in den Kampf. Oder besser gesagt, in die Vorbereitung auf den Kampf. Schließlich sind Nazis keine Gegner, die man auf die leichte Schulter nimmt. Ein gewisses taktisches Vorgehen ist also nicht verkehrt. 

Einige Feinde haben Schutzschilde. Diese Barrieren sind Rüstungen. Und wie bei jeder Rüstung schützen diese den Gegner davor, direkten Schaden zu nehmen. Also müssen die Schutzschilde zuerst zerstört werden. 

Es gibt zwei Arten dieser Panzerungen: die leichte und die schwere

Die Schutzschilde werden unterschiedlich dargestellt. Direkt rechts neben der Lebensanzeige ist die Barriere zu sehen. Entweder als ein unterbrochener Balken aus weißen, ungefüllten Rechtecken, oder als ein durchgehender, weißer Balken. Die leichte Panzerung wird durch den unterbrochenen Balken angezeigt, während die schwere Panzerung durch den durchgehend weißen Balken dargestellt wird. Fehlen die weißen Balken, dann besitzt der Gegner keine Panzerung.

Links ist die leichte und rechts die schwere Panzerung angezeigt.

Um die Rüstung zu durchbrechen, braucht ihr die richtige Waffe. Mit einem Blick ist erkennbar, welche die passende ist. 

Im Waffenrad ist neben der Waffe ein Symbol, das genauso aussieht wie der Balken, der die Rüstung der Gegner darstellt. Entweder ein durchgehend weißer Balken oder ein unterbrochener. Das Symbol bei der Waffe zeigt an, wogegen diese Waffe effektiv ist. Ist neben der Waffe also ein durchgehender Balken abgebildet, zerstört diese Waffe schwere Panzerungen deutlich effektiver. 

Im Eifer des Gefechts könnt ihr jederzeit nachschauen, wogegen eure Waffe effektiv ist, wenn ihr eine ausgerüstet habt. Rechts unten, wo auch eure Munitionsanzeige ist, ist wieder der Balken abgebildet.

Wir empfehlen, zuerst eine Waffe gegen schwer gerüstete Gegner anzulegen und dann eine gegen leicht gepanzerte. So könnt ihr mit nur einem Tastendruck die Waffen bequem wechseln.

Wirkungsvolle Waffen

Da wir uns schon mit den Waffen beschäftigt haben, bleiben wir auch gleich bei den Waffen. Es wird nicht an Geld mangeln, also könnt ihr gleich schon zu Anfang eure Waffen verbessern. Ihr braucht wirklich nicht zu sparen, sondern setzt euch lieber sofort mit dem Aufwertungssystem auseinander, das nicht sonderlich kompliziert ist und auch nicht viel Zeit in Anspruch nimmt. 

Es gibt natürlich verschiedene Waffen, die jedem bekannt vorkommen, der schon mal einen Shooter gespielt hat. 

Diese Bauteile eurer Waffen könnt ihr aufwerten:

  • Gehäuse
  • Visier
  • Magazin
  • Lauf
  • Griff

Die Bauteile sind von verschiedenen Herstellern und haben spezielle Stärken:

Hersteller

Stärke

Nadel

Genauigkeit

Tempo

Feuerrate

Stier

Schaden

Hat man drei Bauteile von derselben Marke in einer Waffe verbaut, ergibt das einen Markenbonus.

Habt ihr zum Beispiel drei Bauteile vom Hersteller Nadel in eure Waffe gebaut, erhöht sich der Kopfschuss-Schaden. Das gibt es natürlich auch für Tempo und Stier.

Wie kann man sich das vorstellen?

So sieht das Waffenmenu zum Aufwerten aus.

Habt ihr den Lauf der Waffe ausgewählt, habt ihr drei verschiedene Läufe zur Auswahl. Der Nadel-Lauf ist ein Schalldämpfer, der Tempo-Lauf ist ein Gewölbter Lauf und der Stier-Lauf ist ein Schwerer Lauf. Ihr habt also die Wahl und gleichzeitig die Möglichkeit, eure Waffen individuell anzupassen. Den 
ausgewählten Lauf solltet ihr besser früher als später weiter aufwerten. Rechts unten wird euch angezeigt, inwiefern sich die einzelnen Stats der Waffe ändern. 

Die Verbesserungen können so weit gehen, dass ihr auf Halb- oder Vollautomatisch upgraden könnt oder eine Taschenlampe dazukommt. Sogar den Munitionstyp der Waffe könnt ihr somit ändern. 

Wenn ihr mehr zu den Waffen in Wolfenstein: Youngblood wissen wollt, könnt ihr in unseren Waffen-Guide schauen.

Komm näher, Nazi!

Wo wir gerade bei den Waffen für Fernangriffe sind: Es gibt Nahkampfangriffe, auch Takedownsgenannt. Die führt ihr wahlweise mit Messer und Beil aus. Wie in vielen Spielen sind Nahangriffe für schwache Gegner sofort tödlich und wem es gefällt, unterhaltsam. Den Nahkampfangriffsschaden könnt ihr verbessern, damit ihr auch bei stärkeren Gegner Takedowns machen könnt. Im Charaktermenu könnt ihr unter "Muskeln" die entsprechende Fähigkeit verbessern.

Auch sind die Nahkampfangriffe nützlich, um Erfahrungspunkte zu sammeln. Bei Level-Ups steigt der verursachte Schaden, weshalb es auf jeden Fall eine gute Idee ist, diese nicht außer Acht zu lassen. 

Starke Gegner haben eine Achillesferse

Fiese Gegner neigen dazu, Schwachpunkte zu haben. Meistens sind diese jedoch nicht Teile von Füßen, sondern am Rücken zu finden. Also ist ein Frontalangriff nicht unbedingt die geschickteste Vorgehensweise. Aber es reicht nicht nur anhand der entsprechenden Barriere zu handeln, sondern noch etwas obendrauf zu setzen:

Es gibt Spezialwaffen, die Diesel als Treibstoff nutzen.

  • Laserkraftwerk
  • Dieselkraftwerk
  • Elektrokraftwerk

Zum Beispiel ist die Waffe Laserkraftwerk bei Panzerhunden sehr effektiv.

Wirklich fies: Der Panzerhund. Aber mit ihm ist noch lange nicht das Ende der Fahnenstange an fiesen Gegnern erreicht.

Spezialwaffen öffnen neue Türen

Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Im Laufe der Geschichte werdet ihr die oben genannten Kraftwerk-Waffen finden. Mit ihnen könnt ihr zu bestimmten Orten gelangen. Es schadet also nicht, zurückzugehen und noch eine verschlossene Tür zu öffnen. Die Missionen, in denen ihr die Waffen erhalten könnt, sind lang und nicht die einfachsten, aber es lohnt sich. 

Gute Gesten 

Vergesst nicht, dass eure Gesten verschiedene Effekte haben. Die Buffs sind extrem nützlich und es schadet gewiss nicht, sie oft zu nutzen. Dadurch könnt ihr die Schwestern heilen, ihnen Rüstung geben oder mehr Schaden verursachen lassen, wodurch keine Gegenstände verbraucht werden. 

Zwar ist Wolfenstein Youngblood kein gigantischer Titel, der sogar auf die Nintendo Switch passt, aber es wäre nicht verkehrt, mal auf der Seite von Bethesda nachzuschauen, ob noch neuer Inhalt dazu kommt. 

Und nun wünschen wir viel Erfolg auf der Jagd nach Nazis und den heißbegehrten Trophäen!

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Teamfight Tactics: Alle Champions, Klassen und Origins in der Übersicht

Teamfight Tactics: Alle Champions, Klassen und Origins in der Übersicht

GTA 5 Online: Alles zum neuen Update - Wann öffnet das Casino?

GTA 5 Online: Alles zum neuen Update - Wann öffnet das Casino?

Teamfight Tactics (TFT): Item Tier List - Wem gebe ich was?

Teamfight Tactics (TFT): Item Tier List - Wem gebe ich was?

Gamescom 2019: Die Gaming-Messe ist eröffnet. Hier alle Infos die Du brauchst

Gamescom 2019: Die Gaming-Messe ist eröffnet. Hier alle Infos die Du brauchst

Kommentare