Test: Mad Catz MLG Pro Circuit Controller

Was dem Agent 47 seine Klavierseite, das dem abonnierten Gamer sein Controller. Für alle die auf der Suche nach der perfekten Waffe für virtuellen Kämpfe sind, hat Mad Catz ein ganz besonders Zubehör auf den Markt gebracht: Der MLG Pro Circuit Controller. Ob sich die Anschaffung lohnt erfahrt ihr im Test.

Lieferumfang

Mad Catz MLG Pro Circuit Controller Test Bild 2Für knappe 100 Euro bekommt ihr ein waschechtes Major League Gaming- Equipment der Luxusklasse zu euch nach Hause. Selten hatten wir so viel Spaß beim Auspacken eines Controller, wie beim MLG Pro Circuit. Der Karton lässt sich hübsch in 2 Hälften ausklappen, in denen ihr dann Controller und jede Menge Zubehör freilegen könnt. Den MLG Pro Circuit Controller gibt es sowohl für PS3, als auch Xbox360. Aufgrund des großen Lieferumgangs, hier das komplette Packet im Detail:

  • Pro Circuit Controller
  • 3-teiliges Pro Circuit Controller Frontplatten-Set (glänzend)
  • 3-teiliges Pro Circuit Controller Frontplatten-Set (matt)
  • L-förmiger Einsatz für Controllerrückseite
  •  Einsatz mit Gewichten für die Controllerrückseite
  • 2x 35g Gewichte
  • 2x ProX Analog Stick Module
  • ProX D-Pad Modul
  • 2x ProP Analog Stick Module
  • ProP D-Pad Modul
  • Headset-Adapter
  • ProCable (3m)
  • ProCase

Optik und Verarbeitung

Mad Catz MLG Pro Circuit Controller Test Bild 11MLG Pro Circuit Controller erinnert in seinem Grundgerüst an den Xbox360-Conrtoller, wurde aber an einigen Stellen deutlich markanter gehalten. Das gesamte Pad besteht aus sehr hochwertigem schwarzem Kunststoff. Die Rückseite hat ein raues, mattes Finish erhalten, was für besonders guten Grip sorgen soll. Zusätzlich findet ihr dort eine kleine Erhebung, in der maximal 2×35 Gramm Gewichte Unterschlupf finden.  Auf der Stirnseite befindet sich der 5 polige Schraub-Anschluss für das äußerst hochwertig umflochtene und damit robustes USB-Kabel des Controllers.

Bei der Vorderseite könnt ihr dank magnetfixierten Faceplates zwischen einem matten oder lacken Finish wechseln oder beide sogar kombinieren. Ungewöhnlich, dafür aber recht sinnvoll, ist die Verlagerung des Home-,Start-und Select-Buttons an die Oberseite des Controllers. Optische Akzente werden nur dezent und edel  durch das Pro Circiut Hologramm und MLG Logo auf dem Pad gesetzt.

Die gewohnte Lage der erstklassigen, glatten Kunstoffknöpfe wurde natürlich auch beim MLG Pro Circuit Controller nicht geändert. Doch widmen wir uns nun den eigentlichen Highlights: Den frei wählbaren Analog-Sticks und D-Pad.  Diese könnt ihr durch ein einfaches Lock- und Release-System frei in der Position verändern und so euer individuelles Layout für den persönlichen Spielstil gestalten.  Dabei spielt euch natürlich der umfangreiche Lieferumfang in die Karten. Falls euch das nicht reichen sollte, können im Webshop von Mad Catz zusätzliche Analog-Sticks oder D-Pads erworben werden. Die gesamte Haptik des Controllers ist so edel, dass es ein wahrer Genuß ist, ihn in den Händen zu halten.

Praxis

Mad Catz MLG Pro Circuit Controller Test Bild 17Bevor wir mit dem Controller in die Schlacht gezogen sind, galt es erst einmal das optimale Gewicht zu ermitteln. Mad Catz überlässt euch die Wahl, ob ihr ohne, mit einem, oder zwei Gewichten zocken möchtet. Uns sagte dabei das Setup mit 70 Gramm am meisten zu, welches das Pad nochmal deutlich ruhiger in den Händen liegen lässt. Das USB-Kabel in die Konsole gesteckt und schon konnte es losgehen. Hier zeigte sich jedoch ein kleiner Nachteil. Da der Controller einzig über das Kabel Strom bekommt, ließ sich die PlayStation 3 durch Drücken des Home-Knopfs nicht in Gang bringen. Leider leidet zusätzlich auch die Gemütlichkeit ein wenig unter der Kabelverbindung.

Läuft eure Konsole jedoch erst einmal, habt ihr mit dem Pro Curcuit Controller eine Art Skalpell in euren Händen. Außerordentlich gut haben uns die Druckpunkte der Tasten und Trigger gefallen, welche ein sehr genaues Feedback geben. Auch die Analog-Sticks vermitteln zu jeder Zeit das Gefühl der absoluten Kontrolle. Dabei wird jede noch so kleine Bewegung haargenau ins Spiel übertragen, egal ob ihr einen Shooter oder ein Jump and Run vor euch habt. Aussetzer oder Tote-Zonen sind Fremdwörter für diesen Controller.

Einzig und allein die Verlagerung der Start- und Select Tasten nach oben dürfte besonders Battlefield 3-Zockern eine kleine Eingewöhnungsphase abverlangen, die ihr aber mehr als gerne in Kauf nehmen werdet. Zudem ist der Controller dank der Übertragung durch das 3,90m lange Kabel blitzschnell, was euch zusammen mit der gebotenen Präzision in wirklich jedem Spiel den entscheidenden Vorteil bringen kann.

Für den besonderen Style-Faktor sorgt darüber hinaus die beliegende Transporttasche in den MLG Farben. Damit lässt sich der Controller sowohl unterwegs optimal schützen, als auch zu Hause ideal verwahren.

 Offizielle Homepage: Mad Catz

Assassin's Creed 3 Liberation: Trailer zeigt Handlung auf der PS Vita Far Cry 3: Ausführliches Gameplay-Video zum Sandbox-Game