Test: Razer BlackWidow Ultimate

Wie wir schon vorher berichteten, stellte Peripherie-Spezialist Razer auf der Gamescom in Köln eine vollständig mechanische Gamer-Tastatur vor. Die BlackWidow ist ein Keyboard für Spieler und soll die höchste Präzision und Geschwindigkeit bieten. Diese möchten wir uns jetzt in einem Testbericht ansehen.

Lieferumfang:

Wie von Razer gewohnt ist die Verpackung in schwarz/grün. An der Vorderseite ist eine Großaufnahme der Tastatur. Die Pfeiltasten liegen, frei zum testen.

BlackWidow ist in einem futuristischen Stil gehalten. Eckige Zeichen und schwarze hoch glänzende Optik. Was an diesem Stück Hardware sofort auffällt ist das enorme Gewicht von 1,5kg. Was nicht sofort auffällt, die F-Tasten sind nicht direkt oberhalb der Zahlentasten, sondern wurden nach rechts verschoben. Die F1-Taste befindet sich direkt zwischen den Tasten „2“ und „3“ und Über „W“ Taste. Laut Razer sorgt das für die Verbesserung der Ergonomie.

Daten:

Eigenschaften laut Hersteller:

  • Mechanische Architektur für schnellere Tastenauslösung und eine längere Lebensdauer
  • Anpassbare Tastenhintergrundbeleuchtung
  • Freie Programmierbarkeit aller Tasten + 5 zusätzliche Gaming-Tasten mit On-The-Fly-Makroaufnahme
  • 10 anpassbare Softwareprofile mit On-The-Fly-Umschaltung
  • 1.000 Hz Pollingrate für eine Reaktionszeit von 1 ms
  • Gaming-optimierte Tastenmatrix
  • Einfach zu bedienende Medientasten
  • Zuschaltbarer Gaming-Modus zur Deaktivierung der Windows-Taste
  • Audioausgang / Mikrofoneingang
  • USB-Anschluss
  • Ungefähre Größe (LxBxH): 475 x 171 x 30 mm

Aufbau:

Der größte Unterschied zu den populären Keyboards ist die Bauweise: Setzt der Großteil der Tastaturen heutzutage auf Silikonmatten unter den Plastiktasten, kommt bei der BlackWidow die mechanische Bauweise zum Einsatz. Hier ist jede einzelne Taste mit einer Feder sowie Kontaktpunkt ausgestattet. Razer nennt hier pro Taste 50 Millionen Anschläge. Dabei verwendet der Hersteller die MX Blue-Schalter von Cherry, die mit einem Druckwiederstand von 50g etwa in der mitte unter anderen mechanischen Taster positioniert sind. Die Tasten haben eine zylindrische, also die heutzutage populärste Oberfläche. Das Kabel ist etwa 1,5m lang und geflochten. Leider hat die Tastatur keine Handballenauflage.

Teil 1 2 3

Gothische Angebote auf Steam Test: Razer Naga Epic