Test: SoundBlaster EVO Wireless

Das ideale Headset zu finden ist für Gamer oft eine langwierige und schwierige Aufgabe. Der Sound muss perfekt sein, optisch soll das Gerät was hermachen, ein komfortabler Sitz ist für lange Daddelnächte ein Muss und, und, und. Mit dem neuen SoundBlaster EVO Wireless haben sich die Jungs von Creative nun etwas ganz Besonderes ausgedacht, denn mit diesem Headset sollen wahrlich alle Bedürfnisse gedeckt werden, auch abseits des Zockens. Insbesondere die mobile Verwendung, und das ganz ohne Kabel, wird dem Kunden hier versprochen. Also schauen wir mal was das Gerät so taugt und wie es sich im Alltagstest so schlägt!

Verpackung und Verarbeitung

test soundblaster evo wireless picture 1Eines der wichtigsten Merkmale beim Kauf eines Headsets ist der erste Eindruck. Zunächst muss die Produktpräsentation stimmen, damit der Kunde stehen bleibt um sich das Gerät genauer anzuschauen. Genau dies schafft Creative beim SoundBlaster EVO Wireless mit merkbar wenig Aufwand. Die Verpackung ist relativ schlicht, doch das dezent wirkende schwarze Design, mit einem leichten dunkelroten Akzent, der sowohl in Verpackung als auch im Headset vorzufinden, sind ansprechend und wirken sehr modern.

Das Headset selbst ist aus robusten, größtenteils matten Hartplastik gefertigt und kommt äußerst stabil daher. Speziell die besonders weiche Kunstlederpolsterung der Ohrmuscheln und fällt hier auf, was für einen sehr angenehmen Tragekomfort sorgt. Die Geräuschunterdrückung der Umgebung wird durch einen festen Sitz zwar ermöglicht, aber ohne zugleich unangenehm zu drücken. Allerdings aufgepasst: Die Ohrmuscheln umschließen nicht die Ohren sondern liegen an diesen an. Dies ist zwar auch nach mehreren Stunden dest tragens kaum störend, aber Fans von Ohr-umschließenden Geräten seien trotzdem vorgewant. Des Weiteren lässt sich das Headset auch noch Falten und in der mitgelieferten Tragetasche transportieren. Mit einem Gewicht von rund 250 Gramm fällt der SoundBlaster EVO Wireless zudem so positiv auf wie die gesamte Verarbeitung, und diese macht einen sehr guten Eindruck!

Lieferumfang im Überblick

  • SoundBlaster EVO Wireless Headset
  • Etui für den Transport
  • Mini-USB Kabel
  • 3,5mm Klinkenkabel

Der Allrounder

test soundblaster evo wireless picture 3Creatives SoundBlaster EVO Wireless bietet, wie der Produktname schon impliziert, die Möglichkeit der kabellosen Benutzung. Hier gilt es jedoch Vorsicht walten zu lassen, denn wer glaubt man könne bspw. für unterwegs kurz ein paar MP3s auf das Gerät laden und diese dann bequem abspielen lassen, der liegt falsch. Denn das Headset funktioniert nur via Bluetooth kabellos. Nach Installation der kostenlosen App kann der Musikgenuss direkt über Bluetooth gestartet werden. Die App bietet zudem verschiedene Einstellmöglichkeiten im Bereich der Soundausgabe, wie die Steuerung der Bassstärke oder sogar die Modifizierung der eigenen Stimme mit Special Effects via CrystalVoice FX, wobei die Aufnahme durch das in der rechten Ohrmuschel integrierte Dual-Array Mikrofon stattfindet.

Durch zahlreiche Tasten an der rechten Ohrmuschel kann des Weiteren auch unterwegs bequem die Lautstärke reguliert, zwischen Liedern umhergeschaltet und sogar Telefonanrufe angenommen werden. Neben Bluetooth sind im Lieferumfang noch ein Micro-USB Kabel zum Verbinden mit dem PC und eine 3,5 mm Klinke enthalten. Einzig und allein das Splitter Kabel, um den SoundBlaster EVO Wireless mit der Soundkarte des Heimrechners zu verbinden, ist nicht im Lieferumfang enthalten. Aber die Möglichkeit das Headset multifunktional mit Tablet, Mobile Phone, Mp3 Player und u.a. dem PC verwenden zu können ist schon eine feine Sache.

test soundblaster evo wireless picture 4

Technische Daten

  • Zusammenklappbar
  • Integriertes Dual-Array Mikrofon
  • USB 2.0 und 3.0 Support
  • Bluetooth 2.1 + EDR bei 2,4 Ghz
  • Reichweite von bis zu 10 m
  • Aufladbarer Akku (ca. 8 Stunden Betriebsdauer)
  • Frequenzumfang: 20 Hz – 20 kHz
  • Impedanz: 29 Ohm
  • Empfindlichkeit: 102 dB/mW
  • Gewicht: 250g

Die Akustik

test soundblaster evo wireless picture 2Gerade in den Tiefen und im Mittelton-Bereich schlägt sich der SoundBlaster EVO Wireless sehr gut und kann fast in nahezu jeden Bereich eingesetzt werden. Speziell der simulierte Surroundsound eignet sich hervorragend zum Spielen von Shootern, was durch den sehr prägnanten Bass noch unterstrichen wird. Letzterer mag allerdings für manche Nutzer, speziell die, die wenig Wert auf Bass legen, eine Spur zu intensiv ausfallen, da dieser auch auf niedrigster Stufe noch sehr prägnant daherkommt. Dies spiegelt sich zudem auch beim Hören von Musik wieder. Bassintensive Stücke lassen sich ohne Problem genussvoll anhören, während Songs mit massiven Höhen eher schlechter wegkommen, wodurch der Sound stellenweise ein wenig dumpf und unscharf wirkt.

Nintendo: Super Smash Bros. bereits Anfang 2014 Xbox One: Bekommt der Rest Europas sie erst im dritten Quartal 2014?