Test: UE BOOM 2

  • INGAME Redaktion
    VonINGAME Redaktion
    schließen

Die UE BOOM 2 sind die Nachfolge-Bluetoothlautsprecher von Ultimate Ears' UE Boom von 2013 - Ein extrem mobiler und robuster Lautsprecher der nur darum bittet mitgenommen zu werden. Der neue Lautsprecher möchte in einigen Bereichen in denen der Vorgänger zu kurz gekommen ist zeigen was Sache ist und das geschieht mit neuer Software und Hardware. Des Weiteren soll laut Herstellerangaben die neue Box bis zu 25% lauter sein und mit einer Bluetoothreichweite von bis zu 30 Metern überzeugen. Ob die Versprechen eingehalten werden haben wir für euch herausgefunden.

Eine Dose voll Klang

Verbinden lässt sich der UE BOOM 2 an alle bluetoothfähigen Audiogeräte, aber man kann den Lautsprecher auch traditionell per 3,5mm Klinkenstecker anschließen, wenn euer Smartphone noch so einen Anschluss hat. Der UE BOOM 2 soll aufrecht stehen, wie eine Getränkedose. Auf der Oberseite findet man den An-/Ausschalter. Direkt daneben befindet sich der Bluetooth-Pairingbutton, ausgestattet mit einer kleinen Leuchte. An der Unterseite findet ihr zwei Gummiabdeckungen unter denen sich jeweils der Micro USB Anschluss und der 3,5mm Klinkenanschluss verbergen. In der Mitte der Gummiklappen befindet sich noch ein Metallring, hier könnt ihr den Lautsprecher per Karabiner oder Band irgendwo befestigen und runterhängen lassen.

Ab ins Wasser

Der Lautsprecher wurde so verbaut, dass er nun dem IPX7 Standard entspricht, das bedeutet ihr könnt ihn theoretisch bis zu einer halben Stunde in 1m tiefen Wasser liegen lassen, ohne dass er Schaden nimmt. Für unseren Test musste ein gefülltes Waschbecken reichen. Und ja, ihr mögt es kaum glauben, aber das Ding ist tatsächlich wasserdicht. Das ist schon erstaunlich, denn der Vorgänger war "nur" spritzwassergeschützt. Damit eignet sich der UE BOOM 2 perfekt für Poolparties oder für einen Sommerausflug am Baggersee. Ihr müsst keine Angst haben, falls ihr etwas tolpatschig seid und der Lautsprecher mal kurz im Wasser landen sollte. Ziemlich cool nimmt euch aber trotzdem nicht das komische Gefühl wenn das gute Stück das erste Mal im Wasser landet. Und wenn wir gerade von tolpatschigen Menschen reden, der Lautsprecher ist auch bis zu einer Höhe von knapp 1,5m "drop proof". So machen kleine Stürze dem guten Teil nichts aus. Das kombiniert mit dem wasserfestem Design macht den UE BOOM 2 zu dem idealem Speaker für draußen.

Stylischer Begleiter

Der UE BOOM 2 ähnelt vom Design seinem Vorgänger. Die Außmaße belaufen sich auf 67x180mm mit einem stoltzen Gewicht von 548 Gramm. Gut 4/5 der Oberfläche bildet das Mesh hinter dem sich die eigentlichen Lautsprecher verbergen. Die anderen 1/5 belegen die Lautstärkeregler, welche kaum zu übersehen sind mit dem überdimensionierten Plus und Minus. Drückt ihr beide Tasten gleichzeitig, so wird euch zudem der Batteriestand angesagt. Der Lautsprecher ist erhältlich in einer Vielzahl abgefahrener Farboptionen, für unseren Test hatte wir das recht traditionelle schwarze Design. Aber die grellbunten Farboptionen sind definitiv mal etwas Anderes und echte Hingucker. Der UE BOOM 2 hat auch ein Accelerometer spendiert bekommen. Sobald der Lautsprecher nicht mehr fest auf einer Oberfläche steht, sondern in den Händen gehalten wird, könnt ihr den Lautsprecher auch mit etwas festerem tappen steuern. So lässt sich z.B. der Track pausieren, überspringen usw. Je nachdem wieviele "leichte Schläge auf den Hinterkopf" der UE BOOM 2 kassiert.

Langer Atem

Power bekommt das gute Stück von einem fest verbautem Lithiom-Ionen-Akku, welcher laut Herstellerangaben bis zu 15 Stunden Musik liefern soll. In der realen Welt sind es bei bei normaler Zimmerlautstärke eher zwischen 10-12 Stunden. Was immer noch großartige Werte sind. Das reicht vollkommen ohne Probleme für einen kompletten Tag am Strand oder im Park aus. Wenn ihr zum ersten mal per Bluetooth den UE BOOM 2 an euer Smartphone anschließt, werdet ihr direkt informiert, dass es eine Companionapp für das Gerät gibt. Die App bringt einige nützliche Features mit sich. Zum ersten erfolgen durch die App alle Firmwareupdates für den Bluetoothlautsprecher. Dann gibt es noch eine Vielzahl an weiteren Optionen mit denen ihr rumspielen könnt. An oberster Stelle ist stehen aber die Equalizereinstellungen. Hier könnt ihr die UE BOOM 2 nach euren Klangvorlieben einstellen.

Alle zusammen

Ein großes Feature der App ist es, dass ihr viele weitere UE Lautsprecher per Bluetooth verbinden könnt. Wenn ihr z.B. Zwei oder mehr Lautsprecher besitzt, könnt ihr sich so ziemlich leicht eine Multiroom Anlage aufbauen. Gedacht hierbei wahrscheinlich eher an eine Party oder ähnliches. Also wenn  alle eure Buddies auch einen UE Lautsprecher haben, könnt ihr mit der geballten Soundpower die Nachbarschaft unsicher machen. Hinzu kommt noch der "Block Party" Modus . Hier lassen sich bis zu drei Geräte per Bluetooth mit dem Lautsprecher verbinden. Alle drei Geräte sharen dann eine gemeinsame Playlist und so können sich alle mal als DJ versuchen. Am Ende bleibt ihr als Besitzer immer Chef von allem und habt so das letzte Wort was die Musikwahl betrifft. Damit lassen sich die DJ Träume eurer Freunde schnell auch wieder zerstören.

Es macht BOOM

Wenn der UE BOOM 2 aufrecht, in seiner natürlichen Position, steht strahlt er in 360 Grad Sound ab und füllt so einen durchschnittlich großen Raum komplett mit Musik. Das erste Mal wenn ihr den Lautsprecher benutzt, werdet ihr genauso erstaunt sein wie wir, wie viel Sound in dem kleinem Ding steckt. Die Soundqualität lässt sich einfach nur als beeindruckend beschreiben - zumindest wenn es um Bluetoothspeaker geht. Der Bass ist solide, aber bei höherer Lautstärke drängt er etwas in die Mitten welche dann fast die Überhand gewinnen. Allerdings ist der Bass nicht ganz so tief und knackig wie die meisten Leute ihn gerne hätten. Je höher ihr die Lautstärke dreht desto mehr dröhnt der Bass. Aber dafür ist Ultimate Ears nicht verantwortlich - it's physics man! Die Mitten sind recht gut definiert. Gesang, sowohl männlich als auch weiblich kommen sehr gut zur Geltung und sind auch noch über größere Reichweiten klar zu hören. Die Höhen sind minimal etwas zu grell, aber nicht schlimm oder störend. Bei komplexeren Passagen fehlt es dann aber doch etwas an Details im Klang. Die Soundqualität lässt sich einfach nur als beeindruckend beschreiben Dank des Equalizers der App konnten wir etwas mit den Soundeinstellungen rumspielen, bis wir eine für uns passende Einstellung gefunden hatten. Aber für den Test haben wir es bei den Grundeinstellungen gelassen. Ihr könnt die UE BOOM 2 ziemlich laut aufdrehen bis der Klang etwas verzerrt. So ab 80-90% Lautstärke schleichen sich langsam Verzerrung und Rauschen ein, aber 90% ist schon extrem laut. Unter keinen normalen Umständen würde wir den Lautsprecher so weit aufdrehen. In dem Lautstärkenbereich für den normalen Hausgebrauch ist der Sound sehr ausbalanciert und voll.

Pros

Cons

Fazit

Die UE BOOM 2 hält ihre Versprechen ein und bringt euch hervorragende Audioqualität für unterwegs und Zuhause. Mittlerweile gibt es Bluetoothlautsprecher wie Sand am Meer, doch nur wenige heben sich von der Masse ab. Hier punktet die kleine Dose vor allem mit hoher Verarbeitungs- und Soundqualität. Oben drauf gibt es noch eine gute Companion-App und eine fantastische Battrielaufzeit, die für einen kompletten Tagesausflug reichen sollte. Ja der etwas happige Preis von UVP 200€ kann einen schon einen etwas aufschrecken lassen, dafür bekommt ihr aber auch das Beste was der Markt derzeit zu bieten hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare