Xbox 720: Alle vermeintlichen Infos zum Preis, Release, Controller und mehr

Xbox 720: Alle vermeintlichen Infos zum Preis, Release, Controller und mehr

Die Gerüchteküche um Microsofts Xbox 720 brodelt nach wie vor. Täglich lassen sich im Internet neue Gerüchte zu der Konsole finden. Die Themengebiete umfassen sowohl die Hardware der Konsole inklusive Features wie einem möglichen Tablet-Controller, aber auch Gerüchte um kommende Spiele, z.B. Launchtitel sowie Abwärtskompatibilität oder Onlinezwang halten die Community in Atem. Da man in diesem Wald aus Spekulationen und Gerüchten manchmal die aktuelle Situation etwas aus den Augen verlieren kann, haben wir hier mal eine Übersicht über den aktuellen Stand der Dinge für euch zusammengestellt.

Nach Veteran Tech Blogger Paul Thurrott ist das aktuelle Gerücht, dass es zwei Versionen der Xbox 720 geben wird, nicht länger aktuell. Er merkt an, dass Microsoft ursprünglich zwei Versionen anbieten wollte. Zum einen eine Vollversion der Xbox 720, welche über die Möglichkeit, Spiele zu spielen, verfügt. Zum anderen wollte Microsoft eine günstigere, unterhaltungsorientierte Version mit dem Codenamen Yuma anbieten, welche nicht über die Möglichkeit verfügt, Spiele abzuspielen. Die Pläne für Yuma sind aber derzeit auf Eis gelegt und es gibt keinerlei Anzeichen, dass eine reine Entertainment-Version der Xbox 720 in diesem Jahr oder überhaupt irgendwann veröffentlicht wird.

Der zweite Punkt betrifft die Always-Online-Funktion der Box. Laut Thurrott ist dieses Gerücht korrekt. Seiner Aussage nach muss die Xbox 720 mit dem Internet verbunden sein, um sie nutzen zu können. Dies sei die Quelle des Always-online-Gerüchtes und es sei weit weniger schwerwiegend wie manche glauben mögen, so Thurrott.

Xbox 720: Alle vermeintlichen Infos zum Preis, Release, Controller und mehr

Bezüglich des Preises, der Abwärtkompatibilität und des Releasedatums gab Thurrott an, dass Microsoft zwei Versionen anbieten wird. Eine Standalone-Version für 499 Dollar und eine 299 Dollar-Version, die eine zweijährige Xbox live Mitgliedschaft für 10 Dollar pro Monat beinhaltet. Die Konsole wird laut seinen Angaben im November 2013 erscheinen. Bezüglich der Abwärtskompatibilität wird Microsoft eine dritte Generation der Xbox 360 veröffentlichen, die den Namen Stingray tragen wird. Dieses Modell wird erheblich billiger sein als die aktuellen Modelle. Bisher sei noch nicht klar, ob dieses Gerät benötigt wird, weil die Xbox 720 nicht abwärtskompatibel ist, oder ob Microsoft einfach eine günstigere Entertainmentbox als Alternative anbieten möchte. Als dritte Möglichkeit könnte Microsoft auch, da sich die Xbox 360 immer noch gut verkauft, eine günstige Option anbieten wollen, da das System seit seinem Erscheinen im Jahre 2005 erheblich billiger in seiner Herstellung geworden ist.

Bezüglich des Gerüchtes, dass die Xbox 720 mit Windows 8 ausgestattet sein wird, schreibt Thurrott, dass das System auf der Grundlage von Windows 8 basiert. Grund für diese Annahme sei eine gemeinsame Anwendungsplattform oder zumindest eine, die jener ähnelt, die Windows 8 benutzt. Thurrott glaubt ebenfalls, dass Microsoft mit dieser Plattform Entwickler begeistern könnte und dass das Unternehmen die nächste Xbox Entwicklerplattform auf der Build conference in San Francisco im späten Juni diskutieren wird.

Der Name der Konsole sei laut Thurrott ein Bereich von Spekulationen und das er, obwohl er nichts von offizieller Seite gehört habe, überrascht wäre, wenn Microsoft die Konsole nicht einfach Xbox nennen würde. Bisher ist die kommende Xbox lediglich als Durango bekannt, auch wenn frühere Gerüchte annahmen, dass sie als Decknamen Loop oder Kryptos tragen würde und letztlich einfach Xbox 8 heißen könnte.

Xbox 720: Alle vermeintlichen Infos zum Preis, Release, Controller und mehr

Die endgültige Vorstellung der Xbox wird laut Microsoft am 21. Mai in Redmond stattfinden. Bezüglich früherer Berichte, die besagten, dass die Vorstellung der Box im April stattfinden würde, sagte Thurrott, dass der Termin vom 24. April auf den 21. Mai verschoben wurde, sodass Microsoft das Gerät besser gegen die Playstation 4 positionieren kann, welche Sony im Februar angekündigt hatte. Weiterhin meinte Thurrott, dass Microsoft außer der Vorstellung der Xbox 720 im Mai alle Details zur kommenden Konsole auf der E3 Pressekonferenz am 10. Juni veröffentlichen wird inklusive der Launchtitel. Früheren Gerüchten nach werden unter anderem ein neuer Forza-Ableger, Ryse, ein Familien-sowie ein Zombiespiel zu den Start-Titeln gehören.

Bis zum jetzigen Zeitpunkt sollten alle Aussagen Thurrotts als Gerücht betrachtet werden. Man wird abwarten müssen, was Microsoft zu all den oben genannten Spekulationen sagen wird. Für weitere, handfestere Informationen werden wir wohl den 21. Mai abwarten müssen.

Alle weiteren Informationen zur Xbox 720 findet ihr in unserer Themenübersicht.

Quelle: ign

 

incoming! Release Kalender Mai: Metro, FUSE, Dust 514 Video-Vorschau: Lost Planet 3