• 21.08 um 09:50
  • dailygame.at


NACON präsentiert den Daija Arcade Stick für PlayStation 4 und PlayStation 3

NACON präsentiert den Daija Arcade Stick für PlayStation 4 und PlayStation 3
Bigben Interactive und NACON präsentieren heute den brandneuen und exklusiv von Sony Interactive Entertainment Europe lizensierten „Daija Arcade Stick“. Parallel zu dieser Ankündigung bestätigt das Design- und Technik-Team von NACON seine Kooperation mit Marie-Laure ‘Kayane’ Norindr, ProGamerin, TV-Moderatorin und eSport-Expertin, die beim Design und der Bewerbung des neuen Sticks mitgewirkt hat. Während der engen Zusammenarbeit mit NACON bei der Entwicklung des Daija Arcade Stick teilte Kayane ihre beruflichen Erfahrungen im Bereich der Martial Arts-Titel, wodurch die Designer einen Stick entwickeln konnten, der Wettbewerben mehr als gewachsen ist. „Kayane ist eine ausgezeichnete Spielerin, die sich aus gutem Grund in der eSport-Szene etabliert und die Herzen des Publikums erobert hat“, so Yannick Allaert, NACONs Director of Development. „Ihre Expertise bei Martial Arts-Titeln, ihre Vielseitigkeit und menschlichen Qualitäten förderten unsere Zusammenarbeit. Nach dem Erfolg des Revolution Pro Controllers stellt das Erscheinen des Daija Arcade Stick eine neue Herausforderung für NACON dar. Kayanes Beiträge die gesamte Designphase über werden uns die Spieler einmal mehr begeistern lassen“, schließt er. Der Daija ist vollständig auf die Bedürfnisse des eSport-Sektors abgestimmt. Sein Design und seine Funktionen stellen eine Kombination aus Komfort und Präzision dar, die perfekt für alle erhältlichen Martial Arts-Titel geeignet ist. Für Joystick und Tasten wählte NACON den Hersteller SANWA, der von zahlreichen Top-Gamern für seine Qualität und die Leichtigkeit gelobt wird, mit der sich seine Komponenten eigenen Vorstellungen anpassen lassen. Der Daija verfügt ähnlich NACONs offiziell lizenzierten Controllern für PS4 über eine LED, die den Spielerstatus anzeigt, sowie einen Headset-Anschluss für vollkommenes Eintauchen ins Spiel und kinderleichte Kommunikation. Sämtliche PlayStation4-Navigationstasten wie auch das Touchpad sind in die Steuereinheit integriert. Zudem bietet der neue Stick Auswahltasten für Plattform (PS4 und PS3) und Joystick-Konfiguration (Links / Rechts oder Richtungstasten). Zwei Joystick-Formate (Balltop und Battop), zwei Frontplatten-Artworks und ein Schraubenzieher sind inbegriffen, damit die Spieler ihren Arcade Stick schnell und einfach individualisieren können. NACON Daija Arcade-Stick – Technische Details: Offiziell lizenzierter Arcade Stick für PS4 und PS3 Profi-Komponenten vom bekannten Hersteller SANWA Große, saubere Spiel-Oberfläche: Steuerbereich auf der rechten Seite für einfachen Zugriff auf Tastenbefehle 3,5 mm-Headset-Anschluss Genarbte Handgelenksstütze Individualisierbare Oberseite: 2 Artworks und ein Schraubenzieher im Lieferumfang inbegriffen Mit Schaum gepolsterte Unterseite für optimale Stabilität beim Spielen Steuerung (Oberseite) – Stick: 2 tauschbare Köpfe (Balltop oder Battop) – Obere Reihe: Quadrat / Dreieck / R1 / L1 – Untere Reihe: Kreuz / Kreis / R2 / L2 – LED-Spielerstatus-Anzeige Steuerung (rechte Seite) – TEILEN (SELECT) / OPTIONEN (START) / R3 / L3 / PS-Tasten – Moduswahltaste für Stick (Links / Rechts oder Richtungstasten) – Touchpad (nur PS4™-Modus) – Plattform-Wahltaste (PS4™/PS3™/PC* X-Eingabe) *PC-Kompatibilität von Sony Interactive Entertainment Europe weder getestet noch unterstützt Verriegelungen für die Oberseite Internes Fach: Zugang zu den austauschbaren Schaltern, Aufbewahrung für Schraubenzieher und zweiten Joystick-Kopf USB-Kabel (3m) mit Aufbewahrungsfach an der Hinterseite des Arcade Sticks Gewicht: ca. 2,7 kg Abmessungen: 380 x 260 x 121 mm Der NACON Daija Arcade Stick wird ab Herbst in ganz Europa zum empfohlenen Verkaufspreis von 199,99 € erhältlich sein. Der Beitrag NACON präsentiert den Daija Arcade Stick für PlayStation 4 und PlayStation 3 erschien zuerst auf DailyGame.

  • 21.08 um 09:30
  • jpgames.de


Devil May Cry 5: Gameplay-Videos der Gamescom

Devil May Cry 5: Gameplay-Videos der Gamescom
Kaum hat die Gamescom begonnen, gibt es schon einiges zu Devil May Cry 5 zu sehen. Wie wir bereits berichtet haben, kann der Action-Titel auf der Messe angespielt werden. Passend dazu gibt es jetzt schon ausführliche Videos zum Gameplay – allen voran die bewegten Bilder von IGN. Andere Quellen ließen aber natürlich nicht lange auf sich warten. Einige Video seht ihr nachfolgend. Mehrere Jahre sind in Devil May Cry 5 vergangen, man hat die Bedrohung durch dämonische Kräfte längst vergessen, da taucht das Böse erneut auf. Die dämonische Invasion beginnt damit, dass die Samen des “Dämonenbaums” Wurzeln in Red Grave City schlagen. Dieser höllische Einfall zieht die Aufmerksamkeit des jungen Dämonenjägers Nero auf sich, ein Verbündeter von Dante, dem sein dämonischer Arm, Quelle großer Kraft, abhanden gekommen ist. Als Nero sich zusammen mit seiner Partnerin Nico in seinem Wohnmobil namens “Devil May Cry” nach Red Grave City aufmacht, versucht er, die Anfänge der aktuellen Vorkommnisse zu ergründen. Der Verlust seines dämonischen Arms, die Dämoneninvasion und Dantes unbekannter Aufenthaltsort beschäftigen ihn sehr. Er muss Licht ins Dunkel bringen und die Dinge regeln, ein für alle Mal. Technisch basiert Devil May Cry 5 auf Capcoms RE Engine. Versprochen wird ein fotorealistisches Charakterdesign und beeindruckende Licht- und Grafikeffekte. Drei spielbare Charaktere werden zur Auswahl stehen, von denen jeder einen anderen Kampfstil bevorzugt. IGN: Direct-Feed-Gameplay der Gamescom-Demo Gaming Boulevard: Off-Screen-Gameplay der Demo Arkkez Gaming: Direct-Feed-Gameplay der Gamescom-Demo via Gematsu Der Beitrag Devil May Cry 5: Gameplay-Videos der Gamescom erschien zuerst auf JPGAMES.DE.

  • 21.08 um 09:00
  • jpgames.de


Der Gamescom-Trailer zu Daemon X Machina

Der Gamescom-Trailer zu Daemon X Machina
Marvelous hat den offiziellen Gamescom-Trailer zu Daemon X Machina veröffentlicht. Das Mecha-Action-Game wurde auf der E3 2018 angekündigt, nun gibt es also endlich weitere Einblicke in das Projekt. Nintendo stellt uns Daemon X Machina wie folgt etwas genauer vor: Ein neues, rasantes Mecha-Action-Spiel von Kenichiro Tsukuda erscheint für Nintendo Switch. An Bord des Arsenal-Kampfanzugs müssen Spieler in diversen Missionen alles daran setzen, die Pläne ihrer Gegner zu vereiteln. Der Arsenal kann mit einer Reihe an Waffen ausgestattet werden, darunter auch Waffen, die bei gefallenen Gegnern gefunden wurden. Die Waffen lassen sich beliebig auswechseln und bieten dem Spieler so die Flexibilität, seine Strategie an jede Situation anzupassen. Features: Kenichiro Tsukuda ist für seine Arbeit an der „Armored Core“-Serie bekannt. Gemeinsam mit seinem talentierten Team hat er diesen brandneuen Titel entworfen. Dabei verfolgt er das Ziel, „das beste Mecha-Action-Spiel“ zu erschaffen. Die Charakter-Designs stammen aus der Feder von Yusuke Kozaki, der bereits an Fire Emblem Awakening und Fire Emblem Fates arbeitete. Die Mecha-Konzept-Designs wurden von Herrn Kawamori geschaffen, der auch an der „Armored Core“-Reihe und der „The Super Dimension Fortress Macross“-Serie beteiligt war. Die Arsenals können sowohl in der Luft als auch am Boden frei kämpfen. Der Spielercharakter kann über eine Reihe von Optionen frei angepasst werden. Jeder Arsenal kann mit unterschiedlichen Waffen an Armen und Schultern ausgerüstet werden. Auf dem Rücken können auch Reservewaffen angebracht werden, so dass die Waffen im Kampf ausgetauscht werden können. Objekte in der Umgebung wie Autos oder Straßenschilder können als Nahkampfwaffen eingesetzt oder geworfen werden! Besiegte Gegner können Waffen oder Munition zurücklassen, die der Spieler einsammeln und sofort einsetzen kann. In der Vollversion des Spiels werden lokale und Online-Mehrspieler-Modi verfügbar sein. Daemon X Machina erscheint im nächsten Jahr für Nintendo Switch. via Gematsu Der Beitrag Der Gamescom-Trailer zu Daemon X Machina erschien zuerst auf JPGAMES.DE.

  • 21.08 um 08:30
  • jpgames.de


HITMAN: Welt des Auftragsmords angekündigt

HITMAN: Welt des Auftragsmords angekündigt
Warner Bros. und IO Interactive haben Welt des Auftragsmords angekündigt, eine sich ständig erweiternde Spielwelt, die überarbeitete Schauplätze aus HITMAN in HITMAN 2 integriert. Das DLC-Paket enthält die Schauplätze Paris, Sapienza, Marrakesch, Bangkok, Colorado und Hokkaido aus dem Reboot und macht sie mit mehreren neuen Funktionen aus HITMAN 2 im neuen Titel spielbar. Ihr könnt die Schauplätze und Missionen aus HITMAN so unter anderem mit dem neuen Spielfortschrittssystem, dem Verstecken in Vegetation, mit realistischeren Menschenmengen, mit dem „Bild im Bild“-Modus, mit dem strategischen Verwenden von Spiegeln, einer verbesserten KI sowie neuen Gegenständen wie Koffern, Betäubungspistolen und Blendgranaten spielen. Kurzum: Es eröffnen sich HITMAN-Fans also viele neue Wege. Welt des Auftragsmords soll kontinuierlich erweitert werden. Für Besitzer von HITMAN wird das DLC-Paket sogar kostenlos zur Verfügung stehen. Sobald HITMAN 2 am 13. November erscheint, können sich HITMAN-Besitzer die neuen Inhalte herunterladen. „Wir haben mit unseren Fans und unserer Community eine fantastische Reise hinter uns und sind unglaublich stolz auf die stetige Liebe und den Support“, sagt Hakan Abrak, CEO von IO Interactive. „Auf diese Weise möchten wir Danke sagen und etwas zurückgeben.“ Ein neuer Trailer stellt euch Welt des Auftragsmords vor: Der Beitrag HITMAN: Welt des Auftragsmords angekündigt erschien zuerst auf JPGAMES.DE.

  • 21.08 um 08:00
  • jpgames.de


Zweiter Story-Modus für Soulcalibur VI vorgestellt

Zweiter Story-Modus für Soulcalibur VI vorgestellt
Im Rahmen der Gamescom hat Bandai Namco neue Details zu Soulcalibur VI enthüllt. Es geht um einen zweiten Story-Modus, den Charakter-Editor, den Online-Modus und gut zwei Monate vor der Veröffentlichung des Spiels auch schon um den ersten DLC-Charakter Tira. Der neue Story-Modus heißt „Libra of Soul“ und ist der zweite Story-Modus. Libra of Soul ist nach dem bereits enthüllten Modus „Chronicle of Souls“ der zweite Story-Modus in Soulcalibur VI. In diesem Spielmodus können Spieler ihren eigenen benutzerdefinierten Kämpfer erstellen und sich mit diesem dem Auftrag widmen, ein neues, böses Superhirn bei der Sammlung von Soul-Edge-Splittern aufzuhalten. Hierbei werden es die Spieler sowohl mit Charakteren aus dem Haupthandlungsstrang als auch mit Kriegern zu tun bekommen, die von der Community erstellt wurden. Dabei müssen sie sich in einer Vielzahl von regelspezifischen Showdowns beweisen, die ihren eigenen Weg bestimmen. Im Charakter-Editor haben Spieler die Möglichkeit, ihren Charakter mit unzähligen Kombinationen anzupassen. Spieler können aus 16 Spezies wählen, darunter Menschen, Echsen, Skelette und mehr. Größe, Gesichtseigenschaften, Frisur, Kleidung und Rüstung können ebenso festgelegt werden wie der Kampfstil. Außerdem stellt Bandai Namco den Online-Modus des Spiels vor. Dort können Spieler entweder mit ihren Avataren oder mit ihrem Lieblingskämpfer gegen andere Spieler aus der ganzen Welt antreten, sowohl in gewöhnlichen als auch in gewerteten Kämpfen. Mit Tira, dem Vogel des Todes, lernen wir heute zudem den ersten Season-Pass-Charakter kennen: Tira, eine erfahrene Schwertkämpferin mit ihrer ikonischen Ringklinge namens Eiserne Drossel, kämpft mit ihrem eigenen Todestanz-Stil. Sie wurde von einer geheimnisvollen Assassinengruppe ausgebildet und verließ die Gruppe, nachdem ihr Anführer verrückt geworden war. Alleine und wütend bereist Tira die ganze Welt und nimmt es mit jedem auf, der sich ihr in den Weg stellt – wobei sie Freude an der Blutspur findet, die sie hinter sich herzieht. Soulcalibur VI erscheint am 19. Oktober 2018 für PlayStation 4, Xbox One und PC Digital. „Libra of Soul“-Trailer: Tira-Trailer: Der Beitrag Zweiter Story-Modus für Soulcalibur VI vorgestellt erschien zuerst auf JPGAMES.DE.

  • 21.08 um 07:30
  • jpgames.de


The Dark Pictures: Horror-Serie von Bandai Namco

The Dark Pictures: Horror-Serie von Bandai Namco
Bandai Namco probiert sich abseits der Anime- und Manga-Schiene. Nach 11-11: Memories Retold und Twin Mirror kündigte man heute bei der Gamescom mit The Dark Pictures ein weiteres Spiel an, das aus dem bisherigen Portfolio heraussticht. Die Horror-Anthologie wird von Supermassive Games entwickelt. Es handelt sich dabei aber nicht nur um ein Spiel, sondern um eine Serie aus eigenständigen Horrorspielen. Jedes Spiel präsentiert eine neue Geschichte, in einer neuen Umgebung, mit neuen Charakteren und Cast. Den Anfang der Anthologie macht The Dark Pictures: Man of Medan. In Man of Medan unternehmen vier junge Amerikaner einen Segeltörn mit dem Ziel, ein sagenumwobenes Schiffswrack aus dem Zweiten Weltkrieg zu finden. Im Laufe des Tages zieht ein Sturm auf und ihr Ausflug nimmt eine düstere Wendung… Wer wird leben? Wer wird sterben? Spieler können in die Rolle eines der fünf Protagonisten schlüpfen und die Geheimnisse ihrer furchterregenden Situation aus deren jeweiligen Perspektive entdecken. Dabei müssen sie Entscheidungen treffen, die ihre Leben für immer verändern werden. Durch verzweigte Storylines, unterschiedliche Wege und verschiedene Enden besitzt jedes Spiel der Anthologie einen hohen Wiederspielwert. Die Entscheidungen der Spieler sind schwerwiegend und entscheiden über das Überleben aller Charaktere… eine Entscheidung kann Tod oder Leben bedeuten. “Da jede Geschichte ein eigenes Spiel ist, haben wir die Möglichkeit, jedes Mal eine einzigartige Horror-Erfahrung zu kreieren – mit neuen Geschichten, Rahmenbedingungen, Charakteren und Cast. Unser Studio liebt es, starken, filmreifen Horror abzuliefern und wir können es kaum erwarten, Spielern diese Erfahrung für PS4, XB1 und PC zu ermöglichen. Mit Bandai Namco Entertainment haben wir einen tollen Partner und freuen uns, unsere furchteinflößenden Geschichten den Spielern zu präsentieren“, sagt Pete Samuels, CEO Supermassive Games und Executive Producer von The Dark Pictures. The Dark Pictures: Man of Medan erscheint 2019 für PlayStation 4, Xbox One und PC Digital. Der Beitrag The Dark Pictures: Horror-Serie von Bandai Namco erschien zuerst auf JPGAMES.DE.

  • 21.08 um 07:00
  • jpgames.de


Claire Redfield zeigt sich in HD in Resident Evil 2

Claire Redfield zeigt sich in HD in Resident Evil 2
Capcom geht mit Resident Evil 2 ins Detail. Nach der Vorstellung der Collector’s Edition widmet man sich heute im Rahmen der Gamescom der jungen Studentin Claire Redfield und ihren Hintergründen. Das Original führte einst Charaktere ein, die heute zu den beliebtesten der Reihe gehören. Darunter der Polizist Leon S. Kennedy und eben Studentin Claire Redfield. Bei ihrer Ankunft in Raccoon City findet sie sich plötzlich inmitten eines Zombieausbruchs wieder. Gekonnt weicht sie den Gefahren um sich herum aus und schafft es, das vermeintlich sichere Polizeirevier von Raccon City zu erreichen. Während sie einen Weg aus diesem Albtraum sucht, stößt sie auf Sherry Birkin, ein junges Mädchen, das in den Gewölben unter der Polizeiwache zurückgelassen wurde. Zusammen stellen sie sich dem mutierten, ikonischen Boss “G”. Werden Claire und Sherry es schaffen, aus der Polizeistation zu fliehen, oder bringen sie sich in weitere Gefahr? Sie werden um ihre Leben kämpfen müssen, wenn sie sich diesem Realität gewordenen Albtraum stellen. Klar – Claire ist noch die Gleiche. Aber sie sieht nicht mehr so aus wie früher. Die neue RE ENGINE kann natürlich deutlich mehr, als im Original möglich war. Das zeigen euch die neuen Screenshots, die Capcom heute im Rahmen der Gamescom veröffentlichte. Ihr könnt euch Resident Evil 2 schon bei Amazon vorbestellen*. Der Beitrag Claire Redfield zeigt sich in HD in Resident Evil 2 erschien zuerst auf JPGAMES.DE.

  • 21.08 um 06:45
  • jpgames.de


Grandia und Grandia II als HD-Remaster für Switch

Grandia und Grandia II als HD-Remaster für Switch
GungHo Online Entertainment America hat eine große Überraschung für die Fans von älteren JRPGs verkündet. Grandia + Grandia II HD Remaster soll noch in diesem Winter für Nintendo Switch erscheinen. Grandia II HD Remaster wird auf dem Event PAX West 2018, das vom 31. August bis zum 3. September in Seattle stattfindet, spielbar sein. Dazu erscheint das HD-Remaster von Grandia auch für PCs. Bisher ist nur Grandia II als HD Remaster für PCs erhältlich. Grandia Grandia erschien in Japan erstmals 1997 für Sega Saturn. 1999 wurde in Japan und Nordamerika eine Version für PlayStation veröffentlicht, die im März 2000 auch in Europa in den Handel gelangte. Das Rollenspiel erzählt euch die Geschichte von Justin und seiner Freundin Sue. Die beiden Kinder leben in der ruhigen Stadt Parm. Doch in Justin steckt das Blut eines Abenteurers. In ihrer Freizeit machen die beiden Erkundungstouren, bis sie eines Tages in einer Ruine auf eine mysteriöse Person treffen, die ihnen von einer verlorenen Zivilisation erzählt. Justin will das Geheimnis ergründen und beginnt seine Reise, die ihn bis an das Ende der Welt und noch weiter führen soll. Dabei trifft er auf neue Freunde wie die mutige Feena, die ihn auf seinem Abenteuer begleiten. Grandia II Grandia II erschien 2000 in Europa, Nordamerika und Japan für Dreamcast, zwei Jahre später erschien für alle Regionen eine Version für PlayStation 2 und im Westen gab es dazu noch eine Fassung für PCs. Seit 2015 ist die Grandia II HD Edition für PCs erhältlich. Die Geschichte erzählt von Ryudo, einem talentierten Söldner, und Elena, die für die Kirche als Sängerin dient. Ryudos Aufgabe besteht darin, die unschuldige Frau zu beschützen. Doch während einer Zeremonie geschieht ein Unglück und dunkle Schatten legen sich über die beiden Hauptfiguren. via Gematsu Der Beitrag Grandia und Grandia II als HD-Remaster für Switch erschien zuerst auf JPGAMES.DE.

  • 21.08 um 06:30
  • jpgames.de


Jump Force: Neue Charaktere und der Online-Modus

Jump Force: Neue Charaktere und der Online-Modus
Im Rahmen der Gamescom hat Bandai Namco heute sechs neue spielbare Charaktere zu Jump Force vorgestellt, Einzelheiten zum Online-Modus bekanntgegeben und eine neue Stage enthüllt. Wer aufmerksam jpgames.de liest, der weiß bereits, dass auch Gon und Hisoka aus Hunter x Hunter in Jump Force auftauchen. Auch Sanji, Sabo und Blackbeard aus One Piece und der berüchtigte Vegeta aus Dragon Ball Z gesellen sich zum Charakter-Roster. Gon ist ein Junge mit reinem Herzen. Er wird seine Freunde immer an erste Stelle setzen und sich jedem Gegner stellen, wenn es dem Gemeinwohl dient. Hisoka ist das genaue Gegenteil. Unter seiner stets freundlichen Schale verbirgt sich ein soziopathischer Kämpfer, der lediglich am Töten seine Freude findet. Sanji ist der Koch der Strohhutbande aus One Piece und einer der stärksten Kämpfer. Er ist dazu bereit, sich jedem entgegenzustellen, um seine Kameraden zu schützen. Sabo ist für Ruffy wie ein Bruder und kämpft Seite an Seite mit ihm. Er hat die Kontrolle über das Feuer und kann diese immense Fertigkeit im Kampf einsetzen. Blackbeard ist einer der grausamsten Charaktere in One Piece. Er ist der einzige Nutzer von zwei verschiedenen Teufelsfrüchten, mit denen er Erdbeben erzeugen und die Finsternis selbst manipulieren kann. Vegeta aus Dragon Ball Z ist ein einst sterblicher Gegner von Goku, kämpft jedoch nun Seite an Seite mit ihm, um die Erde zu schützen. Details gibt es heute auch zum Online-Modus von Jump Force. In diesem Modus können Spieler ihre eigenen Avatare erstellen und mit Spielern weltweit interagieren. In einer großen Lobby, bestehend aus vier Orten – nämlich den Welten von One Piece, Naruto, Dragon Ball Z und der realen Welt – können Spieler ihre Avatare online antreten lassen. Weitere Details dazu soll es in Kürze geben. Bei der neuen Stage handelt es sich um Namek aus dem Universum von Dragon Ball Z. Namek ist der Planet, auf dem der berühmte Kampf gegen Frieza stattfand. Der Planet hat drei Sonnen und wird daher dauerhaft von Tageslicht bestrahlt. In Jump Force gibt es auf Namek außerdem eine geheimnisvolle Erscheinung in Form einer bestimmten grünen Statue. Jump Force erscheint erst im kommenden Jahr für PS4, Xbox One und PCs. Der Beitrag Jump Force: Neue Charaktere und der Online-Modus erschien zuerst auf JPGAMES.DE.

<< 1 2 3 4 5 6 >>