Abgesagt! Blizzard zieht Entwickler von Heroes of the Storm ab

  • schließen

Das bunte Blizzard MOBA mit all den heiß geliebten Charakteren schien bisher gut zu laufen. Zugegeben, der Titel spielte nie in der ganz großen eSport Liga mit, aber die eingeschworene Fanbase wirkte stabil. Umso größer der Schock, als die Entwickler in einem kürzlich veröffentlichten Blogeintrag die Umverteilung ankündigten. Es sollen Talente von dem Projekt Heroes of the Storm abgezogen und auf andere Blizzard Titel verteilt werden. 

Macht der Nexus die Schotten dicht?

Erst auf der diesjährigen Blizzcon hatte Blizzard den ersten Heroes eigenen Charakter Orphea angekündigt. Der jüngste Blogpost der Kalifornier enthüllte das Vorhaben des Studios sich auf andere eSport Titel zu konzentrieren. "Over the past several years, the work of evaluating our development processes and making hard decisions has led to new games and other products that we’re proud of," Über die letzten Jahre haben harte Entscheidungen sowie die konstante Evaluation unser Entwicklungsprozesse, zu neuen Spielen und anderen Produkten geführt auf die wir stolz sind. schreiben CEO J. Allen Brack und Chefentwickler Ray Gresko. "We now have more live games and unannounced projects than at any point in the company’s history. We’re also at a point where we need to take some of our talented developers and bring their skills to other projects. As a result, we’ve made the difficult decision to shift some developers from Heroes of the Storm to other teams, and we’re excited to see the passion, knowledge, and experience that they’ll bring to those projects." Inzwischen haben wir mehr Live-Spiele und unangekündigte Projekte, als irgendwann sonst in der Firmengeschichte. Daher  müssen wir jetzt einige unserer talentierten Entwickler auch an andere Projekte setzen. Folglich haben wir die harte Entscheidung fällen müssen, einige der Heroes of the Storm Entwickler auf andere Teams zur verteilen. Wir freuen uns auf die Leidenschaft, Wissen und Erfahrung die diese Entwickler in die anderen Projekte mitbringen werden.

Heroes of the Storm kein eSport Titel mehr

Zwar bekräftigen die beiden Sprecher im Post, dass der Nexus weiterhin mit neuen Inhalten versorgt wird, machen aber wenig Hoffnung für die ferne Zukunft des Titels. Im selben Atemzug kündigte Blizzard an, das die beiden großen eSport Turniere "Heroes Global Championship" und "Heroes of the Dorm" nicht mehr stattfinden.

Die Entwickler bleiben optimistisch und sehen den Wandel als eine Chance für Heroes of the Storm. Um den Titel langfristig am Leben zu halten, will Blizzard auf die in-game Unterstützung setzen. Hierbei wird die Entwicklung neuer Inhalte, über jegliche eSport Aktivitäten gestellt. Dem zu Folge sieht es wohl so aus, als müssten sich alle Heroes eSport Fans nach einem neuen Titel umschauen. Alle Casual Spieler können erstmal sorgenfrei dabeibleiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

WoW Classic: Alle Flugpunkte der Horde und Allianz im Überblick mit Bildern

WoW Classic: Alle Flugpunkte der Horde und Allianz im Überblick mit Bildern

FIFA 20: So wird das FUTMAS Event in FIFA Ultimate Team ablaufen

FIFA 20: So wird das FUTMAS Event in FIFA Ultimate Team ablaufen

Xbox Series X enthüllt: So sieht die neue Konsole aus

Xbox Series X enthüllt: So sieht die neue Konsole aus

WoW Classic: So funktioniert das neue PVP Ehre-System

WoW Classic: So funktioniert das neue PVP Ehre-System

Kommentare