Amiibos: Dritte und vierte Welle bringen elf neue Figuren

  • INGAME Redaktion
    VonINGAME Redaktion
    schließen

Nintendo-Fans haben sich den 28. November wahrscheinlich schon rot im Kalender angestrichen, dann nämlich erscheint endlich das neue Super Smash Bros. für die Wii U. Neben diversen Modi, Charakteren, Stages und Beschäftigungsmöglichkeiten wird der Crossover-Prügler auch das erste Spiel sein, das Nintendos neue NFC-Figuren, die Amiibos, unterstützt. Bisher ist bereits bekannt, welche Figuren uns mit der 1. Welle zum Launch des Spiels und der 2. Welle Mitte Dezember erwarten. Nun kündigte das Traditionsunternehmen eine 3. und 4. Welle für das erste Quartal 2015 an. Wir sagen euch, welche Figuren mit von der Partie sind.

Amiibos: Die kleinen Wunderfiguren mit dem Zauberchip

Sie sind formschön, kommunizieren mit eurer Konsole, beeinflussen euer Spielerlebnis und gehören einfach in die Glasvitrine jedes Nintendo-Fans. Die Rede ist natürlich von den Amiibos. Die kleinen knapp 15 Euro teuren Figürchen funktionieren dank NFC-Technologie ganz ähnlich wie die bekannten Skylanders und können mit diversen kommenden Wii U-Spielen genutzt werden, um neue Items, Kostüme oder gar ganz neue Spielelemente zu erhalten.

In Mario Kart 8 schaltet ihr mit den Figuren neue Kostüme im Stile der Nintendo-Maskottchen frei, in Hyrule Warriors erhaltet ihr zusätzliche Waffen, Items oder Rubine. In Super Smash Bros. Wii U könnt ihr hingegen euren individualisierten Kämpfer auf der Figur speichern und trainieren, um euch einen Sparrings-Partner heranzuzüchten. Nintendo hat Großes mit den Amiibos vor und so dürften uns in Zukunft wohl noch zahlreiche weitere Figuren erwarten.

Die 1. Welle kommt im November

Passend zum Launch von Super Smash Bros. Wii U am 28. November wird die 1. Amiibo-Welle in den Handel kommen. Mit dabei sind 12 Figuren, darunter Mario, Link, Peach, Pikachu, Donkey Kong, Marth, Yoshi, Fox, Samus Aran, Bewohner, Wii Fit-Trainerin und Kirby:

Die 2. folgt dann im Dezember

Die 2. Welle folgt nicht mal einen Monat später mit sechs weiteren Kämpfern, die die Sammlung auf insgesamt 18 Kämpfer erweitern werden:

Im Januar kommt Welle 3...

Nun gab Nintendo bekannt, welche Amiibos noch folgen werden. Nachdem es vor einiger Zeit Spekulationen um Tom-Nook- und Pikmin-Trio-Figuren gab, lassen diese Newcomer vorerst auf sich warten. Stattdessen erwarten uns mit der 3. Amiibo-Welle, die ab dem 23. Januar 2015 erhältlich sein wird, 6 weitere Figuren der Smash Bros-Kämpfer. Unter anderem sind Lucario, Bowser und Rosalina mit dabei.

...und hat gleich Welle 4 dabei

Und weil es so schön passt, kommt gleich noch die 4. Welle hinterher. Diese kommt mit 5 weiteren Figuren daher, wodurch die Anzahl sammelbarer Figuren dann bereits auf satte 29 steigt. In den Handel sollen die Figuren am 20. Februar 2015 kommen. Hier nun ein Bild der kommenden Figuren:

So viel Spaß geht schnell ins Geld

Da der Release der Amiibos nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt, hat Nintendo jüngst einen Patch für die Wii U herausgebracht, der zum einen das System an sich verbessern soll und zum anderen die Amiibo-Kompatibilität auf eure Konsole bringen soll. Nachdem ihr den Patch mit der Nummer 5.3.0E auf eure Konsole geladen habt, wird die Option „Amiibo-Einstellungen“ euren Systemeinstellungen hinzugefügt. Hier könnt ihr die Daten eurer Figuren verwalten, die Daten eures Amiibos löschen oder ihn auf euren Account registrieren.

Zweifelsohne dürften die Amiibos nicht nur ein kurzer PR-Gag von Nintendo sein, sondern ein fester Bestandteil der zukünftigen Marktstrategie. Während unser Fan-Herz sich freut, weint bereits unser Geldbeutel. Denn bei einem Preis von 15 Euro pro Figur, müssten wir für den Erwerb aller Figuren der ersten vier Wellen satte 435 Euro (15x29) ausgeben. Fangt schon mal an zu sparen.

Wohl dem, der sich ans Sparen hält

Nun dürfte es auch langsam aber sicher klar sein, dass Nintendo mindestens alle Super Smash Bros-Kämpfer als Figuren auf den Markt bringen wird. Mewtu miteingerechnet würde das bedeuten, dass uns zusätzlich zu den nun bekannten 29 Figuren noch 21 weitere erwarten. Damit wären wird dann bei 750 Euro angekommen. Und es könnten noch weitere Figuren folgen!

Was sagt ihr zu den 11 neu angekündigten Amiibos? Sind die Kämpfer nach eurem Geschmack oder wartet ihr noch auf andere Lieblinge? Und wie steht ihr zu dem Kosten-Nutzen-Faktor der Figuren? Wir sind außerordentlich gespannt auf eure Meinung, also schreibt uns jede Menge Kommentare unter diesen Artikel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare