Angespielt: Stellar Overload

  • Christian Böttcher
    VonChristian Böttcher
    schließen

Das sympathische Klötzchen-Adventure Stellar Overload der Indie-Entwickler von Cubical Drift ist seit nunmehr 4 Monaten im Early Access auf Steam und wächst Sekunde um Sekunde. Nicht nur, weil die Community immer mehr Kunstwerke, Konstrukte und Kleinkram erschafft, sondern vor allem dank der fleißigen Entwickler, die ein Update nach dem anderen an den Start bringen. Wir haben uns das dritte und neueste dieser Updates geschnappt und das Spiel einmal für euch angezockt.

Mister Myiagi schickt uns in die große, weite Welt

Beim idyllischen Sturz in den Story-Modus des Abenteuers erhalten wir prompt die erste Aufgabe von unserem bärtigen Dortvorsteher Li King Pei – aka Mister Myiagi: Sucht euren Bruder! Wir machen uns also auf in eine Welt voller Sonnenschein, Rieseneichhörnchen und ausgedehnten Blumenwiesen. Schnell stellen wir jedoch fest, dass der Würfel, auf dem wir uns befinden, einige dunkle Geheimnisse birgt. Was uns erwartet, als wir vom Rand der Welt kippten, ob wir besser zielen als ein Stormtrooper und was es mit den fiesen Deathpunk-Robotern unter der Erde auf sich hat, erfahrt ihr in unserem "Angespielt".

https://www.youtube.com/watch?v=_Ue8HdVoqv0&feature=youtu.be

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare