Keine freundliche Bank

Animal Crossing New Horizons Update: Mehr arbeiten für weniger Sterni

  • vonLisa D.
    schließen

Mit einem Update ist es bei Animal Crossing New Horizons von Nintendo schwieriger geworden, Sternis zu verdienen. Nun berichtet sogar die Financial Times.

  • Weniger Sternis durch neues Update von Animal Crossing New Horizons.
  • Geänderter Zinssatz für das Nook-Portal.
  • Financial Times berichtet über Veränderung. 

Update vom 30. April 2020 - Animal Crossing durch Zinssenkung auf der Titelseite der Financial Times

Die Änderung am Zinssatz der Sterni von Animal Crossing New Horizons hat mittlerweile den Sprung von der Nintendo Switch auf die Hauptseite der Financial Times geschafft. Dort schreibt die Londoner Wirtschaftszeitung auf ihrer Seite: "Die geschätzten 12 Millionen Spieler von Nintendos Cartoon-Fantasie Animal Crossing: New Horizons wurden letzte Woche über den Umzug informiert, bei dem die Bank of Nook die Zinsen für Ersparnisse von rund 0,5 Prozent auf nur 0,05 Prozent senkte.

Der Gesamtzins für egal welche Menge von Ersparnissen wurde jetzt auf 9.999 Sternis begrenzt - die Spielwährung bei Animal Crossing New Horizons, die online zu einem Kurs von etwa 1 USD pro 1,9 Mio. Sterni gekauft werden kann."

Es gibt also nicht nur Spieler, welche sich für Animal Crossing New Horizons interessieren, sondern auch richtige Finanzexperten von der Financial Times

Animal Crossing New Horizons- Update verursacht enttäuschte Fans

Kyoto, Japan – Bei Animal Crossing New Horizons für die Nintendo Switch gibt es nun ein neues Update, welches durch Museums- und Gartenerweiterungen, von den meisten Spielern positiv aufgenommen wird. Doch einige Fans berichten, wie Nintendo es geschafft hat, ganz im stillen den Zinssatz für das Nook-Portal zu ändern. Und dabei entwickeln sich die Zinsen nicht zugunsten der Spieler.

Release (Datum der Erstveröffentlichung)20. März 2020
PublisherNintendo
SerieAnimal Crossing
PlattformenNintendo Switch
EntwicklerNintendo
GenreSimulation

Animal Crossing New Horizons: Zinssatz wird durch neues Update gesenkt 

Die meisten Animal Crossing New Horizons Fans haben durch verschiedene Möglichkeiten, wie zum Beispiel die Zeitreisen, dem Rübenhandel oder durch den Verkauf von Fischen und Insekten bereits den einen oder anderen Sterni auf der hohen Kante liegen. Auf der Nintendo Switch sind die wenigsten Spieler arm und eine Menge der Spieler können sich bereits im Spiel Millionär nennen. Doch durch ein neues Update seitens Nintendo, wird es schwieriger bei Animal Crossing New Horizons, jemals wieder so viel Geld zu verdienen. Der Konzern aus Kyoto macht vielen Spieler den Traum auf die Millionen das Licht aus. Und als wenn das nicht schon genug wäre, veröffentlicht nun eine US-Talkshow eine Corona-Verschwörungstheorie gegen Nintendo.

In einem offiziellen Brief der NookDirect Bank lautet es für Spieler ab sofort: „Werte Kunden, danke für die Nutzung unserer Bank! Im Zuge einer Preisanpassung haben wir die Guthabenzinsen für Ihr Konto gesenkt. Mit diesem kleinen Geschenk bedanken wir uns für ihr Verständnis! Ihre NookDirect Bank“ Hat man einmal Animal Crossing New Horizons auf den neusten Stand gebracht, wird man diese Meldung im nu im Postfach haben und man hat keine Möglichkeit mehr, dies zu ändern. 

Auch wenn in dem Brief die Rede von einem kleinen Dankesgeschenk ist, so sind doch viele Fans sehr wütend über diese Änderung. Schließlich erhält man nur einen einfachen Sterni-Sack-Teppich, welchen man in seinem eigenen Haus auf den Boden legen kann. Selbst der Verkauf des Teppichs bringt nicht viel und reich werden tut man durch den Teppich auch nicht. Daher sind viele Spieler nun von Nintendo enttäuscht und tragen ihre Gefühle auf die sozialen Netzwerke. Nintendo lässt sich von diesen Gefühlen allerdings nicht beeinflussen und meldet sich zu der Änderung vom Zinssatz n Animal Crossing New Horizons nicht.

Animal Crossing New Horizons: Nintendo und Tom Nook mit neuem Update als Geizkragen

Doch eine Sache wird den Fans weiterhin überlassen, was ordentlich die Kasse klingeln lassen kann. Der Rübenhandel, mit welchem der YouTuber Unge schon Millionär geworden ist, ist von den Änderungen des Zinssatzes nicht beeinflusst. Man kann also weiterhin mit seinen Rüben bei Animal Crossing New Horizons handeln, ohne von dem neuen Update betroffen zu sein. 

Animal Crossing New Horizons wird noch weitere Updates erhalten

Auch wenn ein Fan-Video von Animal Crossing New Horizons im Anime Style eigentlich nur ein niedliches Video sein sollte, so greifen Fans von Animal Crossing New Horizons immer wieder auf das Image von Tom Nook in diesem Film zurück. Dort wird der Waschbär als Gangster in den 80er Jahren gezeigt. Viele Fans sind nämlich schon länger der Meinung, dass Nook in der Animal Crossing Reihe ein wahrer Halsabschneider ist und als Geizkragen posiert. Dies bestätigt natürlich auch erneut das Update mit der Zinssenkung. Einige Fans gehen sogar so weit, dass sie den Geiz auf Nintendo direkt übertragen und das Unternehmen als kapitalistisch und unfair bezeichnen. 

Laut einem neuen Leak soll auch bald das Schlummerhaus bei Animal Crossing New Horizons zurückkehren. 

Rubriklistenbild: © Nintendo

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

MontanaBlack: Neue Freundin — Fans dürfen fragen, Twitch-Streamer antwortet
MontanaBlack: Neue Freundin — Fans dürfen fragen, Twitch-Streamer antwortet
MontanaBlack: Neue Freundin — Fans dürfen fragen, Twitch-Streamer antwortet
Knossi: EM-Wette geht schief – Twitch-Streamer verliert legendäres Trikot
Knossi: EM-Wette geht schief – Twitch-Streamer verliert legendäres Trikot
Knossi: EM-Wette geht schief – Twitch-Streamer verliert legendäres Trikot
PS5 kaufen: Neue Konsolen bei OTTO – Chancen auf Nachschub diese Woche
PS5 kaufen: Neue Konsolen bei OTTO – Chancen auf Nachschub diese Woche
PS5 kaufen: Neue Konsolen bei OTTO – Chancen auf Nachschub diese Woche
PS5 kaufen: Neue Konsolen am Mittwoch? – Chancen bei Müller, Expert und OTTO
PS5 kaufen: Neue Konsolen am Mittwoch? – Chancen bei Müller, Expert und OTTO
PS5 kaufen: Neue Konsolen am Mittwoch? – Chancen bei Müller, Expert und OTTO

Kommentare