Schwere Vorwürfe

ApoRed: Shitstorm gegen Skandal-YouTuber – Sexuelle Belästigung im Raum

Der Skandal Youtuber ApoRed hat derzeit mit einem heftigen Shitstorm zu kämpfen. Es geht um sexuelle Belästigung in gleich zwei Fällen – eine Schlammschlacht tobt.

  • Die YouTube Bad-Boys Leon Machere und ApoRed in der Kritik.
  • Den beiden Influencern wird sexuelle Belästigung vorgeworfen.
  • YouTuber will Gerichtsprozess verhindern, doch nun taucht ein zweites vermeintliches Opfer auf.

Update vom 18. August 2020, 19:50 Uhr: Die Meldung, dass ApoRed und Leon Machere eine andere YouTuberin sexuell belästigt haben sollen, verbreitete sich im Netz wie ein Lauffeuer. Schnell bildeten sich zwei Fronten. Die eine Partei, die behauptet, an den Beschuldigungen sei nichts dran. Und diejenigen, die Leon Machere und ApoRed am liebsten im Gefängnis sehen würden. Derjenige, der für das neu entfachte Drama verantwortlich ist, hat sich nun erneut zu dem Thema geäußert.

Vollständiger NameAhmad Nadim Ahadi
Bekannt alsApoRed
Geburtstag12. März 1994
GeburtsortHamburg
Follower auf YouTube78.600 (Stand 17. August 2020)
Follower auf Twitch361.757 (Stand 17. August 2020)

ApoRed: Weiteres vermeintliches Opfer des YouTubers meldet sich zur sexuellen Belästigung

Der YouTuber MiiMii beschuldigte ApoRed und Leon Machere zunächst, die YouTuberin Silvi Carlsson sexuell belästigt zu haben. In einem neuen Video des YouTuber versuchte er den Sachverhalt besser einzuordnen. So glaube er zwar noch immer nicht an die Unschuld der beiden YouTuber, seine Behauptung bezeichnete er allerdings als „unüberlegt“. Aus diesem Grund nahm er den Part über die sexuelle Belästigung wieder aus seinem Video heraus. In einem Kommentar entschuldigte sich MiiMii sogar dafür, diesen Vorwurf in seinem Video geäußert zu haben.

Dies sorgte jedoch nicht dafür, dass ApoRed wieder in seine Social Media-Accounts gehen konnte, ohne von etlichen Hate-Kommentaren bombardiert zu werden. Jetzt scheint die Sache erst richtig ins Rollen zu kommen. Ein Grund dafür: Nun meldete sich eine weitere YouTuberin zu Wort und behauptete, ebenfalls von ApoRed, bürgerlich Ahmad Nadim Ahadi, sexuell belästigt worden zu sein.

Carina Pusch ist eine YouTuberin und Make Up-Artistin. Als solche sollte sie auf der Gang Tour im Jahre 2016 arbeiten. Während sie gerade jemanden schminkte, soll ApoRed in den Raum gekommen sein und sie laut eigener Aussage ungefragt an der Schulter massiert haben. Dies habe die YouTuberin zunächst als störend und nach einer Weile als sexuelle Belästigung wahrgenommen.

Vier Jahre später, am 16. August 2020, sprachen ApoRed und Carina Push im Livestream von YouTuber Unge über den Vorfall. Das Ganze verlief alles andere als professionell. 90 Minuten lang ging es Aussage gegen Aussage. Simon Unge versuchte zu vermitteln, doch die Situation zwischen beiden Parteien eskalierte zusehends. Die Situation erinnerte an einen Streit zwischen Kindern oder eben einen Gerichtsfall.

Zu diesem soll es jedoch, wenn es nach ApoRed geht, nicht kommen. So habe er zwar bereits seinen Anwalt eingeschaltet, solange die Beschuldigungen ihm gegenüber jedoch zurückgenommen werden, werde er keine weiteren rechtlichen Schritte einleiten. Inwiefern die beiden YouTuberinnen noch rechtliche Schritte gegen ApoRed und Leon Machere erwägen werden, ist zum jetzigen Zeitpunkt jedoch unbekannt.

ApoRed und Leon Machere: Sexuelle Belästigung – Schwere Anschuldigungen gegen YouTuber

Erstmeldung vom 18. August 2020: Hamburg, Deutschland – In der deutschen YouTube-Szene ist es nicht so harmonisch wie es scheint. Während viele Leute von einer Community träumen, in der sich alle Content-Creator lieb haben, könnte die Realität ganz anders aussehen. ApoRed und Leon Machere sind bereits seit einigen Jahren auf YouTube unterwegs und gehören beide zu den erfolgreichsten deutschen Personen der Plattform. Nun wird ApoRed und Leon Machere sexuelle Belästigung von einer weiteren YouTuberin vorgeworfen.

ApoRed und Leon Machere blicken gemeinsam auf eine lange YouTube-Karriere zurück. Während Ahmadd Nadim Ahadi, wie ApoRed bürgerlich heißt, seine Abonnenten mit einer Mischung aus Gameplay und Lifestyle-Videos überzeugen konnte, setzte Leon Machere vor allem auf Straßenpranks. Die meisten von Macheres Videos waren allerdings gestellt. Dies klärte sich nach einem Streit mit dem YouTuber MiiMii auf.

Genau dieser MiiMii sorgte nun auch für den momentanen Aufruhr. In seinem neusten Video, in welchen er mal wieder Leon Machere kritisiert, behauptet der YouTuber, ApoRed und Leon Machere hätten eine andere YouTuberin sexuell belästigt. Genauer gesagt hätten sie von ihr Oral-Verkehr verlangt. So lauten zumindest die Anschuldigungen.

Dabei liegt der Vorfall bereits über vier Jahre zurück. Die angeblich sexuell belästigte YouTuberin heißt Silvi Carlsson. Bereits im Jahre 2016 erzählte sie in einem Video, dass sie von zwei bekannten YouTubern sexuell belästigt worden sei. Im Backstage-Bereich des WebVideo-Preises sollen angeblich ApoRed und Leon Machere die YouTuberin zum Oral-Verkehr aufgefordert haben. Im Gegenzug hätte Silvi Carlsson einen Push auf YouTube erhalten können. Natürlich lehnte die YouTuberin das unmoralische Angebot wutentbrannt ab. In ihrem Video von vor vier Jahren konnte Silvi Carlsson keine Namen nennen. Dies übernahm nun MiiMii.

ApoRed und Leon Machere: YouTuber reagieren und Fall landet wohl vor Gericht

Die YouTube-Landschaft besteht zu einem großen Teil aus Reaction-Videos. Der neuartige Trend begeistert die Massen. Daher dauerte es nicht lange, bis die ersten YouTuber zu dem Fall ihre Meinung kundgaben. VIK (970.000 Abonnenten) hatte etwas Derartiges bereits gedacht. In seinem Video erzählte er von einem ähnlichen Vorfall.

Auf der Gang-Tour, einem YouTuber-Event, an welchem unter anderem auch Leon Machere und ApoRed teilgenommen haben, sei ein Mädchen, welches vermeintlich minderjährig war, heulend aus dem Tour-Bus gelaufen, in dem angeblich auch ApoRed und Leon Machere saßen. Ob das Mädchen tatsächlich aufgrund der beiden YouTuber angefangen hat zu weinen, konnte VIK indes nicht genau sagen.

MontanaBlack hingegen glaube fest an die Unschuld von ApoRed. Sein "Homie" ApoRed würde etwas Derartiges nicht tun und stünde sowieso auf einen anderen Typ Frau. Zudem riet MontanaBlack seinem YouTube-Kollegen dazu, rechtliche Schritte gegen die YouTuberin einzuleiten. Genau dies hat ApoRed nun getan.

YouTuber ApoRed beteuert weiterhin seine Unschuld.

In einem YouTube-Video zeigte sich ApoRed sehr wütend über die Beschuldigungen der sexuellen Belästigung. Abgesehen davon, dass er die Vorwürfe von sich wies, beleidigte Ahman Nadim „ApoRed“ Ahadi das vermeintliche Opfer Silvi Carlsson in seinem Video. Diese Beleidigungen hat er mittlerweile aus dem Video entfernt. Wie der YouTuber bestätigte, habe er bereits seine Anwälte eingeschaltet. Gut möglich also, dass dieser Fall vor Gericht landet. Leon Machere hat sich bislang zu den Vorwürfen der sexuellen Beläsitung nicht geäußert. *ingame.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Rubriklistenbild: © Instagram: Leon Machere

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

MontanaBlack: Streamer gibt mit PS5 Vorbestellung an – Neider sind wütend
MontanaBlack: Streamer gibt mit PS5 Vorbestellung an – Neider sind wütend
MontanaBlack: Streamer gibt mit PS5 Vorbestellung an – Neider sind wütend
PS5: Vorbestellen versäumt? – So doch noch an die Sony-Konsole kommen?
PS5: Vorbestellen versäumt? – So doch noch an die Sony-Konsole kommen?
PS5: Vorbestellen versäumt? – So doch noch an die Sony-Konsole kommen?
Knossi: Randale bei Late Night Berlin – Twitch-Streamer rastet im TV aus
Knossi: Randale bei Late Night Berlin – Twitch-Streamer rastet im TV aus
Knossi: Randale bei Late Night Berlin – Twitch-Streamer rastet im TV aus
MontanaBlack: Urlaubsabbruch wegen Fans? Twitch-Streamer wird emotional
MontanaBlack: Urlaubsabbruch wegen Fans? Twitch-Streamer wird emotional
MontanaBlack: Urlaubsabbruch wegen Fans? Twitch-Streamer wird emotional

Kommentare