Zeugen stärken Aussagen

ApoRed: Vorwürfe wegen sexueller Belästigung - Jetzt sprechen die Zeugen

  • vonMichael Warczynski
    schließen

Dem YouTuber ApoRed wird sexuelle Belästigung vorgeworfen. Nun zieht er vor Gericht, um gegen die Anschuldigungen vorzugehen. Zeugen sollen jetzt sprechen.

  • Die YouTube Bad-Boys Leon Machère und ApoRed in der Kritik.
  • Nun wird den beiden Influencern sexuelle Belästigung vorgeworfen.
  • ApoRed zieht vor Gericht – Zeugenaussagen sind eindeutig.

Hamburg, Deutschland –Die deutsche YouTube-Szene scheint nicht so harmonisch zu sein, wie mache wohl vermuten. Denn die Realität, in der Welt der Content-Creatoren sieht ganz anders aus. Die beiden äußerst erfolgreichen YouTuber ApoRed und Leon Machère sind bereits seit einigen Jahren auf YouTube unterwegs. Doch plötzlich wird ein altes Thema wieder hochgeholt: ApoRed und Leon Machère wird sexuelle Belästigung von einer YouTuberin vorgeworfen.

Vollständiger NameAhmad Nadim Ahadi
Bekannt alsApoRed
Geburtstag12. März 1994
GeburtsortHamburg
Follower auf YouTube78.600 (Stand 17. August 2020)
Follower auf Twitch361.757 (Stand 17. August 2020)

ApoRed: Sexuelle Belästigung – Schwere Anschuldigungen gegen YouTuber

Ahmadd Nadim Ahadi, wie ApoRed bürgerlich heißt, blickt zusammen mit Leon Machère auf eine erfolgreiche Zeit auf YouTube zurück, auch wenn ApoRed seinen ehemaligen YouTube-Account für etwa 100.000 Euro versteigert hat. Oftmals wurde vor allem Leon Machère kritisiert, da viele seiner Videos allem Anschein nach gestellt waren. Der Machere-Skandal klärte sich nach einem Streit mit MiiMii auf und der YouTuber wurde rehabilitiert.

Und genau dieser YouTuber MiiMii sorgt auch jetzt für große Schlagzeilen. Denn in einem seiner neusten Videos, in dem er erneut Leon Machère kritisiert, behauptet der YouTuber, ApoRed und Leon Machère hätten eine andere YouTuberin sexuell belästigt. Wie sich später jedoch herausstellte, handelt es sich dabei lediglich um eine Anschuldigung ohne handfeste Beweise, was MiiMii dazu bewog, sich im Rahmen eines Videos bei ApoRed zu entschuldigen. Doch die Vorwürfe bleiben bestehen.

ApoRed: Das soll der YouTuber zusammen mit Leon Machère getan haben

Zurzeit liegt der Vorfall 4 Jahre zurück. Die damals angeblich sexuell belästigte YouTuberin heißt Silvi Carlsson. Sie erzählte bereits 2016, dass sie im Backstage-Bereich des WebVideo-Preises von zwei YouTubern, die zum damaligen Zeitpunkt namentlich nicht genannt wurden, sexuell belästigt wurde.

Schon damals kamen Spekulationen auf, dass es sich angeblich um ApoRed und Leon Machère handeln soll. Diese sollen von Silvi Carlsson für einen Push auf YouTube Oral-Verkehr verlangt haben. Die YouTuberin lehnte das unmoralische Angebot wutentbrannt ab. Erst jetzt sollen sich, durch das entsprechende Video von MiiMii, die damaligen Spekulationen, um welche YouTuber es sich wohl gehandelt hat, bestätigen.

Auf einem YouTuber-Event, namens der ‚Gang-Tour‘, soll ein vermeintlich minderjähriges Mädchen heulend aus dem Tour-Bus der beiden YouTuber gelaufen sein. Ob das Mädchen wegen ApoRed und Leon Machère geweint hat, konnte bislang keiner der anwesenden YouTuber bestätigen.

ApoRed und Leon Machere: YouTuber wegen sexueller Belästigung vor Gericht

Der Twitch-Streamer MontanaBlack, glaubt jedoch fest an die Unschuld seines Freundes ApoRed. So sagt er, dass sein "Homie" ApoRed etwas Derartiges nicht tun würde und sowieso auf einen anderen Typ Frau stehen würde. Zudem riet MontanaBlack seinem YouTube-Kollegen dazu, rechtliche Schritte gegen die YouTuberin einzuleiten. Genau dies hat ApoRed nun getan.

ApoRed: YouTuber zieht vor Gericht – Zeugen sollen sexuelle Belästigung aufklären

Bereits zuvor stellte ApoRed klar, dass sich sein Anwalt nun mit den Vorwürfen der sexuellen Belästigung beschäftigt. In einem seiner neusten Videos stellt der YouTuber nun klar, dass dieser Fall offiziell vor Gericht geht und das von ApoReds Seite aus. So scheint es, als ob ApoRed sich besonders sicher ist, dass die Anschuldigungen gegen ihn gelogen sind. Dazu äußern sich auch zwei bekannte YouTuber, die zusammen mit ApoRed und Leon Machère auf der Tour vertreten waren.

Die erste Person, die sich zu der Thematik äußert, ist Paola Maria. Sie selbst sagt, dass sie ApoRed erst seit der ‚Gang-Tour‘ kennt und dieser einen „höflichen“ und „netten“ Eindruck auf sie gemacht hat. Des Weiteren beschriebt die YouTuberin das Verhalten von ApoRed als „distanzierter“. Paola Maria spielt in dieser Thematik eine große Rolle, da sie diejenige gewesen ist, die in dem Raum, in dem der sexuelle Übergriff stattgefunden haben soll, gefilmt hat.

Sie stärkt bei ihrer Aussage ganz klar den Rücken von ApoRed, da Paola Maria den Aussagen des YouTubers zustimmt und sogar selbst sagt, dass ApoRed einen nervösen Eindruck gegenüber den Mädchen im Raum gemacht hätte. Die wohl schwerwiegendste Aussage von Paola Maria ist jene, dass sie behauptet dauerhaft mit ApoRed im Raum gewesen zu sein. Somit behauptet die YouTuberin das genaue Gegenteil von Carina Pusch, dem vermeintlich zweiten Opfer des Beschuldigten. Außerdem betont sie, dass sie bei solchen sexuellen Übergriffen niemals weggeguckt hätte und diese sehr ernst nimmt. Anschließend sagt Paola Maria noch, dass ApoRed am Ende zu seinen „Jungs“ gegangen wäre und nicht im Raum geblieben ist.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#familytime ❤️

Ein Beitrag geteilt von P A O L A M A R I A (@paola) am

Der zweite bekannte YouTuber, der sich zu dem Vorfall äußert, heißt Abdel. Dieser stellt schon von Anfang an klar, dass er nichts von einem sexuellen Übergriff mitbekommen habe. Und trifft dabei die Aussage: „Ich weiß von meinen Gedanken und meinem Kopf, dass ApoRed wirklich mit mir da war und wirklich auch wieder gegangen ist.“ Zudem sagt Abdel auch, dass er „ApoRed entlasten kann“ und betont, dass er zu jeder Zeit „mit ApoRed zusammen gewesen“ sei.

Auch die drei Fans, die zusammen mit ApoRed im Raum gewesen sind, äußern sich zu den Vorwürfen nun über Instagram. Das erste Mädchen, welches Sultan heißt, untermauert hierbei die Aussagen von ApoRed, Paola Maria und Abdel. So sagt sie: „Paola und die Blondhaarige haben uns nie alleine gelassen, was bedeutet, dass du niemals alleine mit uns dreien und Carina gewesen bist. [...] in unserer Gegenwart ist zwischen euch dennoch kein Wort gefallen.

All diese Zeugenaussagen scheinen ApoReds Äußerungen bezüglich des Themas zu unterstreichen. Nun decken die meisten Fans den Rücken von ApoRed und Carina Pusch wird als unglaubwürdig eingestuft. Nun scheint also Carina an der Reihe zu sein, diese Aussagen zu widerlegen. Denn eine Falschaussage zu einer solchen Thematik könnte nicht nur bei den Fans schlecht ankommen, sondern auch vor Gericht Konsequenzen nach sich ziehen. Der umstrittene Streamer Dr Disrespect hält sich nicht zurück. Nun hetzt er gewaltig gegen Mobile Gamer. Ein weiteres Problem bahnt sich in Indien an, denn nun beschließt die indische Regierung die Löschung von 118 neuen chinesischen Apps, darunter auch PUBG.. „Idioten und Realitätsverweigerer“, MontanaBlack distanzierte sich klar gegen jede Form des Rassismus.

Rubriklistenbild: © YouTube: ApoRed

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

MontanaBlack: Streamer sauer über Steuer-Nachzahlungen - Fans mit null Verständnis
MontanaBlack: Streamer sauer über Steuer-Nachzahlungen - Fans mit null Verständnis
MontanaBlack: Streamer sauer über Steuer-Nachzahlungen - Fans mit null Verständnis
PS5: Konsole ausverkauft - Kommt eine zweite Vorverkaufswelle von Sony?
PS5: Konsole ausverkauft - Kommt eine zweite Vorverkaufswelle von Sony?
PS5: Konsole ausverkauft - Kommt eine zweite Vorverkaufswelle von Sony?
PS5: Preis und Release offiziell enthüllt – Vorbestellung auf Amazon gestartet
PS5: Preis und Release offiziell enthüllt – Vorbestellung auf Amazon gestartet
PS5: Preis und Release offiziell enthüllt – Vorbestellung auf Amazon gestartet
MontanaBlack: Streamer boykottiert neues Twitch-Feature – Fans sind enttäuscht
MontanaBlack: Streamer boykottiert neues Twitch-Feature – Fans sind enttäuscht
MontanaBlack: Streamer boykottiert neues Twitch-Feature – Fans sind enttäuscht

Kommentare