ARCTIC: Freezer 33 eSports One vorgestellt

  • Christian Böttcher
    VonChristian Böttcher
    schließen

Es wird frostig im Gehäuse - Nachdem Arctic ihre beliebte Reihe an CPU-Kühlern bereits in der Vergangenheit um etliche Varianten erweitert hat, folgt nun die Krönung. Zu Freezer 33 Penta, Plus, CO und TR gesellte sich schon nach kurzer Zeit eine farbenfrohe eSports-Version für alle, die ihren PC-Tower jederzeit kühl und damit leise halten wollen. Inzwischen hat der Konzern mit Sitz in der Schweiz angekündigt, auch dieses Modell mit einem Upgrade zu versehen. Unter dem Titel eSports One findet in Kürze ein neuer Motor seinen Weg in die den Kühler.

eSports One: Motor und Beschichtung sind neu

Beim Freezer 33 eSports One handelt es sich um die abgespeckte, aber damit nicht weniger leistungsfähige Alternative zur doppelt besetzten eSports Edition. Anstelle der entgegengesetzt montierten Bionix F120 Lüfter erwartet euch einer der kraftvollen Lüfter mit einer neu entwickelten thermischen Beschichtung. Die Kühlleistung erhöht sich damit auf satte 200 Watt TPD (Thermal Design Power). Um dabei die maximale Wärmeabgabe zu gewährleisten, wurde eine Beschichtung gewählt, deren Oberflächenstruktur für Mikro-Turbulenzen am Material sorgt. Das Resultat: Etwaige Wärme verlässt schneller den Tower und die CPU bleibt cool.

Doch auch der Motor im kompakten Kühler ist brandneu. ARCTIC hat sich hier für einen 3-Phasen-Motor entschieden, der vor allem durch enorme Laufruhe und Lebensdauer glänzen kann. Vibrationen werden zurückgehalten und einer lästigen Geräuschkulisse beim intensiven Zocken damit vorgebeugt.

Die technischen Daten des Kühlers im Überblick:

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare