Assassin's Creed: Die Assassinen in der Übersicht - Jacob & Evie Frye

  • INGAME Redaktion
    VonINGAME Redaktion
    schließen

Der Release des langerwarteten Assassins Creed Origins steht kurz bevor. Zwei Nächte müsst ihr euch noch gedulden, bevor ihr Pyramiden plündert, Kamele reitet und eine kolossale Verschwörung der Templer aufdeckt. Um euch die Wartezeit etwas zu versüßen und gemeinsam in Nostalgie zu schwelgen, werden wir euch in den nächsten Tagen die größten Hauptfiguren aus den vorangegangen Teilen vorstellen und tief in den Orden der Assassinen eintauchen. Wir beginnen mit Altair, der in den letzten Zügen des Mittelalters lebte und arbeiten uns Stück für Stück in Richtung Moderne vor, wo Desmond Miles auf uns wartet. Wir hoffen, Neueinsteiger können einen kleinen Einblick in die Welt von Assassin's Creed genießen und echte Fans erinnern sich mit Freude zurück an die alte Zeit.

Spoilerwarnung: Der Artikel kann etwaige Spoiler enthalten, die euch Einzelheiten zum entsprechenden Teil der Reihe verraten.

Frye Zwillinge - Viktorianisches Zeitalter

Die Geschwister Frye wurden in England auf einer abgeschiedenen kleinen Farm zu Assassinen ausgebildet. Der Vater selbst übernahm die Ausbildung der beiden sehr unterschiedlichen Zwillinge. Während Jacob stets auf Krawall gebürstet war, ist Evie sehr ruhig und konzentriert bei ihren Aufträgen und Attentaten. Die beiden Geschwister wurden schon früh mit ihrer Abstammung und ihrer Aufgabe bei den Assassinen vertraut gemacht. Mit dem Ziel, London von den Templern zu befreien, wurden sie von ihren Zuhause fortgeschickt. Dort nahm dann auch ihr gemeinsames Leben ein Wendung und beide entwickelten sich in unterschiedliche Richtungen weiter.

Jacob ( 9.November 1847 - ?)

Jacob legt einen jugendlichen, rebellischen aber einen bemerkenswert beherrschten Charakter an den Tag. Er ähnelt stark dem jungen Italiener Ezio Auditore. Auf die Ansichten der Templer gibt er nicht viel und ihre Vorhaben sind ihm sonderlich egal. Jacob sieht sie stets als seine Feinde und weigert sich, ihre Perspektiven zu verstehen. Jacob ist im Gegensatz zu anderen Assassinen weder mitfühlend noch verständnisvoll. Er erledigt die meisten seiner Aufgaben ohne Rücksicht auf Verluste und ist sich meistens den Konsequenzen nicht bewusst. Das stellt sich insbesondere darin dar, dass er eine Straßen-Gang anführt, um die Templer zu vertreiben.

Obwohl er ein brutaler Schläger ist, wirkt er recht ruhig und diszipliniert. Jacob ist also ein typischer Blender. Er spielt zumeist den Ruhigen, Verträglichen, ist aber er ein Mann, der Taten folgen lässt. Das zeigt uns eine hohe emotionale Intelligenz, mit der er in der Lage ist, seine Umgebung zu manipulieren, auch wenn ihm das strategische Denken eher schwer fällt. Auch die Frys begleiten wir eine Weile durch die kommenden Jahre. So erleben wir im Laufe der Zeit einen immer strengeren und nachdenklicheren Jacob. Der jugendliche Ansporn längst verloren, zählt nur noch die Kontrolle über London.

Evie ( 9.November 1847 - ?)

Evie ist das genaue Gegenteil ihres Bruders. Sie selbst erwähnte einmal, dass es möglicherweise daran liegen könnte, dass sie das „ältere“ Geschwisterteil der beiden Zwillinge ist. Evie ist stehts bedacht, sich um andere Menschen zu kümmern. Anders als ihr Bruder ist sie recht ruhig, liebevoll und herzlich. Sie wirkt gelegentlich auch einmal unsicher und versteht sich in der Manipulation und Argumentation eher weniger als Jacob es tut. Dennoch ist sie eine Vorzeige-Assassinin. Evie hat einen unglaublichen Sinn für die Details und besitzt eine extrem hohe strategische Intelligenz.

Sie widmet sich im Laufe ihres Lebens nicht etwa dem Töten der Templer, sondern eher dem Finden der Edensplitter.  Sie liegt mit ihren Bruder des Öfteren im Streit und findet seine Aktionen nicht sonderlich gut. Dennoch unterstützt sie ihren Bruder, wo sie kann. Ihr weiterer Lebensweg galt nicht dem Schutze von London, sondern dem weiteren Auffinden der Edensplitter. Einen Großteil ihres Lebens verbringt die belesene Assassinin in Indien.

Obwohl sich beide Frye Geschwister sich so unglaublich verschieden gegenüberstehen, haben sie dennoch ein Band wie es nur Zwillinge haben können. Beide besitzen eine besondere Form von taktischem Einfühlungsvermögen und Manipulations-Talent. Der eine mehr, der andere weniger. Dennoch sind die Frye Zwillinge zusammen unschlagbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare