Assassins Creed: Neuer Teil, neues Setting?

  • INGAME Redaktion
    VonINGAME Redaktion
    schließen

Noch sind die beiden neusten Titel des Assassins Creed Franchise nicht einmal offiziell im Handel erhältlich, da beginnen schon erste Spekulationen über einen geeigneten Schauplatz für einen kommenden Assassins Creed Ableger.

Mal ganz ehrlich, so ein Spielejahr ohne einen neuen Assassins Creed Teil wäre doch schon ziemlich langweilig, oder? Genau das wird sich der französische Publisher Ubisoft auch gedacht haben und bringt mit Assassins Creed: Unity (Teil sechs) und Assassins Creed: Rogue (Teil sieben) in diesem Jahr gleich zwei Titel auf den Videospielemarkt.

Bis besagte Spiele im Handel käuflich zu erwerben sind dauert es zwar noch gut zwei Wochen, doch schon jetzt gehen die Spekulationen über ein Setting für eine Fortsetzung der Reihe von vorne los. Zu den Diskussionen über einen geeigneten Schauplatz wurde auch wieder ein alter Bekannter dazu geholt, nämlich das feudale Japan. Diese historische Epoche tauchte bereits vor zwei Jahren in mehreren Gerüchten zur Serie auf.

In einem kürzlich geführten Interview äußerste sich Ubisofts Creative Director Alex Hutchinson ein weiteres mal zu diesem Gerücht und unterstrich seine Aussage von vor zwei Jahren.

Man könne dieses Setting natürlich nutzen, allerdings sei es um die Gerüchte zu Assassins Creed schon zu oft aufgegriffen worden, als das man diesen Schauplatz dann für erfrischend und neu halten würde, so Hutchinson.

Abschließend fügte er hinzu, dass die Assassins Creed Reihe stets auf Schauplätze und historische Epochen ausgerichtet ist, welche noch nie in einem Videospiel Verwendung gefunden haben und bei einem Spiel im feudalen Japan, indem man ein Samurai oder Ninja spielt hätte man einfach das Gefühl dies zuvor schon einmal gemacht zu haben. Ein Indie im 19. oder 20. Jahrhundert während der britischen Kolonialisierung wäre für ihn aber durchaus denkbar und interessant.

Was für einen Schauplatz würdet Ihr euch für den nächsten Assassins Creed Teil wünschen? Wäre die jüngere Vergangenheit oder sogar die Gegenwart für euch vorstellbar?

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare