Assassins Creed Unity: Neuer Trailer zeigt Zeit-Anomalie

  • INGAME Redaktion
    VonINGAME Redaktion
    schließen

Hobby-Meuchelmörder aufgepasst: Mit dem kürzlich erschienenen Trailer zu dem im November erscheinenden "Assassins Creed Unity" bekommt Ihr neues Bildmaterial geliefert. Anstelle der "üblichen" Assassins Creed-Trailer erwartet euch diesmal aber eine Überraschung, Ihr findet euch nämlich im Paris des Zweiten Weltkriegs wieder. Laut Publisher werden diese völlig unangekündigten Bilder für großes Aufsehen sorgen.

http://youtu.be/OwvOtI8YQJQ

Wie Ihr im sogenannten Zeit-Anomalie-Video erfahrt, ist auch der Animus nicht immer ganz zuverlässig. So findet Ihr euch, kurz nachdem die Simultion der Französischen Revolution zusammenbricht, auf den Bahngleisen eines von Nazis besetzten Paris' wieder und entkommt nur knapp dem Tod. Mit diesem Setting dürft Ihr euch nun auf das Erklimmen des Eiffelturms oder das Schießen auf deutsche Jagdflieger und Zeppeline freuen.

Unbekannt ist allerdings, welchen Umfang dieser Abschnitt haben wird, ebenso wie die Häufigkeit solcher Passagen. Gerade bei einer frischen Umgebung wie dieser wäre es doch schade, wenn die Spieldauer zu kurz ausfällt. Hoffen wir also, dass das Ganze angemessen gewürdigt wird. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, dass wir auf mehrere solcher Sequenzen stoßen und es uns in ganz andere Zeitepochen verschlagen wird, dazu ist allerdings noch nichts bekannt.

Mittlerweile bestreiten sogar schon die Ersten Kampfeinlagen und Kletterpassagen im Paris des 18. Jahrhunderts und konnten sich nicht nehmen, davon ein Bild zu machen. Aber seht selbst:

"Assassins Creed Unity" erscheint weltweit am 13. November 2014 für die Xbox One, die Playstation 4 und den PC. Freunde der alten Konsolengeneration dürfen sich derweil auf "Assassins Creed Rogue" freuen.

Wie gefällt euch das Setting? Würdet Ihr gerne im Paris des Zweiten Weltkriegs als Assassine den Eiffelturm erklimmen oder hättet Ihr euch lieber einen Abstecher in ein anderes Zeitalter gewünscht? Lasst uns eure Meinung in den Kommentaren da.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare