An den Pranger

Battlefield 2042: Harte Strafen für Alpha-Leaks – EA kennt ab jetzt keine Gnade

  • Janik Boeck
    VonJanik Boeck
    schließen

Battlefield 2042 hatte einen Alpha-Test, um das Game auf Herz und Nieren zu prüfen. Einige Spieler hatten Material veröffentlicht. Nun droht EA mit harten Strafen für Alpha-Leaks.

Stockholm – Die Fans von Battlefield 2042 warten sehnsüchtig auf Gameplay zum fertigen Spiel. Nachdem EA und DICE die Erwartungen recht hoch geschraubt haben, wollen sich die Fans nun selbst vom Spiel überzeugen. Bisher fand allerdings nur die Alpha auf dem PC statt, an der man eigentlich nur unter strengen Auflagen teilnehmen durfte. Einigen Leakern war das allerdings egal und die ersten Szenen Gameplay machten schnell die Runde. EA und DICE zeigen keine Gnade und drohen mit harten Strafen.

Name des SpielsBattlefield 2042
Release (Datum der Erstveröffentlichung)22. Oktober 2021
Publisher (Herausgeber)Electronic Arts (EA)
SerieBattlefield
EntwicklerDICE, Criterion Games, Ripple Effect
Plattformen PS4/PS5, Xbox One/Xbox Series X, PC
GenreFirst-Person Shooter

Battlefield 2042: Leakern drohen hohe Strafen – EA greift durch

Die extrem strengen Auflagen und die unterschriebene Verschwiegenheitserklärung scheint einige Leaker nicht gestört zu haben. So kam es im Laufe der Alpha zu Leaks von Gameplay aus Battlefield 2042. In einem Videoclip sind 11 Minuten ungeschnittenes Gameplay zu sehen, was die Fans der Battlefield-Reihe sehr freute. EA und DICE sind davon allerdings weniger begeistert.

Schon vor der Alpha von Battlefield 2042 postete der Chef Community Manager von EA, Adam Freeman, eine Erinnerung und kleine Warnung auf Twitter. Dort erinnerte er die Teilnehmer:innen daran, dass sie vertraglich dazu verpflichtet seien, keine Bild-Inhalte aus der Alpha von Battlefield 2042 zu teilen.

Ihr habt eine Verschwiegenheitserklärung für diesen Playtest unterzeichnet. Videos, Screenshots und Streaming des Playtests werden mit Strikes auf euren Kanälen geahndet.

Adam Freeman auf Twitter

Es handelt sich bei diesen Strikes allerdings nicht um einfache Timeouts. Wie sich nun herausstellte, könnten die Leaker gleich doppelt bestraft werden. Zum einen verlieren sie die Möglichkeit, an zukünftigen Playtests von EA teilzunehmen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dass die Leaker auch eine Sperre für das fertige Spiel erhalten. Wer also Bilder oder Videos der Alpha geleakt hat, wird eventuell das letzte Mal Battlefield 2042 gespielt haben – zumindest mit dem entsprechenden Account. Bisher ist nämlich nicht klar ob es sich um ID-Bans handeln wird.

Battlefield 2042: Leakern drohen hohe Strafen – EA greift durch

EA scheint auch schon mitten drin zu sein in der Bann Welle. Adam Freeman führte in seinem Tweet weiter aus, dass innerhalb der ersten 48 Stunden der Alpha von Battlefield 2042 bereits viele Accounts gesperrt worden seien. EA und DICE lassen also keineswegs mit sich spaßen. Wer das Glück hatte am Playtest teilzunehmen, sollte sich dreimal überlegen ob es das Wert ist. Auch einen Account zu teilen kann schon ernste Konsequenzen nach sich ziehen.

Battlefield 2042: Leakern droht die Höchststrafe – EA zeigt keine Gnade

Alle, die die Alpha von Battlefield 2042 noch nicht spielen konnten, müssen allerdings vermutlich nicht mehr lange warten. Laut Tom Henderson zeigt der Entwickler aus Stockholm auf der Gamescom 2021 schon das nächste Gameplay aus Battlefield 2042. Generell ist davon auszugehen, dass in den nächsten Wochen zunehmend Inhalte aus Battlefield 2042 gezeigt werden.

Das Spiel soll schließlich am 22. Oktober 2021 auf den Markt kommen und noch sind nicht alle Inhalte bekannt. Von den zehn Spezialisten, die zum Release von Battlefield 2042 zur Verfügung stehen, sind erst fünf bekannt. Und auch die Spielmodi in Battlefield 2042 sind noch nicht alle bekannt. Der Reveal von Hazard Zone steht noch aus, Gerüchten zufolge scheint es sich aber um eine Mischung aus Escape from Tarkov und Hunt: Showdown handeln.

Rubriklistenbild: © Electronic Arts/pixabay (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare