Keine Chance für Cheats

Battlefield 2042: Kampf gegen Cheater – EA bedient sich bei Fortnite

  • Janik Boeck
    VonJanik Boeck
    schließen

Battlefield 2042 hat den Kampf gegen Cheater aufgenommen. EA setzt als Anti-Cheat-Software das System der bekannten Battle Royale-Games Fortnite und Apex Legends ein.

Redwood City, Kalifornien – Battlefield 2042 soll der Reihe zu altem Glanz verhelfen. EA und DICE wollen der Konkurrenz von Activision den Kampf ansagen und den neuesten Ableger der Battlefield-Reihe in den Shooter-Olymp heben. Damit das auch gewährleistet wird, soll direkt zum Launch eine Anti-Cheat-Software greifen. Die soll Battlefield 2042 auch schon in der Open Beta schützen.

Name des SpielsBattlefield 2042
Release (Datum der Erstveröffentlichung)19. November 2021
Publisher (Herausgeber)Electronioc Arts (EA)
SerieBattlefield
EntwicklerDICE, Criterion Games, Ripple Effect
PlattformPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X|S, PC
GenreFirst-Person Shooter

Battlefield 2042: Anti-Cheat-System aus Apex Legends und Fortnite

Battlefield 2042 bekommt eine Anti-Cheat-Software. Damit reagieren DICE und EA auf die direkte Bedrohung, die von Cheater:innen ausgeht. Schon lange vor dem Release kursierte die Meldung, dass Cheat-Seiten für Battlefield 2042 aufrüsten und Cheats verkaufen würden. In einem Blog Post erklärte der Entwickler nun, dass die Anti-Cheat-Software schon in der Beta aktiv sein werde.

Um welches System handelt es sich? Einige Fans werden die Anti-Cheat-Software, die schon in der Open Beta von Battlefield 2042 greifen soll, bereits kennen. Es handelt sich um Easy Anti-Cheat. Das Programm wird auch in Apex Legends und Fortnite verwendet.

Das sagen DICE und EA: Die Anti-Cheat-Software ist nicht das Einzige, das der Publisher aus Redwood City verspricht. Man wolle Cheaten generell nicht tolerieren und habe Teams, die speziell für die Bekämpfung von Cheater:innen zuständig seien. Man werde konstant an Anti-Cheat-Maßnahmen arbeiten. Wer cheate, werde gebannt. Um das noch zuverlässiger umsetzen zu können, wolle man auf die Zusammenarbeit mit der Community setzen.

Battlefield 2042: Anti-Cheat wird um Report-System erweitert

DICE und EA legen den Kampf gegen Cheater:innen teilweise auch in die Hände der Fans. Battlefield 2042 soll ein System enthalten, über das Spieler:innen schon während des Matches gemeldet werden können. Hier können die Fans jegliches Fehlverhalten – von Schummeln bis hin zu Beleidigungen – melden.

Battlefield 2042: Anti-Cheat-System wird um Report-System erweitert

Wie meldet man Cheater:innen? Das System hat sich in Battlefield 2042 im Vergleich zu den Vorgängern etwas verändert. Dadurch, dass ihr nun direkt im Spiel melden könnt, ist es vor allem schneller. So meldet ihr Spieler:innen in Battlefield 2042:

  • 1. In der Spieler:innen- und Truppliste oder im Social-Menü auswählen, wen ihr melden wollt.
  • 2. Wählt „Melden“.
  • 3. Wählt den Grund eurer Meldung (z.B. Beleidigender Text- oder Voice-Chat, Cheats)
  • 4. Wählt „Meldung senden“ – Ihr könnt optional einen Kommentar anfügen.

Mit der Anti-Cheat-Software und dem neuen Report-System gehen DICE und EA einen wichtigen Schritt, um Battlefield 2042 zu einem spaßigen Spiel zu machen – so zumindest der Plan. Denn in der Beta hat es schon mal nicht wirklich funktioniert. Dort hat sich gezeigt, dass Cheater in Battlefield 2042 schon vor dem Release ein Problem sind.

Wir haben hier übrigens noch ein paar Tipps und Tricks für den Einstieg in die Open Beta von Battlefield 2042 für euch. So findet ihr euch schnell im neuen Shooter zurecht.

Rubriklistenbild: © Electronic Arts/Epic Games (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare