Das gibt Krieg

Battlefield 2042: Ea wirbt Manager vom Call of Duty-Publisher Activision ab

  • Janik Boeck
    VonJanik Boeck
    schließen

Battlefield 2042 soll wieder einer der großen Titel der Reihe werden. EA hat sich nun einen Manager geschnappt, der vorher beim Call of Duty-Publisher Activision gearbeitet hat.

Stockholm – Es bricht erneut ein virtueller Krieg aus. Mit Battlefield 6 wollen EA und DICE zu alter Stärke zurückfinden und dem direkten Konkurrenten Call of Duty den Rang als Platzhirsch streitig machen. Die Vorherrschaft des Shooters von Activision hält einfach schon zu lange an. Um zu gewährleisten, dass Battlefield 6 genauso erfolgreich wird wie Call of Duty, hat EA sich kurzerhand den General Manager vom direkten Konkurrenten geschnappt. Wenn das keine Kampfansage ist.

Release (Datum der Erstveröffentlichung)2021 (voraussichtlich)
Publisher (Herausgeber)Electronic Arts (EA)
SerieBattlefield
PlattformPC, PS4/PS5, Xbox One/Xbox Series X
EntwicklerDICE, Criterion Games
GenreFirst-Person-Shooter
FSK18 (voraussichtlich)

Battlefield 6: General Manager von Call of Duty wechselt zu EA

EA und DICE machten in den letzten Wochen regelmäßig Schlagzeilen, wenn auch oft eher unfreiwillig. Mit Battlefield 6 kommt ein neuer Teil der beliebten Shooter-Reihe auf den Markt und nach nahezu drei Jahren ohne einen Ableger der Serie sind Fans entsprechend ungeduldig. Da der Hunger nach neuem Material so groß war, bahnten sich immer wieder Leaks ihren Weg in die Community-Foren dieser Welt. Das ging soweit, dass der vermutete Reveal-Trailer vollständig geleakt wurde.

Auch die Konkurrenz sorgte vor geraumer Zeit für Aufsehen, als Activision ankündigte 2000 neue Mitarbeiter:innen einstellen zu wollen. Zu diesem Zeitpunkt hatte Byron Beede seinen Posten als General Manager des Call of Duty Franchise bereits geräumt. Dass er etwa zwei Monate später bei der Konkurrenz sitzen würde, damit hatte Activision vielleicht nicht unbedingt gerechnet. Bei EA übernimmt er die Position als General Manager für das Battlefield Franchise. Dazu gehört auch das anstehende Battlefield 6.

Da der neue Shooter von EA und DICE schon dieses Jahr erscheinen soll ist nicht davon auszugehen, dass Byron Beede noch sehr viel Einfluss auf das Spiel haben wird. Er wird aber sicherlich trotzdem dazu beitragen Battlefield 6 über die Zielgerade zu bringen. Bei Activision war Beede vor allem für Call of Duty: Warzone und Call of Duty Mobile zuständig.

Battlefield 6: General Manager soll Call of Duty-Erfolg langfristig auf Battlefield übertragen

Byron Beede beendete seine überaus erfolgreiche Zeit bei Activision damit nach 19 Jahren. EA geht mit der Neubesetzung in der Führungsebene von Battlefield ganz klar in die Offensive. Nach drei Jahren Abstinenz auf dem Shooter-Markt und den Erfolgen der direkten Konkurrenz will man offensichtlich wieder angreifen. Battlefield 6 wird ein entscheidender Meilenstein für den Konzern werden.

Battlefield 6 erklärt Call of Duty den Krieg

Für die Finalisierung dieses Projekts ist Byron Beede aber sicherlich nicht eingestellt worden. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung und seinen Erfolgen in der Branche will EA mit ihm laut eines Berichts von IGN langfristig an der Marke Battlefield arbeiten. Die Spiele-Reihe soll wieder dahin zurück gehoben werden wo sie einst war. An die Spitze des Shooter-Genres.

Battlefield 6 soll den Anfang machen und später ein Mobile Game folgen. Gerüchte dazu gab es schon länger, mit der neuen Personalie spricht allerdings noch mehr dafür. Wie genau die Pläne von DICE, EA oder Byron Beede genau aussehen ist natürlich völlig unklar. Wir sind aber gespannt und freuen uns auf mehr Abwechslung im Multiplayer-Shooter-Genre.

Rubriklistenbild: © Electronic Arts

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

MontanaBlack: Twitch-Streamer gebanned – „Und was stimmt nicht?“
MontanaBlack: Twitch-Streamer gebanned – „Und was stimmt nicht?“
MontanaBlack: Twitch-Streamer gebanned – „Und was stimmt nicht?“
MontanaBlack: Freundin-Leak – Twitch-Streamer wütend über TikTok-Video
MontanaBlack: Freundin-Leak – Twitch-Streamer wütend über TikTok-Video
MontanaBlack: Freundin-Leak – Twitch-Streamer wütend über TikTok-Video
PS5 kaufen: Konsolen-Chance bei Amazon – Stand zum Nachschub am Wochenende
PS5 kaufen: Konsolen-Chance bei Amazon – Stand zum Nachschub am Wochenende
PS5 kaufen: Konsolen-Chance bei Amazon – Stand zum Nachschub am Wochenende
PS5 kaufen: Nachschub bei OTTO & Baur – Entwarnung für neue Konsolen
PS5 kaufen: Nachschub bei OTTO & Baur – Entwarnung für neue Konsolen
PS5 kaufen: Nachschub bei OTTO & Baur – Entwarnung für neue Konsolen

Kommentare