Wir wollen Gameplay!

Battlefield 2042: Wieder kein Gameplay – Kurzfilm macht Fans ultra nervös

  • Janik Boeck
    VonJanik Boeck
    schließen

Battlefield 2042 soll bald erscheinen, doch die Fans werden langsam nervös. EA und DICE zeigen einen Kurzfilm zum Spiel, indem jedoch das Gameplay vermisst wird. Gibt es Probleme in der Entwicklung?

Stockholm – Die offizielle Ankündigung von Battlefield 2042 ist inzwischen schon eine Weile her. Seitdem sind eine Menge Informationen zum Spiel bekannt gegeben worden, allerdings ist auch noch eine ganze Menge unklar. Obwohl es schon einen Gameplay-Trailer gab, wurden noch nicht viele Szenen aus dem eigentlichen Spiel gezeigt. Und auch die Closed Alpha wurde verschoben. Die Fans sind deswegen zunehmend nervös: Haben EA und DICE Probleme bei der Entwicklung von Battlefield 2042?

Name des SpielsBattlefield 2042
Release (Datum der Erstveröffentlichung)22. Oktober 2021
Publisher (Herausgeber)Electronic Arts (EA)
SerieBattlefield
EntwicklerDICE, Criterion Games, Ripple Effect
PlattformPS4/PS5, Xbox One/Xbox Series X, PC
GenreFirst-Person Shooter

Battlefield 2042: Kein Gameplay in Sicht – Fans machen sich Sorgen

Bisher stehen die Zeichen für Battlefield 2042 eigentlich recht gut. Alles deutet daraufhin, dass der neue Shooter von DICE ein gutes Spiel werden könnte. Mit Sicherheit lässt sich das natürlich nicht vorhersagen und nach dem letzten Patzer sind viele Fans auch noch sehr zurückhaltend mit ihrer Vorfreude. Die Entwickler:innen sind sich allerdings sicher und sprechen zum Beispiel davon, dass die Bots in Battlefield 2042 nicht von Menschen zu unterscheiden sind.

Während alle Verantwortlichen bei DICE und EA ihr Spiel schon vor Release in den Himmel loben, machen sich unter den Fans erste Zweifel breit. Die Tatsache, dass noch immer kein echtes Gameplay aus Battlefield 2042 gezeigt wurde, macht viele nervös. Gibt es etwa Probleme bei der Entwicklung des Shooters? Auch Tom Henderson, ein bekannter Insider unter Fans von Battlefield, GTA und Call of Duty, äußerte seine Sorge diesbezüglich.

Battlefield 2042: Kurzfilm statt Gameplay – Fans werden nervös

Bisher bekamen Fans nur den Gameplay-Trailer und einige Szenen aus Battlefield Portal zu sehen. Dabei handelte es sich aber um inszenierte Darstellungen, wie es für solche Trailer üblich ist. Echtes, unverfälschtes Gameplay aus Battlefield 2042 lässt bislang vergeblich auf sich warten. In Kombination mit der verschobenen Closed Alpha sah sich Tom Henderson dazu gezwungen über den Entwicklungsstand von Battlefield 2042 zu schreiben.

Battlefield 2042: Fehlendes Gameplay sorgt für Nervosität

In einem Artikel beim Magazin DualShockers schrieb er darüber, dass das fehlende Gameplay besorgniserregend sei. Seine Sorge rührt vor allem daher, dass Battlefield 5 zu einem vergleichbaren Zeitpunkt schon spielbar war. Der technische Spieletest, der für Battlefield 2042 angesetzt war, wurde allerdings von Juli auf August verschoben. Mit nur noch 11 Wochen bis zum Release scheint das erstaunlich knapp. Zumal Halo Infinite zum Beispiel bereits spielbar war, ohne ein Release-Datum zu haben.

Statt dem ersehnten Gameplay aus Battlefield 2042 bringen DICE und EA einen Kurzfilm zum kommenden Spiel heraus. Dieser soll Exodus heißen und am 12. August um 17 Uhr deutscher Zeit erscheinen. Darin soll die Welt von Battlefield 2042 näher erläutert werden. So spannend dieser Kurzfilm auch sein mag, beruhigen wird er die Fans vermutlich eher nicht.

Alles in allem geht es in Battlefield 2042 schließlich um das Gameplay und darum wie sich das Spiel anfühlt. So langsam scheinen EA und DICE den Geduldsfaden der Fans zu sehr zu strapazieren. Ob es sich dabei um eine bewusste Strategie handelt oder ob es tatsächlich Probleme in der Entwicklung von Battlefield 2042 gibt, ist unklar. Die Fans wollen Gameplay, stattdessen bekommen sie einen Kurzfilm.

Rubriklistenbild: © Electronic Arts/picture alliance/dpa: Daniel Reinhardt (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare