Bewertungs-Desaster auf Steam

Battlefield 2042 ist auf Steam eins der am schlechtesten bewerteten Spiele aller Zeiten

  • VonSven Galitzki
    schließen

Nach einem rauen Start folgt für Battlefield 2042 ein Desaster auf Steam. Dort landet das Spiel in den Top 10 der am schlechtesten bewerten Games aller Zeiten.

Redwood City, Kalifornien – Nach einer Woche Early Access ist Battlefield 2042 seit dem 19. November weltweit verfügbar und zahlreiche Spieler stürzen sich in die actionreichen Kämpfe des neuen Shooters von EA und DICE. Doch wie sich bereits beim Frühstart abzeichnete, sind viele Fans enttäuscht vom neuesten Ableger der an sich sehr beliebten Battlefield-Reihe. Das bekommt der Titel nun auch deutlich auf Steam zu spüren.

Name des SpielsBattlefield 2042
Release (Datum der Erstveröffentlichung)19. November 2021
Publisher (Herausgeber)Electronic Arts (EA)
SerieBattlefield
EntwicklerDICE, Criterion Games, Ripple Effect
PlattformPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC
GenreFirst-Person Shooter

Battlefield 2042: Bewertungs-Desaster auf Steam – Platz 8 in der „Hall of Shame“

So wird Battlefield 2042 auf Steam bewertet: Obwohl viele offizielle Reviews für Battlefield 2042 seitens der Gaming-Presse durchaus solide waren, sehen das viele Spieler offenbar anders und zerreißen den Shooter nach seinem offiziellen Release förmlich in der Luft.

So steht keine der jeweiligen Versionen auf der bekannten Bewertungsplattform Metacritic bei den User-Reviews über 3,1 (von 10) Punkten, die meisten sogar nur knapp über 2. Und auch die Steam-Reviews sind ein Desaster. Bei mehr als 35.000 Reviews (von Steam-Käufern) sind 74 % negativ, in der hauseigenen Bezeichnung von Steam fallen die Rezensionen damit aktuell „größtenteils negativ“ aus.

Was hat das mit der „Hall of Shame“ zu tun? Als „Hall of Shame“ werden auf Steam inoffiziell die Top 10 der am schlechtesten bewerteten Spiele aller Zeiten bezeichnet. Diese lassen sich beispielsweise bequem auf der Seite Steam250 einsehen. Und leider hat sich Battlefield 2042 sich dort nun einen Platz gesichert – mit einem Score von 2.43. Mit seinen derzeitigen Reviews auf Steam landet der neueste Shooter von DICE und EA dort nämlich aktuell auf Platz 8.

So sieht die Top 10 der Hall of Shame von Steam aktuell aus (Stand 22.10.2021, 7:00 Uhr):

  • eFootball 2022 – 1,25 Punkte
  • Flatout 3: Chaos and Destruction – 1,55 Punkte
  • Uriel’s Chasm – 1,73 Punkte
  • Kinetic Void – 1,83 Punkte
  • Spacebase DF-9 – 1,86 Punkte
  • Identity – 2,17 Punkte
  • GASP – 2,26 Punkte
  • Battlefield 2042 – 2,33 Punkte
  • RollerCoaster Tycoon World – 2,46 Punkte
  • Godus – 2,53 Punkte

Das sind die Gründe: Neben einigen technischen Problemen, wie teils mangelhafter Performance (selbst auf High-End PCs), Server-Problemen oder massenweise Bugs, stehen vor allem zahlreiche Design-Entscheidungen des Spiels in der Kritik. So fehlen unter anderem viele Inhalte oder grundlegende Features aus bisherigen Battlefield-Titeln (wie Server-Browser oder Scoreboard), es gibt zu wenige Waffen und die Waffen-Balance ist nicht stimmig, das neue Spezialisten-System kommt nicht gut an, die Karten sind selbst für 128 Spieler zu groß, die Hit-Boxen sind schlecht, die Fahrzeuge teils broken und noch vieles mehr.

Kurzum: Für viele ist das Spiel selbst nach dem Release in einem unannehmbaren Zustand und macht einen unrunden, unfertigen Eindruck, obwohl es von DICE im Februar 2021 noch hieß, man sei „dem Terminkalender weit voraus“. Was die Fans am meisten stört, erfahrt ihr hier: Battlefield 2042: Massive Kritik nach Start – Das nervt Spieler gerade am meisten

Battlefield 2042: DICE hat sich zahlreicher Probleme bereits angenommen

Battlefield 2042: Das unternimmt jetzt DICE dagegen

Unmittelbar nach dem Launch: DICE arbeitet aktuell unter Hochdruck daran, die dringendsten Probleme des Spiels anzugehen und die größten Brände zu löschen. So wurden viele von der Community kritisierten Aspekte bereits direkt an das Team herangetragen und sollen in folgenden Patches angegangen werden.

Auch wenn es offiziell dazu noch keine Termine gibt, so ist aber vor kurzem ein Patch-Kalender geleakt, der zeigt, wann neue Updates für Battlefield 2042 kommen sollen und was sie enthalten. Mehr dazu erfahrt ihr hier: Battlefield 2042: Leaker zeigt Update-Plan nach Release

Im Jahr 2022: Im Jahr 2022 sollen dann die Seasons an den Start gehen und neue Inhalte mit sich bringen, wie beispielsweise neue Waffen, Spezialisten oder Maps. In diesem Zuge dürfte das Spiel auch weiterhin mit frischen Patches weiter aufpoliert werden. Denn zu tun gibt es für DICE noch eine ganze Menge, wenn man auf all die Kritik eingehen will, die auf das neue Battlefield 2042 gerade einprasselt.

Rubriklistenbild: © Electronic Arts (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare