Glück gehabt

Battlefield 2042: Aufatmen bei Fans – Wall-Hack-Charakter vor Release generft

  • Janik Boeck
    VonJanik Boeck
    schließen

Schon vor dem Release von Battlefield 2042 gab es Sorgen um einen Charakter mit Wall-Hack-Fähigkeiten. Nun wurde die Fähigkeit schon vor Release generft.

Redwood City, Kalifornien – Battlefield 2042 steht kurz vor dem Release. Unmittelbar vor dem Start haben EA und DICE auch endlich ihr Schweigen gebrochen und die letzten Informationen zum Spiel preisgegeben. So ist zum Beispiel inzwischen auch Hazard Zone als Modus vorgestellt worden, genauso wie die fehlenden Spezialisten aus Battlefield 2042. Unter diesen befindet sich ein Charakter, dessen Fähigkeit an einen Wall-Hack erinnert. Zur Erleichterung der Fans wurde diese scheinbar entschärft.

Name des SpielsBattlefield 2042
Release (Datum der Erstveröffentlichung)19. November 2021
Publisher (Herausgeber)Electronic Arts (EA)
SerieBattlefield
EntwicklerDICE, Criterion Games, Ripple Effect
PlattformPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC
GenreFirst-Person Shooter

Battlefield 2042: Wall-Hack-Charakter noch vor Release entschärft

Woher kommen die Informationen? Die Informationen sind auf kuriose Weise ans Licht der Öffentlichkeit gedrungen. Am Wochenende des 6. und 7. November 2021 kursierten plötzlich Screenshots aus Battlefield 2042 im Netz. Einem Fan war es gelungen, schon deutlich vor dem Release ins Spiel zu kommen, nachdem er oder sie Battlefield 2042 im Preload heruntergeladen hatte.

Aaronfrogger, so nennt sich der oder die User:in auf Reddit, postete anschließend Bilder vom frühzeitigen Ausflug in Battlefield 2042. Unter anderem war dort zu sehen, wie viele Waffen es in Battlefield 2042 geben wird. Zwei Tage nach dem geposteten Screenshot meldete sich Aaronfrogger erneut und verkündete, dass es noch eine wichtige Meldung gäbe. Ein kontorvers diskutierter Charakter im Spiel sei offenbar schon vor dem Release generft worden.

Battlefield 2042: Nerf des legalen Wall-Hack scheinbar schon vor Release

Um welchen Charakter geht es? Bei dem Charakter handelt es sich um Ji-soo Paik. Sie wurde als eine der letzten fünf fehlenden Spezialisten vorgestellt und fällt unter die Klasse der Aufklärer. Im Trailer, in dem die Fans das erste Mal einen Blick auf sie werfen konnten, wirkte sie vor allem durch ihre Fähigkeit deutlich zu stark. Viele machten sich Sorgen und hofften, dass die Fähigkeit nicht wie gezeigt ins Spiel kommt. Und DICE hat das Feedback offenbar vernommen – noch vor Release. Viele atmen nun erlöst auf.

Battlefield 2042: Wall-Hack nun deutlich schwächer aber immer noch nützlich

Welche Fähigkeit wurde geschwächt? Die Fähigkeit, die generft wurde, ist ihr Scanner EMG-X. Im Trailer von Battlefield 2042 ist zu sehen, wie der Scanner sämtliche feindliche Einheiten in der unmittelbaren Umgebung aufdeckt und auch durch Wände hindurch sichtbar macht. Dazu wurden die Einheiten rot markiert – quasi wie ein legaler Wall-Hack. Das fanden scheinbar nicht nur die Fans zu stark, denn laut Aaronfrogger wurde die Fähigkeit nun in der Release-Version von Battlefield 2042 geschwächt.

Dem Anschein nach deckt der Scanner von Paik nun nur noch feindliche Einheiten auf, die sich nicht hinter einer Deckung befinden – also im Sichtbereich sind. Das dürfte vor allem dann hilfreich sein, wenn sich jemand mit einem LMG in ein Gebüsch verkriecht und von dort das eigene Team terrorisiert.

Wann kommt Battlefield 2042? Das Spiel feiert seinen Release am 19. November 2021. Wenn ihr wissen wollt, wie ihr schon eine Woche vorher Battlefield 2042 spielen könnt, lest unbedingt unseren eigenen Artikel dazu.

Rubriklistenbild: © Electronic Arts/Hasbro (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare