Battlefield 4: Weitere DLCs könnten kommen

  • INGAME Redaktion
    VonINGAME Redaktion
    schließen

Dem allseits beliebten AAA-Shooter Battlefield 4 wurden seit seinem Release im Oktober 2013 zahlreiche DLCs spendiert, fünf wurden ihm versprochen und fünf hat er erhalten. Damit sind grundsätzlich alle Erweiterungen veröffentlicht worden, die für den Titel in Planung standen, doch für alle Hobby-Soldaten nun gibt es Grund zur Freude: Es besteht die Wahrscheinlichkeit, dass DICE weitere Premium-Inhalte veröffentlichen wird. Dabei handelt es sich zunächst jedoch lediglich um Vermutungen. Bis jetzt wurden den Käufern des Premium-Angebotes alle Erwartungen erfüllt: DICE und EA haben das vergangene Jahr damit verbracht, Battlefield 4 mit den bereits erwähnten DLCs, Battlepacks, Events und vielem mehr interessant zu gestalten und dem Kunden so genug Content zu liefern. Dem Spiel wurden mit jedem Paket neue Maps und weitere Inhalte hinzugefügt, doch unter Umständen dürfen wir uns nun auf weiteren Fan-Service freuen. Grund für diese Annahme ist die Tatsache, dass DICE den Premium-Content-Kalender bis zum Dezember diesen Jahres hat verlängern lassen.

Diese aktuelle Entwicklung der Situation weicht damit von dem ursprünglichen Plan ab, den Kalender im Oktober ablaufen zu lassen und somit keine weiteren Premium-Inhalte für Battlefield 4 zu veröffentlichen. Eigentlich war die Erweiterung "Final Stand" als der letzte zusätzliche Content für den Shooter angedacht, doch dabei sollte es nicht bleiben. Bereits zu diesem Zeitpunkt hatte DICE angekündigt, dass weitere DLCs in Planung seien, auch wenn keine Deatils bekannt gegeben wurden.

Uns reicht es noch nicht mit den Spekulationen und deshalb legen wir noch einen drauf: Gerüchten zufolge handelt es sich bei den unter Umständen erscheinenden DLCs um Neuauflagen von alten Maps, doch dafür gibt es keine handfesten Anhaltspunkte. Generell wäre es ungewöhnlich, dass der Titel unter Anbetracht des Releases von Battlefield Hardline auf solch eine starke Art und Weise weiter unterstützt wird, doch wir geben die Hoffnung nicht auf. Bis zu einer offiziellen Stellungnahme müssen wir uns wohl oder über in Geduld üben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare