Call of Duty WWII: PC-Version verliert massig Spieler

  • INGAME Redaktion
    VonINGAME Redaktion
    schließen

Seit drei Wochen auf dem Markt und schon ein Tiefschlag. Obwohl es zu Beginn noch gut für Call of Duty WWII aussah, verlor der Shooter in den letzten Tagen um die 20.000 Spieler der PC-Version.

Es ist seit Langem wieder eines der besten Call of Duty Spiele, und dennoch sinken die Spielerzahlen. Über 20.000 Spieler haben Call of Duty WWII in der letzten Zeit wieder abgeschrieben, zumindest was die Version am PC angeht. Am Samstag, den 25. November, waren nur 27.828 Spieler aktiv, was laut Steam die niedrigste Anzahl seit der Veröffentlichung ist.

Call of Duty WWII kämpft mit Cheatern

Die Ursache dafür findet sich relativ schnell, wenn man einmal durch Reddit stöbert. So häufen sich dort die Beschwerden über Cheater im Game, die sich durch Aimbots und Ähnlichem einen Vorteil verschafften. Bereits während der Beta kam es mehrfach zum Einsatz solcher Cheats, was damals schon bemängelt wurde. Zwar versprachen die Entwickler von Sledgehammer Games Besserung, was dies anginge, doch scheinbar ist nicht viel passiert seitdem. Es bleibt für alle nur zu hoffen, dass die Spieler, die sich so einen Vorteil verschaffen, öfter und vermehrt gebannt werden, und die Anti-Cheat-Software eine rundum Erneuerung erhält.

Bis dahin heißt es, abwarten und Tee trinken.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare