Call of Duty WWII: Viele Details zu “The Resistance“

  • INGAME Redaktion
    VonINGAME Redaktion
    schließen

Mit der kostenpflichtigen Erweiterung „The Resistance“ werden endlich neue Karten in die Playlist kommen. Des weiteren bekommt der War-Modus eine neue Karte und der Zombie-Modus wird fortgeführt. Alle nötigen Informationen haben wir für euch hier ausgeschrieben.

Drei neue Standardkarten

In der bald erscheinenden Call of Duty WWII Erweiterung von Sledgehammer Games wird es drei neue Standardkarten geben, die sich um Prag, das besetzte Paris und Ostpreußen handeln werden. So kommt zum Beispiel die, bereits aus Call of Duty: Modern Warfare 3 bekannte, Karte „Resistance“ mit angepassten Look wiederkommen. Diese Karte hört auf den Namen „Occupation“.

Die anderen beiden komplett neuen Karten heißen „Anthropoid“ und „Valkyrie“. Anthropoid ist sehr gut für Scharfschützen geeignet, jedoch wird es viele Möglichkeiten geben, den Gegner zu flankieren. Geschichtlich geht die Karte um ein Attentat auf einen deutschen Offizier um Prag herum.

Valkyrie ist eine mittelgroße Karte in Ostpreußen. Etwas ähnlich wie bei der bereits vorhanden Karte „Gustav Kanone“ wird sich der Hauptdreh- und Angelpunkt in der Mitte der Karte befinden.

War- und Zombie-Modus

Der War-Modus bekommt eine weitere Karte namens „Operation Intercept“. Leider ist hierzu nicht all zu viel bekannt. In Frankreich werdet ihr auf eine Rettungsmission geschickt. Hier zu müssen die Alliierten zu aller erst „Kämpfer“ befreien, Kommunikationsausrüstung zerstören und zuletzt einen Zug aufhalten.

Im Zombie-Modus wird die Story vom Trupp fortgesetzt und es wird höchstwahrscheinlich auf eine Insel nördlich von Deutschland gehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare