1. ingame
  2. Gaming News

Call of Duty: Modern Warfare: Stärkste Schrotflinte ist in Wahrheit eine Pistole

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Henrik Janssen

357-modernwarfare-callofduty
Modern Warfare: Die .357 tötet Gegner bereits nach nur einem Schuss © Infinity Ward

Die 725 Schrotflinte hat lange Zeit für Angst und Schrecken in Modern Warfare gesorgt. Die neue beste Schrotflinte ist nun ausgerechnet die .357, eine Pistole.

Jedes Jahr gibt es in Call of Duty dasselbe Problem. Balancing fällt bei der großen Auswahl an Waffen immer schwer. In dem diesjährigen Call of Duty: Modern Warfare ist es vor allem die 725 Schrotflinte welchen Spielern den letzten Nerv raubt. Den Rank als beste Schrotflinte könnte ihr nun allerdings ausgerechnet eine Pistole abgelaufen haben.

Die .357 ist ein Revolver, welcher sich durch den hohen Schaden auf mittlere Distanz auszeichnet und deshalb gerne als Nebenhand-Waffe mitgenommen wird. Zwei bis drei Schüsse reichen meistens für einen Gegner, allerdings gibt es auch eine Variante, wie die .357 bereits nach einem Schuss tötet.

Call of Duty: Modern Warfare: Die .357 als Schrotflinte

Um die .357 zu verbessern, müsst Ihr viel Zeit und Geduld mitbringen. Um den Munitions-Aufsatz "Schrotschuss" zu erhalten müsst Ihr Waffenstufe 29 mit der .357 erreichen. Dies wird mit Sicherheit Eure Nerven strapazieren aber die Arbeit wird sich auszahlen - vor allem deshalb, weil Modern Warfare in Kürze um einen Battle Royale-Modus erweitert werden könnte.

"Schrotschuss" verändert die Munition des Revolvers in Schrotpatronen und sorgt für eine erhöhte Streuung sowie Schaden. Obwohl Eure kleine Pistole sich nun in eine Schrotflinte verwandelt hat, wird sie weiterhin als Zweitwaffe gewertet. Der Perk "Overkill" wird also nicht benötigt.

Call of Duty: Modern Warfare: Gegner mit nur einem Schuss erledigen

Durch den Schrot-Schaden kann die .357 bei Modern Warfare Gegner aus naher Distanz bereits ohne Probleme mit nur einem Schuss kalt machen. Dabei muss der Schuss nicht unbedingt aus der Hüfte kommen. Die .357 hat nämlich eine höhere "ADS" als andere Schrotflinten. Somit könnt Ihr den Gegner sehr schnell anvisieren.

725-modernwarfare-callofduty
Modern Warfare: Die 725 war bisher das Non plus Ultra bei den Schrotflinten © Infinity Ward

Die .357 ist der 725 jedoch nicht in allen Belangen überlegen. Die 725 hat eine deutlich höhere Reichweite als die umfunktionierte Pistole. Ein eigentlicher Nerf der 725 entpuppte sich zuletzt als Buff. Die Schrotflinte bleibt der .357 somit weiterhin ein Stück voraus. Als waschechtes Scharfschützengewehr lässt sich jedoch selbst die 725 nicht effektiv nutzen. Ein Glücksfall für alle, die derzeit im Bodenkrieg-Modus unter den Adleraugen zu leiden haben. Ein Reddit-User schaffte erst kürzlich mit einem kuriosen Trick gegen Sniper in Modern Warfare Abhilfe.

Ein riesiger Skandal erhitzt die Gemüter der Call of Duty: Modern Warfare Spieler. Die Wirkung von Blendgranaten ist bei PC-Spielern deutlich länger als bei Konsolenspielern. Der Kampf Konsoleros gegen PCler geht somit in die nächste Runde.

Auch interessant