Der ewige Kampf geht weiter

Battlefield 2042 vs. Call of Duty 2021: Activision-Shooter mit Vorteil

  • Janik Boeck
    VonJanik Boeck
    schließen

Battlefield 2042 und Call of Duty 2021 sind die nächsten großen Shooter-Titel von EA und Activision. Doch CoD ist in einem bestimmten Punkt jetzt schon überlegen.

Hamburg – Godzilla gegen Kong, Anthony Joshua gegen Tyson Fury, Kratos gegen Zeus, Battlefield gegen Call of Duty: Die beiden Spiele stehen sinnbildlich für den Kampf der Giganten des Shooter-Genres. Kaum eine Rivalität hat in den letzten Jahren für mehr Fanboy-Furore gesorgt. Außer vielleicht die der PS5 und der Xbox Series X. Mit beiden Spielen in den Startlöchern stellt sich erneut die Frage: Battlefield 2024 oder Call of Duty 2021? Bisher macht Battlefield den besseren Eindruck, in einem Punkt hat Call of Duty allerdings die Nase vorn.

Name des SpielsBattlefield 2042
Release (Datum der Erstveröffentlichung)22. Oktober 2021
Publisher (Herausgeber)Electronic Arts (EA)
SerieBattlefield
EntwicklerDICE, Criterion Games, Ripple Effect
PlattformPS4/PS5, Xbox One/Xbox Series X, PC
GenreFirst-Person Shooter

Battlefield 2042 vs. Call of Duty 2021: CoD hat einen entscheidenden Vorteil

Der Kampf zwischen Battlefield und Call of Duty geht in die nächste Runde. Nachdem Battlefield in den ersten Jahren des vergangenen Jahrzehnts die Nase vorn hatte, hat Call of Duty punktemäßig einiges wieder gut gemacht und liegt nun in Führung. 100 Millionen Spieler:innen weltweit sprechen eine deutliche Sprache. Der letzte Battlefield-Ableger war, man kann es nicht anders sagen, ein Flop und hat massiv zum Schwächeln der reihe beigetragen. Mit dem angekündigten Crossplay in Battlefield 2042, sind viele Fans aber guter Dinge, dass sich ein solches Debakel nicht wiederholt.

Call of Duty 2021 hat dagegen schon vor der eigentlichen Ankündigung des Spiels einen schweren Stand. Nicht zuletzt, weil Activision sich gerade mit einer echten Hacker-Pest in Warzone rumschlagen muss. Da hilft auch die Prophezeiung von Tom Henderson nicht, dass das Spiel zum Release Probleme haben wird. Es gab sogar schon Gerüchte, dass das Spiel zum Start keinen Multiplayer enthalten würde. Diese stellten sich glücklicherweise als falsch heraus. Einen Vorteil hat Call of Duty 2021 allerdings gegenüber Battlefield 2042.

Battlefield 2042 wird keine Singleplayer Kampagne enthalten. Call of Duty 2021 wird dagegen sehr wohl einen Einzelspielermodus beinhalten. Das mag im ersten Moment nach keiner großen Sache aussehen, da vor allem diese beiden Shooter sich den Multiplayer groß auf die Fahnen schreiben. Die Fanbase von Singleplayer Kampagnen ist allerdings nicht zu unterschätzen.

Battlefield 2042 vs. Call of Duty 2021: Singleplayer oder nicht Singleplayer, das ist hier die Frage

Die Entscheidung von DICE, den Singleplayer in Battlefield 2042 wegzulassen, ist nachvollziehbar. Seit der Bad Comany-Reihe hat das Franchise keine Kampagne mehr produziert, die inhaltlich überzeugen konnte. Battlefield 3 warb zwar vor allem mit der Kampagne, mehr als eine hübsche Hülle, für eine belanglose Geschichte war die allerdings nicht. Call of Duty hingegen schaffte es immer wieder die Fans mit einer actionreichen Story zu fesseln. Call of Duty 2021 soll das erneut tun.

Battlefield 2042 vs. Call of Duty 2021: In einem Punkt ist CoD jetzt schon überlegen

Vor allem die Geschichte aus den Modern Warfare-Teilen begeistert Fans bis heute, was nicht zuletzt daran zu sehen ist, dass die ersten beiden Kampagnen ein Remaster erhalten haben. Wie sehr die Call of Duty Community an den Kampagnen hängt, zeigte sich auch am Aufschrei der Fans, als bekannt wurde, dass Black Ops 4 keine enthalten werde. In Battlefield schaute man dagegen immer eher lächelnd auf die Kampagnen. Die War Stories aus Battlefield 1 und Battlefield 5 stellten eine willkommene Abwechslung dar, weil sie in persönlichen Geschichten Soldaten und deren Opfer ehrten. Für einen fiktiven Krieg in der Zukunft ist das weniger vorstellbar.

Nichtsdestotrotz gibt es definitiv Abnehmer:innen für derlei Spielmodi. Das Fehlen einer Kampagne in Battlefield 2042 könnte für einige unentschlossene Käufer:innen das Zünglein an der Waage sein, sich stattdessen Call of Duty 2021 zu kaufen. Inwiefern sich das in den tatsächlichen Verkaufszahlen der beiden Spiel niederschlagen wird, bleibt abzuwarten. Denn unter den Battlefield-Fans werden vermutlich nicht viele sein, die eine Kampagne vermissen. So oder so sind wir allerdings gespannt auf den kommenden Konkurrenzkampf zwischen Battlefield 2042 und Call of Duty 2021.

Was sagt ihr: Battlefield 2042 oder Call of Duty? Und hat die Einzelspieler Kampagne Einfluss auf eure Entscheidung genommen?

Rubriklistenbild: © Electronic Arts/Activision (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Call of Duty 2021: Vanguard-Reveal schon in Season 5 von Warzone erwartet
Call of Duty 2021: Vanguard-Reveal schon in Season 5 von Warzone erwartet
Call of Duty 2021: Vanguard-Reveal schon in Season 5 von Warzone erwartet
Call of Duty 2021: Schneller Release erstaunt Fans – Kommt WW2 Vanguard schon im Sommer?
Call of Duty 2021: Schneller Release erstaunt Fans – Kommt WW2 Vanguard schon im Sommer?
Call of Duty 2021: Schneller Release erstaunt Fans – Kommt WW2 Vanguard schon im Sommer?
Warzone: Gegen diesen Konsolen-Cheat sind PC-Spieler in CoD chancenlos
Warzone: Gegen diesen Konsolen-Cheat sind PC-Spieler in CoD chancenlos
Warzone: Gegen diesen Konsolen-Cheat sind PC-Spieler in CoD chancenlos
CoD Warzone: Neuer Cheat – Nachrichten zu God Mode-Hack macht Fans Sorgen
CoD Warzone: Neuer Cheat – Nachrichten zu God Mode-Hack macht Fans Sorgen
CoD Warzone: Neuer Cheat – Nachrichten zu God Mode-Hack macht Fans Sorgen

Kommentare