Was hat sich Infinity Ward dabei gedacht?

Call of Duty Warzone: Dieses Emote haben alle geliebt - Jetzt ist es weg

In Call of Duty Warzone und Modern Warfare gabe es ein Emote, welches häufig benutzt wurde. Nun hat Infinity Ward es aus einem bestimmten Grund entfernt.

  • Infinity Ward entfernen Emote aus Call of Duty Warzone
  • „Ok-Emote“ wird von Nazis benutzt
  • Warzone-Fans verstehen die Welt nicht mehr

Kalifornien, USA - Aufruhr in der Call of Duty Warzone-Community. Emotes gehören zu Online-Spielen mittlerweile zum Standardrepertoire. Egal ob MOBA-Größe League of Legends oder Battle Royale-Shooter Fortnite, die lustigen Tänze und Gesten lassen sich vielerorts ausführen. In Call of Duty Warzone wurde nun jedoch ein sehr beliebtes Emote aus dem Spiel entfernt. Die Geste sei nämlich ein Code unter rechtsextremen Gruppierungen. Während das Entwicklerteam von Infinity Ward das „OK-Emote“ klammheimlich entfernten, können die Spieler diesen Schritt nicht nachvollziehen.

Release (Datum der Erstveröffentlichung)Q4 2020
PublisherActivision
SerieCall of Duty
PlattformPS4, Xbox One, PC, PS5, Xbox Series X
EntwicklerTreyarch, Raven Software
GenreEgo-Shooter, Battle Royale

Call of Duty Warzone: Spieler posierten unbewusst mit rechter Geste

Seit dem Release von Call of Duty Warzone im Dezember 2019 erfreute sich der Battle Royale-Shooter großer Beliebtheit und konnte sogar eine größere Spielerschaft generieren als sein Vorgänger Call of Duty Modern Warfare. Ein Grund für die Faszination ist wohl auch stets neu erscheinender Content. So wurden Anfang 2020 einige Emotes dem Spiel hinzugefügt, wie auch die nun verbannte „OK-Geste“.

Call of Duty Warzone: Emote entfernt – denn es ist auch bei Nazis beliebt

Das „OK-Emote" wurde des Öfteren für lustige Clips und Compilations, im zurzeit von zwei Gamer-Stars umstrittenen Call of Duty Warzone verwendet und erfreute sich großer Beliebtheit. Was viele nicht wussten ist, dass die Geste alles andere als harmlos ist. Bereits im letzten Jahr wurde die Geste von der Anti-Defamation-League (ADL) als Hassgeste eingestuft. Nachdem das Entwicklerteam aus Kalifornien dies bemerkt hatte, wurde das Emote umgehend aus Call of Duty Warzone entfernt. Ein Kassenbon verrät jetzt übrigens den Start der Vorbestellungen für die PS5. Außerdem wird dadurch ein bestimmtes Release-Datum immer wahrscheinlicher.

Dabei hat die Debatte einen kuriosen Ursprung. 4Chan-User hatten nur so getan, als ob hinter der „OK-Geste“ eine rechte Bedeutung vorhanden wäre, um die Aufmerksamkeit der Medien zu gewinnen. Was als harmloser Troll gedacht war, endete im Fiasko, denn rechte Gruppierungen nutzen die „OK-Geste“ mittlerweile als Code für den von vielen Neonazis verwendeten Begriff White Power. Der Daumen und der Zeigefinger bilden dabei ein P und die restlichen drei Finger ein W. The Red Door gibt Hinweise auf den unveröffentlichten Titel Call of Duty CIA — wurde damit das Rätsel hinter der roten Tür gelöst?

The new 'Okay' emote has been the best one added so far from r/modernwarfare

Call of Duty Warzone: Fans trauern dem „OK-Emote" nach

Nachdem Spieler bemerkt hatten, dass das beliebte Emote entfernt worden ist, ließen sie auf Reddit ihren Frust vollen Lauf. Einige Spieler werfen Infinity Ward sogar Heuchelei vor, da sie zwar das Emote bannten, andere Spieler jedoch rassistische Beleidigungen im Sprachchat tätigen dürfen, ohne eine Strafe zu erhalten. Des Weiteren versteht die Community nicht, warum ausgerechnet Infinity Ward nun diesen radikalen Schritt wagt. Das „OK-Emote“ ist schließlich nicht Warzone exklusiv, sondern wird auch auf WhatsApp, Facebook und Co. verwendet. Infinity Ward hat sich zu dem Thema bislang noch nicht geäußert. Dennoch steht Infinity Ward, der Entwickler von Call of Duty, wiedermal wegen eines Twitter-Posts in der Kritik. Vielleicht sollten für das Spiel wichtigere Probleme angegangen werden, wie zum Beispiel der Fakt, das es in jeder PC-Lobby mindestens einen Hacker gibt. Sogar ein Ex-Cheat-Entwickler bot bereits eine Hilfe an, auch ein Exploit lässt momentan keinen fairen Wettkampf zu. In Warzone kann man mit der Waffe seiner Wahl am Rundenbeginn starten. Ein mieser Fehler versaut nun Call of Duty Warzone Spielern die Runden. Treyarch werkelt derweil, laut einem versehentlichem Posting im Xbox Store, an dem mysteriösen Call of Duty The Red Door

Rubriklistenbild: © Activision/Montage

Meistgelesen

Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

WoW Classic: Flugpunkte von Horde und Allianz und die Routen

WoW Classic: Flugpunkte von Horde und Allianz und die Routen

FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

Kommentare