Call of Duty Warzone: Twitch-Live-Stream der US-Army - Kein Platz für Kritik?

  • INGAME Redaktion
    vonINGAME Redaktion
    schließen

Auch die US-Army hat einen Twitch-Kanal, auf dem die Spieler des E-Sport-Teams übertragen werden. Scheinbar sind kritische Äußerungen hier nicht erwünscht.

  • Auf dem Twitch-Channel des E-Sport-Teams der US-Army wird regelmäßig gestreamt.
  • Während eines “Call of Duty: Warzone”-Streams wurde ein User wegen eines Kommentars geblockt.
  • Den Moderatoren war seine Frage wohl unangenehm. Die Army erntete einen Shitstorm für ihre Reaktion.

USA - Die amerikanische Armee hat ein eigenes E-Sport-Team. Unter dem Usernamen USArmyEsports streamen die besten Player regelmäßig auf Twitch. Das Ziel ist klassische PR-Arbeit. Die Armee will sich und ihre Arbeit jungen Leuten näherbringen und ihnen Karriereoptionen aufzeigen. Ob Twitch dafür wirklich der richtige Ort ist, bleibt fraglich.

Letzte Woche löste das Verhalten der Armee auf der Streaming-Plattform einen Shitstorm aus. Während eines Streams von Call of Duty Warzone am Donnerstag (9. Juli), fragte ein User über den Chat: “Was ist euer liebstes US-Kriegsverbrechen?” Ein paar Sekunden später wurde der Nutzer geblockt und der Spieler Joshua “Strontium” David verabschiedete ihn mit den Worten: “Hab eine gute Zeit, während du geblockt wirst, mein Freund.” Diese Schock-Nachricht von Twitch-Streamerin Sweet Anita bereitet ihren Fans große Sorgen.

Name des SpielsCall of Duty Warzone
Release (Datum der Erstveröffentlichung)10. März 2020
Publisher (Herausgeber)Activision
SerieCall of Duty
PlattformPS4, Xbox One, PC
EntwicklerInfinity Ward, Raven Software
GenreEgo-Shooter, Battle Royale

Call of Duty Warzone: US-Army streamt es auf Twitch – und kassiert Shitstorm

Besonders blöd für das Team der US-Armee - der User, der geblockt wurde, hatte seinen Screen gefilmt, während er kommentierte. Das Video macht deutlich, dass sich die Army gezielt bemüht, Kritik an Kriegsverbrechen zu verhindern – selbst beim Spielen von Call of Duty Warzone. Ubisofts Trailer zu Watch Dogs Legion löste einen Holocaust-Skandal aus, der die Fans jetzt spaltet.

Call of Duty Warzone: US-Army erntet Shitstorm nach Twitch-Stream.

So versuchte der User anfangs folgende Frage zu stellen: “Whats your favorite us war crime?” Er erhielt jedoch die Meldung, dass seine Nachricht nicht veröffentlicht wurde, da sie nicht mit den Kommentarrichtlinien des Channels übereinstimme. Also probierte er es erneut und machte die Nachricht etwas kryptischer: “what’s your favorite u.s. w4r cr1me?” Ein gigantisches Fantasy-Projekt von Ubisoft wurde nun abgebrochen, weil dem Creative Chief das Setting nicht gefiel. Könnte isch nun alles bei Ubisoft ändern?

Jetzt klappte es. Die kritische Frage war zu sehen - aber nicht lange. Ein paar Sekunden nachdem die Nachrichten erschienen war, wurde der User geblockt. Gaming-Journalist Rod Breslau postete das Video anschließend auf Twitter und verschaffte dem Vorfall somit ordentliche Reichweite. Das Ubisoft-Event gibt Hinweise zum Release der Xbox Series X und dieser könnte früher stattfinden, als erwartet. The Red Door gibt Hinweise auf den unveröffentlichten Titel Call of Duty CIA — wurde damit das Rätsel hinter der roten Tür gelöst?

“Call of Duty Warzone”-Stream bei Twitch: User attackieren US-Army-E-Sport-Team

Zahlreiche Menschen reagierten auf das Video der Call of Duty-Session.. Es wurde fast 10.000 mal geliked, über 1.500 mal kommentiert oder retweetet. Vor allem ärgerten sich viele darüber, dass die US-Army überhaupt auf Twitch aktiv ist, um Aufmerksamkeit zu erlangen und junge Menschen unter dem Deckmantel eines Streamers zu rekrutieren (Alles zu Call of Duty).

“Hallo Kinder. Oh, Ihr mögt Videospiele? Na, dann werdet Ihr es Lieben, in einem fremden Land zu sterben, um die Interessen der Oligarchen in der Heimat zu schützen”, kommentierte ein User die Gaming-Rekrutierung bei Twitch. Ein Screenshot des Kommentars sammelte bei Twitter über 3.000 Likes. “Es ist so unbeschreiblich dystopisch, dass die Armee bei Twitch rekrutiert, kommentierte ein User auf Twitter. Ein Insider verrät nun, auf welcher Plattform Dr Disrespect auf keinen Fall streamen wird.

Call of Duty Warzone: Streaming-Shitstorm bei Twitch und Twitter – E-Sport-Team rechtfertigt sich

Das E-Sport-Team gab ein Statement zu dem Shitstorm ab. “Das E-Sport-Team der US-Armee folgt den Richtlinien und Regeln, die Twitch vorgibt, und das Team hat einen User geblockt”, so ein Sprecher gegenüber Vice. Die Teammitglieder würden im Gespräch mit potentiellen Bewerbern sehr deutlich klar machen, dass ein Spiel keine echte Militär-Erfahrung widerspiegle.

“Sie stellen sicher, dass das Angebot der Armee realistisch gesehen wird und nicht durch die Perspektive eines Spiels, das der Unterhaltung dient. Die Frage dieses Benutzers war ein Versuch, die Konversation dahingehend zu verlagern, dass Soldaten in einem Spiel auf der Grundlage einer optionalen Waffe Kriegsverbrechen begehen, und wir waren der Meinung, dass dies gegen die Belästigungsregeln von Twitch verstößt”, erklärte er weiter.

Außerdem biete die US-Armee Jugendliche über 150 verschiedene Berufe an. Ziel des E-Sport-Teams sei es, diese Bandbreite an Möglichkeiten interessierten Jugendlichen zu präsentieren. In Call of Duty Warzone von Activision gibt es noch immer Bereiche, die man nicht erreichen kann. Nun gibt es einen Trick ins Innnere des Stadions von Warzone zu kommen. Ein neu aufgetauchter Fehler macht Call of Duty Warzone nun allerdings unspielbar. Treyarch werkelt derweil, laut einem versehentlichem Posting im Xbox Store, an dem mysteriösen Call of Duty The Red Door. Der „Doc" ist back. Nach seinem Twitch-Ban, gibt Dr Disrespect bald sein Comeback. lb

Rubriklistenbild: © Activision (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

WoW Classic: Flugpunkte von Horde und Allianz und die Routen

WoW Classic: Flugpunkte von Horde und Allianz und die Routen

FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

Kommentare