Das dürfte ziemlich viele freuen

Vanguard: Großes Update ändert Bloom-Effekt – Hier die Patch-Änderungen

  • VonSven Galitzki
    schließen

In Call of Duty Vanguard ist Blooming (zufällige Streuung der Kugeln) immer noch ein Problem. Durch einen neuen Patch soll das Problem nun kleiner werden.

Santa Monica, Kalifornien – Nach dem Launch am 5. November steht CoD: Vanguard nicht still. Auch wenn sich die Augen vieler Spieler bereits auf den Start der Season 1 am 2. Dezember richten, so konzentrieren sich die Entwickler nicht nur auf diesen großen Content-Drop, sondern schrauben unter Hochdruck auch immer wieder an den akutesten Baustellen des Spiels. So gab es auch jetzt, am Abend des 18. November, wieder ein frisches Update für das neue Call of Duty. Wir werfen einen genaueren Blick auf die dazugehörigen Patch Notes und verraten euch, was sich alles ändert.

Name des SpielsCall of Duty Vanguard
Release (Datum der Erstveröffentlichung)5. November 2021
Publisher (Herausgeber)Activision
SerieCall of Duty
EntwicklerSledgehammer Games
GenreFirst-Person-Shooter

Vanguard: Update vom 18.11.2021 – Das sagen die Patch Notes

Das Highlight des Updates: Viele Spieler, Experten und Profis beklagten sich nach Release über die Bloom-Mechanik beim neuen Call of Duty: Vanguard. Zielt man durch das Visier einer Waffe, sorgt Bloom im Prinzip dafür, dass eure Kugeln nicht zu 100 % akkurat sind und stattdessen zufällig von eurem anvisierten Punkt abweichen. Je nach Waffe ist die Intensität dieser Streuung dabei unterschiedlich. Vor allem Sturmgewehre und SMGs waren besonders von Bloom betroffen. Der Effekt ließ sich jedoch in gewissem Rahmen durch Aufsätze regulieren.

Der Aufschrei in der Community war ziemlich laut und das ist auch den Entwicklern nicht entgangen. Nun gab es deshalb Anpassungen. So wurde der Bloom-Effekt bei allen Basis-Waffen (also ohne Aufsätze) im neuen Update reduziert. Was aber weiterhin gilt: Aufsätze, mit denen die Präzision verbessert wird, werden den Bloom-Effekt weiter verringern. Attachments mit negativen Auswirkungen auf die Präzision werden Bloom verstärken.

Das alles ändert sich noch: Das waren aber noch längst nicht alle Änderungen. Hier eine Liste mit weiteren interessanten Anpassungen aus dem neuen Update vom 18. November:

  • Balance-Anpassungen für alle Schrotflinten – Reichweite, Geschoss-Streuung, Hüftfeuer-Malus und mehr wurden dabei getuned.
  • Ein Problem wurde behoben, wodurch die Weitschuss-Challenges des MK11-Werfers den Fortschritt nicht richtig mitzählten
  • Ein Problem wurde behoben, wodurch die Deadeye-Challenge für das Kampfmesser nicht abgeschlossen werden konnte
  • Der Bomben-Glitch bei Suchen und Zerstören wurde gefixt, wodurch man sehen konnte, wenn ein Feind die Bombe entschärfte
  • Der Gung-Ho Sprint-Glitch wurde behoben
  • Ein Problem wurde behoben, wodurch Spieler 10x mehr Rüstung hatten, als eigentlich vorgesehen ist


    Die persönlichen Lieblingswaffen eines Operators gewähren nun bei Nutzung die korrekte Menge an XP
  • Ein Problem bei Zombies wurde behoben, wodurch Spieler immer noch mit dem Exfiltrationsportal interagieren konnten, auch wenn die Exfiltration bereits fehlgeschlagen war

Hier die offiziellen Patch Notes: Wollt ihr euch die Patch Notes in voller Länge anschauen, dann findet ihr sie auf der offiziellen Patch-Notes-Seite von Entwickler Sledgehammer Games.

Vanguard: Die beliebte Karte Shipment kam bereits vor der neuen Saison. Doch was bringt die Season 1 selbst?

Vanguard: Das erwartet euch in der Season 1

Das steckt in der neuen Saison: Am 2. Dezember erfolgt mit der Season 1 von Vanguard und Warzone, der ersten gemeinsamen Saison des neuen Haupttitels und des Battle Royale, der nächste große Content-Drop. Damit ihr bestens darauf vorbereitet seid, haben wir alles Wissenswerte zu den Inhalten der Season 1 hier kompakt für euch zusammengefasst: Warzone & Vanguard: Hier sind alle Inhalte von Season 1 und aus der Pre-Season

Rubriklistenbild: © Activision/pixabay (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare