Was ist die beste Alternative für Geist?

Warzone: Geist-Perk fällt aus der Meta – so ersetzt ihr das Extra

  • VonSven Galitzki
    schließen

In Warzone wurde das Perk Geist vor Kurzem heimlich stark geschwächt. Das reißt eine Lücke in die Meta. Wir verraten euch die besten Alternativen für Geist.

Santa Monica, Kalifornien – In Warzone, dem hauseigenen Battle Royale von Call of Duty, versuchen Spieler, stets das Maximum aus ihren Loadouts herauszuholen. Dabei spielen nicht nur Waffen, unterschiedliche Aufsätze sowie Ausrüstung eine wichtige Rolle, sondern auch Perks (auch Extras genannt). Sie ergänzen die Loadouts mit verschiedenen zusätzlichen Boni und bestimmen euren Spielstil entscheidend. Kürzlich gab es jedoch heimliche Änderungen an einigen Perks, wobei auch eines der beliebtesten und besten Extras generft wurde. Doch was genau hat sich geändert? Und welche Alternativen sollte man nutzen?

Name des SpielsCall of Duty Warzone
Release 20. März 2020
PublisherActivision
SerieCall of Duty
EntwicklerRaven Software
PlattformPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC
GenreFirst-Person Shooter, Battle Royale
GeschäftsmodellFree-to-Play

Warzone ändert in Season 2 Reloaded heimlich 5 Perks – Nerft dabei Geist

Was genau sind Perks überhaupt? Perks, auf Deutsch Extras, sind ein Teil eurer persönlichen Loadouts. Ihr könnt sie im Gunsmith-Editor festlegen. Perks kommen in 3 verschiedenen Kategorien (rot, blau, gelb), ihr könnt je einen auswählen. Jede Kategorie hat dabei einen anderen Schwerpunkt und bietet jeweils 6 bis 7 unterschiedliche Extras.

Perks verleihen euch dabei meist passive Boni, die euch in bestimmten Situationen und bei einem bestimmten Spielstil einen gewissen Vorteil einbringen können. Gerade im Late- oder Endgame können diese Vorteile von spielentscheidender Bedeutung sein.

Was hat es mit der Änderung auf sich? Den zwei bekannten CoD-Experten JGOD und TrueGameData ist vor Kurzem aufgefallen, dass mit einigen Perks in der laufenden Season 2 Reloaded von Warzone etwas nicht stimmte. Sie würden sich anders auswirken als bisher. Dabei ging es unter anderem auch um Geist – einen der beliebtesten und meistgenutzten Perks im Battle Royale von CoD. 

Warzone: 5 Perks wurden heimlich geändert

Das Brisante dabei: Diese Änderungen wurden nicht von den Entwicklern kommuniziert und offenbar heimlich, still und leise vorgenommen. Mittlerweile hat das Studio die geheimen Perk-Änderungen aber eingestanden.

Die Änderung des Geist-Perks im Detail: Geist gehört zu den besten und stärksten Perks in Warzone. Der gerade im Endgame wertvolle Perk machte euch bisher für Drohnen, Radardrohnen und Herzschlagsensoren unsichtbar – und zwar in Bewegung, aber auch beim Ruhen. Damit stiegen eure Überlebenschancen deutlich. Kurzum: Sofern man nicht 2 Primär-Waffen mit sich herumschleppen will, wofür der Perk Overkill einfach Pflicht ist, gilt Geist beim im roten Perk-Slot an sich bei den meisten Spielern als fest gesetzt.

Geist wurde im Zuge des heimlichen Perk-Updates nun deutlich abgeschwächt. Der Geist-Effekt setzt jetzt nur dann ein, wenn ihr euch bewegt. Nur dann seid ihr auf der Minimap versteckt. Das erkennt man daran, dass euer Pfeil-Symbol auf der Mini-Map leicht durchsichtig wird, wenn ihr in Bewegung seid. Steht ihr still, seid ihr auf der Mini-Map erkennbar. Was sich nicht wirklich dramatisch anhört, hat enorme Auswirkungen im Spiel und viele Spieler suchen nun nach Alternativen abseits von Overkill.

Übrigens, wie sich die 5 Perks im Detail geändert haben, erfahrt ihr hier: Warzone: Fünf Meta-Perks insgeheim geändert – Das müsst ihr zu den Extras wissen

Welche Perks wurden noch verändert?

Warzone: 5 Perks (Extras) wurden vor Kurzem heimlich geändert. Dabei wurde auch „Geist“ generft.

Warzone: Diese Perks solltet ihr jetzt als Alternative zu Geist nutzen

Setzt nach dem Geist-Nerf jetzt auf diese Perks: Von zahlreichen Warzone-Experten wird nun der Perk Auffüllen für den roten Extra-Slot empfohlen. Auffüllen wurde ebenfalls im Zuge des heimlichen Perk-Updates verändert und ist jetzt enorm stark. Stims haben nun zwar einen 60-Sekunden Timer, um Spam zu verhindern, doch der Timer zum Auffüllen wurde von 50 auf 25 Sekunden reduziert.

In der Praxis bewirkt das nun, dass ihr eure Ausrüstung in Windeseile aufladen könnt. Packt euch in Kombination mit dem Perk noch Semtex und Betäubungsgranaten ein und ihr werdet die Warzone dominieren. Im Prinzip könnt ihr damit dann in so gut wie jeden Kampf mit Semtex (bis zu 225 Schaden) und einer Stun (die echt mächtig sind) gehen, was euch einen dicken Vorteil gegenüber anderen Spieler verschafft.

Damit ihr euch gegen andere Feinde besser schützen könnt, die ähnlich aufgestellt sind, rüstet am besten noch dazu statt dem beliebten Kampfspäher-Extra noch das Kampfgestählert-Extra aus. Damit habt ihr dann gleichzeitig einen besseren Stand gegen feindliche Betäubungsgranaten.

Hier eine starke Perk-Kombo für die Season 2 Reloaded:

  • Darauf solltet ihr aktuell bei Perk 1 (blau) setzen: KRD oder Eiltempo
  • Darauf solltet ihr aktuell bei Perk 2 (rot) setzen: Auffüllen oder Overkill
  • Darauf solltet ihr aktuell bei Perk 3 (gelb) setzen: Kampfgestählert oder Kampfspäher

Warzone: So werdet ihr besser im Battle Royale von Call of Duty

Auch interessant: Falls ihr euch nicht nur für die Perk-Änderungen und die beste Alternative für das Geist-Extra bei Warzone interessiert, sondern auch allgemein nach nützlichen Tipps sucht, um im Battle Royale von CoD besser zu werden, dann werft gerne einen Blick in folgende Artikel:

Warzone: Die wichtigsten Guides, um besser im Battle Royale von CoD zu werden

Warzone: Movement verbessern

Warzone: Die besten Controller-Settings

Warzone: Die besten Audio-Einstellungen

Warzone: Kills auf Rebirth Island farmen

Warzone: Das beste Visier finden

Warzone: Waffen schnell hochleveln

Übrigens, wenn ihr euch auch mal ein eigenes Bild vom Multiplayer in Call of Duty: Vanguard machen, aber kein Geld dafür ausgeben wollt: Man kann jetzt kostenlos für 2 Wochen in den neuesten CoD-Ableger reinschnuppern. Mehr dazu erfahrt ihr in diesem Artikel: CoD Vanguard Multiplayer für 2 Wochen gratis – Zeitraum und wie ihr teilnehmt

Rubriklistenbild: © Activision

Mehr zum Thema

Kommentare