Klein aber fein

Warzone: Update vom 15. November fixt endlich Buy-Stations – alle Patch Notes

  • VonSven Galitzki
    schließen

Call of Duty: Warzone hat am 15.11. mal wieder ein neues Update spendiert bekommen. Doch was steckt eigentlich drin? Wir nehmen die Patch Notes unter die Lupe.

Santa Monica, Kalifornien –  Bei Warzone, dem hauseigenen Battle Royale von Call of Duty, herrscht nie wirklich Stillstand. Auch abseits der großen Patches zum Start und zur Mitte einer Saison schrauben die Entwickler immer wieder am Spiel und versorgen es regelmäßig mit frischen Updates – so auch jetzt, am Abend des 15. November. Wir werfen einen genaueren Blick auf die dazugehörigen Patch Notes und verraten, welche Änderungen das neue Update für Warzone mit sich bringt.

Name des SpielsCall of Duty Warzone
Release20. März 2020
PublisherActivision
SerieCall of Duty
EntwicklerRaven Software
PlattformPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC
GenreFirst-Person Shooter, Battle Royale
GeschäftsmodelFree to Play

Warzone: Neues Update vom 15. November – das steckt drin

Was hat es mit dem Update auf sich? Das neue Update wurde am Abend des 15. November (nach deutscher Zeit) veröffentlicht und ist relativ klein – sowohl von der Größe als auch vom Umfang her. Doch an Bord sind nützliche Fixes für einige nervige Probleme, von denen Spieler im Battle Royale geplagt werden.

Patch Notes für das Update vom 15.11.: Was beinhaltet der Patch nun im Detail? Insgesamt gibt es 3 Änderungen:

Was wirklich viele Spieler freuen dürfte: Die Buy-Stations wurden gefixt und werden endlich wieder auf der Karte angezeigt. Kurz vor dem Release von CoD: Vanguard bekam Warzone nämlich ebenfalls ein Update spendiert, nach dem die Kaufstationen auf einmal nicht mehr auf der Map markiert waren. Der neue Patch behebt also unter anderem ein Problem, das sich mit dem vorangehenden Update ins Spiel schlich.

Zudem gab es 2 weitere Fixes:

  • Zum einen wurde die Fülle der Verträge im Battle Royale reduziert, ihr findet sie nicht mehr so oft wie bisher. Das war übrigens wiederum einer der Gründe für die Probleme mit der Buy-Station-Anzeige.
  • Zum anderen hat Raven Software bei der Inkonsistenz des Loots im Battle Royale nachgebessert. Bestimmte Items spawnten nämlich zu häufig, andere zu selten.

Mehr Änderungen brachte das Update nicht.

Warzone: In Vanguard Royale wird bald auch mit Flugzeugen und Luftabwehrgeschützen gekämpft – doch was kommt davor?

Warzone: Das erwartet euch in den nächsten Wochen

Das bieten die Pre-Season und die Season 1: Am 2. Dezember erfolgt mit der Season 1, der ersten gemeinsamen Saison des neuen CoD: Vanguard und Warzone, der nächste große Content-Drop für das Battle Royale – unter anderem mit neuen Waffen, der neuen großen Karte Caldera oder neuen Modi. Und damit euch auch davor nicht langweilig wird, haben sich die Entwickler ebenfalls einiges einfallen lassen. Wir haben alles Wissenswerte zu den Inhalten der Pre-Season und der Season 1 in folgendem Artikel kompakt für euch zusammengefasst: Warzone & Vanguard: Alle Inhalte von Season 1 und aus der Pre-Season im Überblick

Rubriklistenbild: © Activision

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare