Ganz ohne Zombies

Warzone: Schnell Season 1-Waffen hochleveln – Streamer zeigt genialen Trick

  • VonSven Galitzki
    schließen

Wollt ihr eure Waffen bei Warzone Pacific schnell leveln? Der Streamer IceManIsaac hat nun verraten, wie er es von Level 1 auf 16 in nur 10 Minuten schaffte.

Santa Monica, Kalifornien – Seit einigen Tagen läuft bei Warzone nun die neue Season 1 und Spieler können sich auf der neuen großen Pazifik-Map Caldera austoben. Mit der neuen Saison wurde auch das Vanguard-Arsenal integriert und aktuell dominieren vor allem Vanguard-Waffen das hauseigene Battle Royale von Call of Duty. Für viele Spieler heißt es nun: erstmal Waffen leveln. Doch das kann sich echt langwierig gestalten. Eine Methode könnte euch da allerdings das Leben etwas einfacher machen.

Name des SpielsCall of Duty Warzone
Release20. März 2020
PublisherActivision
SerieCall of Duty
EntwicklerRaven Software
PlattformPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC
GenreFirst-Person Shooter, Battle Royale
GeschäftsmodellFree to Play

Warzone: So levelt ihr eure Waffen gerade am schnellsten

Es ist nicht nur der Beginn einer neuen Saison – mit der Integration von Vanguard brach bei Warzone nun im Prinzip ein neues Jahr an. Es sind zahlreiche Vanguard-Waffen durch die Integration frisch dazugekommen, die gelevelt werden wollen. Denn längst nicht jeder hat den Multiplayer von Vanguard gespielt und dort schon mal vorgelegt. Doch wie levelt man all die neuen Waffen gerade am schnellsten?

Von wem kommt die Methode? Die Methode stellte kürzlich der YouTuber und Twitch-Streamer IceManIsaac in einem seiner Videos vor und bekommt dafür viel Zuspruch. Die Methode selbst stammt allerdings nicht von ihm selbst. Wie er erklärte, wurde er von Mitgliedern seiner Community darauf aufmerksam gemacht und griff das dann auf.

Das ist die aktuell schnellste Methode zum Leveln von Waffen: Die Methode ist wirklich sehr schnell. Als Anhalt: IceManIsaac konnte damit in nur 10 Minuten eine Waffe von Level 1 auf Level 16 bringen – und das im Alleingang und obwohl er nicht mal alles geschafft hatte.

Das Ganze funktioniert folgendermaßen: Der Schlüssel zum Erfolg sind die neuen „Top Secret“-Aufträge. Nehmt sie an und erfüllt sie, so oft es nur geht. Dabei handelt es sich um eine zufällige Aufgabe (Kopfgeld, Aufklärung, Hamstern oder Most Wanted), die euch bei Erfüllung massiv belohnt – unter anderem mit Geld, aber auch mit einer krassen Menge Waffen-XP. So könnt ihr nebenbei auch noch die neue Karte lernen und müsst auch nicht in den Zombie-Modus und dort stumpf auf Untote ballern. Je besser platziert ihr aus einem Match hervorgeht, desto mehr XP gibt es noch obendrauf.

Zahlreiche Fans und Spieler pflichten dieser Erfahrung bei und bedanken sich beim Streamer für den Tipp. So manch einer befürchtet nun allerdings, dass die Entwickler diese Methode aufgrund ihrer Effektivität schon bald wegpatchen könnten. Inzwischen haben Fans allerdings eine neue Methode entdeckt, um in „30 Minuten“ das Max-Waffenlevel in Warzone zu erreichen.

Warzone: Das alles kommt mit der Season 1 

Diese Inhalte bringt die Season 1: Falls euch interessiert, was die Season 1 für Warzone alles mit sich bringt, dann werft einen Blick in diesen Artikel: Warzone Pacific: Neue Roadmap zur Season 1 enthüllt – Alle Inhalte im Überblick

Warzone: Mit Season 1 geht das Battle Royale auf der neuen Karte Caldera weiter. Was kommt noch?

Dort haben wir alle bekannten Inhalte sowie die Roadmap kompakt für euch vorgestellt. Denn nachdem Warzone und Vanguard die Season bereits grob vorgestellt hatten, gewähren nun eine aktualisierte Roadmap sowie ein neuer Trailer kurz vor dem Start einen besseren Blick auf den neuen Content der Season 1. 

Und apropos neue Waffen: Nicht nur die mehr als 40 Vanguard-Waffen sind jetzt neu dazugekommen. Die Season 1 von Warzone und CoD: Vanguard bringt nochmal insgesamt 5 neue Waffen ins Spiel. Wir stellen euch hier diese Waffen vor und erklären, wie ihr sie bekommt: Warzone Pacific: Alle 5 neuen Waffen der Season 1 freischalten – So geht‘s

Rubriklistenbild: © Activision (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare