Nix zu treffen

Vanguard: Spieler entdecken Bloom – Warum Schüsse trotz gutem Aim daneben gehen

  • Janik Boeck
    VonJanik Boeck
    schließen

CoD Vanguard begeistert schon kurz nach dem Release zahlreiche Fans. Doch etwas nervt viele. Eine versteckte Mechanik lässt Schüsse zufällig verfehlen.

Santa Monica, Kalifornien – Call of Duty Vanguard schlug bei Fans ein wie eine Bombe. Der neue Shooter der „Call of Duty“-Reihe aus dem Hause Activision begeistert Millionen Spieler:innen. Vanguard enthält allerdings ein neues, verstecktes Feature, das viele Fans nicht auf dem Schirm haben werden: Bloom. Dieses lässt euch daneben schießen obwohl ihr perfekt gezielt habt. Wir verraten, was es damit auf sich hat.

Name des SpielsCall of Duty: Vanguard
Release (Datum der Erstveröffentlichung)5. November 2021
Publisher (Herausgeber)Activision
SerieCall of Duty
EntwicklerSledgehammer Games
PlattformPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC
GenreFirst-Person Shooter

Vanguard: Bloom-Feature entdeckt – so funktioniert diese Mechanik

Was ist das Bloom-Feature? Bloom äußert sich beim Schießen, während ihr über das Visier (ADS) zielt. Dort sorgt es dafür, dass eure Kugeln nicht zu 100% akkurat sind und stattdessen von eurem anvisierten Punkt abweichen. Je nach Waffe ist die Rate dabei unterschiedlich. Vor allem Sturmgewehre und SMGs sind besonders von Bloom betroffen. Wenn ihr wissen wollt, welche Waffen zum Start in Vanguard besonders gut sind, haben wir dazu einen extra Artikel für euch.

Anders als in Counter Strike zum Beispiel, wo jede Waffe einem Rückstoß-Muster folgt, basiert Bloom allerdings auf Zufall. Ihr könnt also nicht aktiv beeinflussen, wo eure Kugeln landen, wenn der Effekt eintritt.

Wie kommen die Daten zustanden? Entdeckt wurde das Bloom-Feature in Vanguard von TrueGameData, der dazu ein Video auf YouTube veröffentlichte. In diesen veranschaulichte er den neuen Effekt und stellte außerdem seine Ergebnisse in einer Tabelle zusammen. Ein anderer bekannter YouTuber namens TheXclusiveAce griff die Untersuchung auf und veröffentlichte ebenfalls ein Video auf YouTube, in dem er das Bloom-Feature bildlich darstellte.

Wieso gibt es Bloom in Vanguard? Die Grundlage für Bloom in Vanguard ist purer Realismus. Der Effekt simuliert das Verhalten einer realen Waffe, die aufgrund verschiedener Faktoren und Einflüsse auch niemals zu 100% genau trifft. Doch auch wenn das Bloom-Feature in Vanguard eure Schüsse zufällig streuen lässt, habt ihr allerdings Möglichkeiten, dagegen zu arbeiten.

Vanguard: Bloom reduzieren – so geht‘s

So reduziert ihr Bloom: Das Bloom-Feature taucht in Vanguard nicht direkt in den erweiterten Informationen für eure Aufsätze auf. Dennoch könnt ihr es mit einigen Aufsätzen beeinflussen. Der entscheidende Wert ist hier Präzision. Schraubt ihr einen Aufsatz auf eure Waffe, der euch einen Bonus auf Präzision gibt, verringert ihr den Bloom-Effekt.

Vanguard: Bloom lässt eure Schüsse trotz gutem Aim verfehlen

Welche Waffen sind besonders stark betroffen? Laut TrueGameData sind vor allem SMGs stark von dem Effekt betroffen. Allerdings gibt es auch zwei Sturmgewehre, die vom Bloom stark beeinflusst sind. Dabei handelt es sich um das AS44 und das Volkssturmgewehr. Hier lohnt es sich also, mit entsprechenden Aufsätzen gegenzusteuern.

Besonders stark betroffen sind die SMGs, mit Ausnahme der Owen Gun und der Type 100. Ob ihr bei SMGs mit Präzision nachhelfen wollt, bleibt euch selbst überlassen. Klassischerweise ist diese Waffenklasse nicht für präzises Feuer auf mittlere oder lange Distanzen gemacht. Daher kann es durchaus angebracht sein, hier eher die eigentlichen Stärken zu pushen und beispielsweise die „Sprint to Fire“-Zeit zu verringern.

Übrigens: In Vanguard gibt es einen Perk, das laut Experten sehr stark ist. Schaut dazu in unseren extra Artikel und probiert ihn Perk selbst einmal aus.

Rubriklistenbild: © Activision/pixabay (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare