Legaler Wallhack

Vanguard: Wallhack durch Perk im neuen Call of Duty gleich mit dabei

  • Janik Boeck
    VonJanik Boeck
    schließen

Vanguard startet dieses Wochenende in die Open-Beta. Der neue Call of Duty-Titel von Activision bringt dabei seinen eigenen Wallhack mit. Es geht dabei um den Perk Supression.

Santa Monica, Kalifornien – Viele Fans können es gar nicht abwarten, bis CoD Vanguard endlich erscheint. Der vergangene Multiplayer-Reveal von Activisions neuem Shooter war eine gute Gelegenheit, einen ersten Eindruck zu bekommen. Im neuen Teil der Call of Duty-Reihe wird es eine neue Mechanik namens Supression geben. In Kombination mit einem neuen Perk bekommt ihr in Vanguard einen legalen Wallhack.

Name des SpielsCall of Duty: Warzone
Release (Datum der Erstveröffentlichung)20. März 2020
Publisher (Herausgeber)Activision
SerieCall of Duty
EntwicklerRaven Software
PlattformenPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC
GenreFirst-Person Shooter

Vanguard: Perk bringt legalen Wallhack – Supression verlangsamt die Bewegung

Der Multiplayer-Reveal von CoD Vanguard gab den Fans einen ersten Eindruck vom Spiel. Besonders viele neue Informationen gab es dabei allerdings nicht. Die meisten Dinge waren schon im Vorfeld in Form von Leaks durchgesickert oder offiziell bestätigt. Activision zeigte allerdings erstmals Bilder der neuen Warzone-Map. Die Fans zeigten sich davon begeistert.

Vanguard: Supression – Mit diesem Perk bekommt ihr den legalen Wallhack

Weniger begeistert waren die Fans allerdings von einem Perk und einer Spielmechanik, die zuvor gezeigt wurde. In Vanguard wird es die sogenannte Supression, also die Niederhaltung, geben. Wer sich schon einmal mit Battlefield auseinandergesetzt hat, könnte diesen Begriff schon kennen. Im Shooter von EA sollte diese Mechanik simulieren, dass es durchaus unangenehm ist, beschossen zu werden. Zu diesem Zweck verschwamm die Sicht etwas. In Call of Duty Vanguard hat sich Activision dazu entschieden, dass Supression einen verlangsamenden Effekt hat.

Wer beschossen wird, dessen Bewegungsgeschwindigkeit wird eingeschränkt. Doch damit nicht genug. In Vanguard wird es ein Perk für den zweiten Slot geben, das den Namen Piercing Vision trägt. Dieses Perk ermöglicht es euch Gegner:innen, die euretwegen von Supression betroffen sind, durch Wände hindurch zu sehen. Mit anderen Worten gibt es in Vanguard einen legalen Wallhack. ModernWarzone postete dazu auf Twitter den entsprechenden Ausschnitt aus der Präsentation.

Vanguard: Perk bringt legalen Wallhack – Supression lässt Fans verzweifeln

Die Fans reagierten auf die Supression und das Perk in Vanguard mit Entsetzen. Schon in Battlefield hatte das Supressing für eine Kontroverse gesorgt. Während einige Fans den Realismus-Gedanken befürworteten, kritisierten etliche andere das System. Die Art und Weise, wie Supression in Vanguard funktionieren soll, bereitet vielen Fans Sorge.

  • DRST Nexx schreibt auf Twitter: „Die Leute haben das in Battlefield gehasst, warum fügt ihr es zu CoD hinzu?“
  • inxane desu! meint auf Twitter: „Ist ok Sledgehammer Games, ihr habt uns schon genug Gründe gegeben das Spiel nicht zu kaufen, ihr könnte jetzt aufhören“
  • HoldenANade beklagt: „Ich hasse es so doll. Movement ist ohnehin schon langsam wie Sch**ße und jetzt verlangsamen Kugeln noch mehr?? Das spielt Camper:innen viel zu sehr in die Karten. Ein Typ im Fenster erwischt dich im offenen Feld. Und du bist nicht nur im offenen Feld, du kommst auch noch langsamer in Deckung.“

Dass mit Piercing Vision ein legaler Wallhack Einzug in Vanguard erhält, kommt da noch hinzu. Es muss sich allerdings erst zeigen wie genau Supression und das Perk umgesetzt sind. Unter Umständen funktioniert das Perk zum Beispiel nur auf sehr kurze Distanzen. Dennoch sind beide Neuerungen zumindest auf dem Papier besorgniserregend.

Rubriklistenbild: © Activision/pixabay (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare