1. ingame
  2. Gaming News
  3. Call of Duty

Warzone 2: Blitzschnell zum Profi-Spieler – 10 geniale Tipps fürs Battle Royale

Erstellt:

Von: Janik Boeck

Warzone 2 ist etwas komplexer als der Vorgänger. Es gibt trotzdem keinen Grund im Spiel zu verzweifeln. Mit diesen 10 Tipps werdet ihr schneller besser.

Santa Monica, Kalifornien – Warzone 2 ist deutlich komplexer als der beliebte Vorgänger. Bei vielen Spieler*innen sorgt das anfangs für Verwirrung und teils für Verzweiflung. Dazu gibt es aber gar keinen Grund. Das neue Battle Royale von Activision ist eigentlich gar nicht so schwer, wenn man die richtigen Kniffe kennt. Hier sind 10 Tipps, mit denen ihr schnell besser in Warzone 2 werdet.

Name des SpielsCall of Duty: Warzone 2.0
Release16. November 2022
PublisherActivision
ReiheCall of Duty
EntwicklerInfinity Ward
PlattformPS5, Xbox Series X, PC
GenreFirst Person Multiplayer-Online-Shooter, Battle Royale
GeschäftsmodellFree to Play

Warzone 2: Schnell besser werden – 10 Tipps, die euch dabei helfen

Die Tipps stammen vom Experten: Die 10 Tipps, mit denen ihr in Warzone 2 schnell besser werdet, stammen vom YouTuber und CoD-Experten IceManIsaac. Seine Fans unterhält er mit hilfreichen Tutorials und Videos zu OP-Waffen. In einem neuen Video sprach er über 10 „geheime“ Tipps, die euch dabei helfen, schneller in Warzone 2 besser zu werden. Auch wir haben einige Guides, die euch den Start in Warzone 2 deutlich erleichtern.

Das müsst ihr bedenken: Mit den Tipps und Tricks von IceManIsaac werdet ihr auf jeden Fall schneller in Warzone 2 klarkommen. Es wird aber sicherlich eine Zeit dauern, bis ihr alle 10 Tipps verinnerlicht und zu Automatismen gemacht habt. Wenn ihr geduldig seid, werdet ihr die Fortschritte aber schnell merken.

Warzone 2: Diese 10 Tipps helfen euch, besser zu sein – Schalldämpfer und eine wichtige Einstellung

Schalldämpfer sind ein Problem: In Warzone 2 bringen Schalldämpfer für gewöhnlich höhere Kugelgeschwindigkeit und Schadensreichweite. Dafür müsst ihr vor allem Zielgeschwindigkeit einbüßen. Was jedoch nirgends steht ist, dass auch eure Sicht durch Schalldämpfer beeinflusst wird. Eure Waffe produziert nämlich mehr Rauch beim Schießen in Warzone 2, wenn ihr einen Suppressor nutzt. Überlegt euch also gut, wann ihr einen Schalldämpfer nutzt und wann nicht.

Diese Movement-Einstellung braucht ihr: In Warzone 2 wurde das Movement angepasst. Der Slide Cancel ist nicht mehr möglich und Sliden, also Rutschen, quasi nutzlos. Stattdessen könnt ihr den Hechtsprung ausführen. Der ist deutlich schneller und nützlicher. Ihr solltet daher den Steuerbefehl für die beiden Bewegungen tauschen. Geht in die erweiterten Controller-Einstellungen und sucht unter „Bewegungsverhalten“ nach „Rutschen- und Tauchen-Verhalten umkehren“ und stellt dieses auf „Umkehren“.

Das Menü von Warzone 2
Warzone 2: beste Bewegungseinstellungen © Activision

Die Bewegungs-Technik hat auch einen weiteren Vorteil. Ihr könnt dadurch euren Fallschirm früher aktivieren. Wenn ihr von einem Vorsprung springt, der sonst nicht hoch genug wäre, hilft der Hechtsprung, die Flugzeit zu verlängern und die Höhe zu vergrößern. Dadurch könnt ihr euren Fallschirm schnell aktivieren.

Warzone 2: Diese 10 Tipps helfen euch, besser zu sein – Gulag und Gas können ein Vorteil sein

Details entscheiden im Gulag: Auch am Gulag hat sich in Warzone 2 einiges geändert. Ein Detail ist bislang aber vielen Spieler*innen verborgen geblieben. Im Gulag liegen 3-Platten-Westen und Platten herum, die ihr einsammeln könnt. So erlangt ihr nicht nur um Gulag von Warzone 2 einen Vorteil, sondern auch hinterher. Die Weste und alle Platten nehmt ihr nämlich mit, wenn ihr wieder in Al Mazrah ausgesetzt werdet.

Spielt mit dem Gas: Mit dem neuen Rucksack-System könnt ihr mehrere Ausrüstungsgegenstände stapeln. Das gilt allerdings nicht für Gasmasken. Diese werden im Gas selbst dann verbraucht, wenn ihr sie nur im Rucksack tragt. Wollt ihr lange im Gas überleben, müsst ihr also eine Gasmaske im Gas liegen lassen und sie später aufheben.

Chemiker und Gas in Call of Duty Warzone
Warzone 2: Gasmasken lassen sich nicht im Rucksack stapeln © Activision (Montage)

Was ihr in Warzone 2 jedoch stapeln könnt, sind Selbswiederbelebungs-Kits. Habt ihr davon mehrere könnt ihr länger im Gas verweilen. Dadurch habt ihr vor allem in den letzten Zonen ordentlich Outplay-Potential.

Warzone 2: Diese 10 Tipps helfen euch, besser zu sein – Loadout-Drops klauen euch Geld

Loadout-Drops ziehen euch ab: Aktuell gibt es das Problem, dass ihr Geld verliert, wenn ihr euer Loadout von einem Loadout-Drop holt. Dabei handelt es sich vermutlich um einen Bug, der bald behoben wird. Werft vorsichtshalber dennoch euer Geld weg, wenn ihr in Warzone 2 euer Loadout vom Drop einsammeln wollt.

Warzone 2: Die besten Tipps und Tricks, um besser zu werden

Warzone 2: Kein Rückstoss mit Controller

Warzone 2: Loadout bekommen

Warzone 2: Beste 5 Landing Spots

Ihr könnt Reifen reparieren – beim Fahren: Der neue Fuhrpark von Warzone 2 liefert eine Menge neuer Mechaniken. Fahrzeuge aller Art müssen inzwischen getankt werden. Außerdem können sie bei Schaden repariert werden. Das gilt auch für die Reifen, die im GTA-Style aufplatzen und das Lenken behindern. Ihr könnt die Reifen von Truck allerdings beim Fahren reparieren, wenn ihr euch hinten auf die Ladefläche legt und die Reifen von oben anvisiert.

Farbe von Pings anpassen: Im Getümmel von Warzone 2 ist es manchmal schwer die Übersicht zu behalten. Blöd auch, dass die neutralen Pings im Spiel standardmäßig weiß sind. Dadurch sieht man sie schlechter. Ihr könnt das in den Einstellungen ändern. Geht in die „Interface“-Einstellungen und wählt unter „Lesbarkeit“ die „Farbanpassung“ aus. Dort könnt ihr die Farbe für all eure Pings in Warzone 2 auswählen.

Das Menü in Warzone 2 zum ändern von Farben
Warzone 2: Farbe von Pings ändern – so erkennt ihr auch im Chaos alles © Activision

Warzone 2: Diese 10 Tipps helfen euch, besser zu sein – richtig Looten will gelernt sein

Leere Festungen bringen Monster-Loot: Festungen sind der schnellste Weg in Warzone 2 ein Loadout zu bekommen. Auf der ganzen Karte sind einige davon verstreut, es werden aber immer nur drei Festungen gleichzeitig aktiviert. Die anderen solltet ihr trotzdem im Blick behalten. Wenn ihr ein Gebäude mit einer orangen Flagge seht, das nicht als Festung markiert ist, solltet ihr es durchsuchen. Dort steht eine weiße Kiste mit extrem starkem Loot.

Bereits erledigte Festungen plündern: Nur, weil eine Festung in Warzone 2 schon geplündert wurde, müsst ihr sie nicht links liegen lassen. Geht zur Kiste, an der ihr euer Loadout bekommen würdet. Dort steht eine Zahl, wie viele KI-Soldaten ihr noch erledigen müsst. Erfüllt die Aufgabe und schon kommt ihr an euer Loadout in Warzone 2.

Munitionskisten richtig nutzen: Die Munitionskisten in Warzone 2 sind besser als im Vorgänger. Mit einem Cooldown von einer Minute könnt ihr dort euren gesamten Munitionsvorrat inklusive Granaten auffüllen. Beim Sammeln von Munition müsst ihr außerdem keinen Platz im Rucksack verschwenden. Habt ihr die entsprechende Waffe ausgerüstet, werden die Kugeln direkt im Waffenslot gelagert.

Auch interessant