Shame on a cheater

Warzone: Anti-Cheat-Software geleakt – seit einem Jahr in Entwicklung

  • Joost Rademacher
    VonJoost Rademacher
    schließen

Die große Cheater-Plage von Call of Duty Warzone könnte endlich ein Ende nehmen. Ein Leaker hat angegeben, dass eine neue Anti-Cheat-Software in Entwicklung ist.

Santa Monica, Kalifornien – Warzone hat ein Cheater-Problem. Das ist natürlich nichts neues. Tatsächlich sind Cheater bei Warzone so selbstverständlich wie toxische Spieler:innen bei League of Legends – sie gehören fast zur Erfahrung dazu. Activision hat in letzter Zeit eine Bannwelle nach der anderen losgetreten, aber so richtig geholfen hat bisher nichts. Das könnte sich aber bald endlich ändern. Leaks zufolge arbeitet Raven Software an einer neuen Anti-Cheat-Software für Call of Duty 2021 und Warzone.

Name des SpielsCall of Duty: Warzone
Release (Datum der Erstveröffentlichung)20. März 2020
Publisher (Herausgeber)Activision
SerieCall of Duty
PlattformPS4/PS5, Xbox One/Xbox Series X, PC
EntwicklerRaven Software
GenreFirst-Person Shooter, Battle Royale

Warzone: Geleakte Anti-Cheat-Software ist seit über einem Jahr in Entwicklung

Wo immer ein Leak zu Call of Duty auftritt, ist der Name Tom Henderson nicht weit. Der Insider hat wieder und wieder bewiesen, dass er eine der zuverlässigsten Quellen in der Branche ist, wenn es um Informationen zu Spielen wie Battlefield 2042 und CoD geht. Auch dieses Mal ist Henderson die treibende Kraft hinter der Annahme, dass Warzone bald eine neue Lösung gegen Cheater erhält.

Das Cheater-Problem bei Warzone ist ausdauernd und weit verbreitet. Wieder und wieder tauchen im Internet Videos von Hacker:innen und Cheater:innen auf, die das Call of Duty-Battle Royale auf verschiedenste Weise brechen. Zuletzt bestand große Sorge um einen neuen God Mode-Cheat, der in Warzone aufgetaucht ist. Laut Tom Henderson ist damit aber bald Schluss. In einem Tweet meldet er, dass eine neue Anti-Cheat-Software für Call of Duty schon seit über einem Jahr in Entwicklung sei.

Warzone: Neues Anti-Cheat-System kommt auch für Call of Duty Vanguard

Eigentlich ist die neue Anti-Cheat-Software aber nicht direkt für Warzone gedacht. Tatsächlich meint Henderson, dass die Software eher für Call of Duty 2021 (gemeint ist Vanguard) entwickelt wird. Es ist auch nur sinnhaft, dass das System in erster Linie für den nächsten großen Teil von Call of Duty entsteht. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird Vanguard aber auch in Warzone integriert werden, wie es zuletzt auch mit Black Ops Cold War passiert ist. Entsprechend ist zu erwarten, dass die neue Anti-Cheat-Software auch in Warzone greifen wird.

Warzone: Anti-Cheat-Software geleakt – seit einem Jahr in Entwicklung

Mit dieser Integration würde aber auch einhergehen, dass die neue Vorbeugung gegen Cheater in Warzone erst zum Release von Call of Duty Vanguard kommt. Vor November wäre mit einem verbesserten Schutz vor Hackern fürs Erste also nicht zu rechnen – vorausgesetzt, dass Henderson mit seinem Leak richtig liegt. Weder Activision noch Raven Software oder Sledgehammer Games haben sich bisher zu einer neuen Anti-Cheat-Software geäußert. Die Wortwahl von Tom Henderson klang zumindest, als wäre er sich über den Leak ziemlich sicher.

In letzter Zeit hat es immer mehr Leaks und Informationen zu Call of Duty Vanguard gegeben. Activision selbst hat in einem Investoren-Telefonat bestätigt, dass der kommende Titel auch für die Last-Gen-Konsolen PS4 und Xbox One kommen wird. Außerdem gab es von Tom Henderson und The Ghost of Hope umfassende Leaks zu den Maps und Inhalten von Call of Duty Vanguard. Der im zweiten Weltkrieg angesiedelte Shooter soll noch im August enthüllt werden und schon bald in die Alpha-Phase starten.

Rubriklistenbild: © Activision/Raven Software/Treyarch (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare