1. ingame
  2. Gaming News
  3. Call of Duty

Warzone: Battle Royale weg – Spieler extrem sauer über Playlist-Update

Erstellt:

Von: Janik Boeck

Kommentare

In Warzone ist der klassische Battle Royale-Modus weg. Raven Software hat den Modus praktisch über Nacht entfernt. Die Call of Duty-Fans sind extrem sauer.

Santa Monica, Kalifornien – Manche Fans fragen sich vermutlich was genau eigentlich in den Köpfen der Entwickler von Warzone passiert. Wieder andere haben vermutlich schon aufgegeben sich das zu fragen. In einem neuen Update, dass der Battle Royale-Shooter von Raven Software bekommen hat, wurde der klassische Battle Royale kurzerhand aus Call of Duty Warzone entfernt. Viele Fans verstehen die Welt nicht mehr, dabei ist die Situation gar nicht so schlimm.

Name des SpielsCall of Duty: Warzone
Release (Datum der Erstveröffentlichung)20. März 2020
Publisher (Herausgeber)Activision
SerieCall of Duty
EntwicklerRaven Software
PlattformPS4/PS5, Xbox One/Xbox Series X, PC
GenreFirst-Person Shooter, Battle Royale

Warzone: Battle Royale wird „gelöscht“ – Fans regen sich tierisch auf

Call of Duty und vor allem Warzone sind für Fans immer wieder Aufreger-Themen. Das Cheat-Problem scheint noch lange nicht gelöst und auch ansonsten tut sich Activision keinen Gefallen damit, immer wieder unfaire Gegenstände in Warzone einzubauen. Der Roze-Skin ist da ein Beispiel, das bei vielen Fans vermutlich immer noch den Puls in die Höhe treibt. Zuletzt entdeckte ein Pro eine neue „Pay to Win“-Waffe in Warzone.

Am 26. August 2021 rollte Entwickler Raven Software das wöchentliche Update für die Warzone-Playlist aus. Mit diesem Update wollen die Entwickler:innen das Spiel langfristig motivierend und abwechslungsreich gestalten. In der kommenden Woche ist in der Playlist kein klassischer Battle Royale mehr enthalten. Mit dem Update wurde dieser aus Warzone entfernt.

Call of Duty Warzone Battle Royale
Warzone: Beliebtester Spielmodus einfach „gelöscht“ – Fans sind sauer © Activision/pixabay (Montage)

Für einige Fans auf Reddit ist das Grund genug, Fackeln und Mistgabeln auszupacken und gegen Raven Software und den Publisher aus Santa Monica zu hetzen. Was genau es mit dem wöchentlichen Playlist-Update in Warzone auf sich hat, scheinen da einige nicht ganz verstanden zu haben. Denn eigentlich wurde der Battle Royale gar nicht wirklich aus Warzone gelöscht. Hier findet ihr eine kurze Übersicht der Änderungen:

Warzone: Battle Royale wird „gelöscht“ – Fans verstehen die Welt nicht mehr (und Updates auch nicht)

Wie schon gesagt, geht es beim wöchentlichen Update der Playlist in Warzone nur darum, Abwechslung zu schaffen. Der klassische Battle Royale Modus wurde also nicht gelöscht, wie viele Fans auf Reddit befürchtet hatten, er ist lediglich zeitweise aus Warzone entfernt und ersetzt worden. Darauf wiesen auch viele Spieler:innen in den Kommentaren der Reddit-Posts hin.

Nichtsdestotrotz fühlen sich manche Fans von dieser Änderung gestört. Viele Fans sind der Meinung, dass der klassische Battle Royale nicht aus Warzone entfernt werden sollte. Statt diesen zu ersetzen, hätte man die neuen Modi lieber zusätzlich zu Warzone hinzufügen sollen. Denn auch wenn Battle Royale nur für eine Woche aus Warzone „gelöscht“ wurde, wünschen ihn sich viele Fans als permanenten Modus. Schließlich ist er vielen Fans zufolge das Kernelement des Spiels. Dieses Wochenende findet übrigens ein Doppel-EXP Event in Warzone statt, das ihr nicht verpassen solltet.

Was sagt ihr? Sollte der klassische Battle Royale permanent in Warzone enthalten sein, oder freut ihr euch über die Abwechslung?

Auch interessant

Kommentare