Verdansk war besser

Warzone: Spieler trollen Entwickler wegen Caldera – Änderungen angekündigt

  • Janik Boeck
    VonJanik Boeck
    schließen

Warzone hat einen schweren Stand bei den Fans. Caldera ist so unbeliebt, dass Fans den Entwickler trollten. Mit der Roadmap für Season 2 ist Besserung in Sicht.

Update vom 09.02.2022: Inzwischen sind die Inhalte für die neue Saison bekannt. Anscheinend haben die Entwickler*innen die Gebete der Fans sogar erhört. In der Roadmap zu Season 2 von Warzone werden unter anderem auch Änderungen an der Map Caldera erwähnt. Diese sind vermutlich noch nicht so gravierend, wie sich manche Fans das wünschen würden, sie sind aber ein Anfang.

Name des SpielsCall of Duty Warzone
Release (Datum der Erstveröffentlichung)20. März 2020
Publisher (Herausgeber)Activision
SerieCall of Duty
EntwicklerRaven Software
PlattformPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC
GenreFirst-Person Shooter, Battle Royale

Erstmeldung vom 07.02.2022: Santa Monica, Kalifornien – Warzone hat einiges an Beliebtheit verloren, seit Vanguard integriert wurde. Neben vielen nervigen Bugs und Glitches ist vor allem die Map ein Kritikpunkt bei vielen Fans. Als das Social Media Team von Call of Duty kürzlich eine Frage zu der Karte stellte, wurde es von den Fans des Battle Royale von Activision gehörig getrollt.

Warzone: Entwickler stellen harmlose Frage zu Caldera – CoD-Experte trollt sie

Was ist passiert? Seit der Veröffentlichung von Caldera wurden zunehmend Stimmen laut, dass Warzone auf dem absteigenden Ast sei. Viele Fans scheinen unzufrieden mit der neuen Map und dem Spiel an sich. Das hat vor allem auch mit unzähligen Bugs zu tun. Immerhin versprechen erste Leaks und Gerüchte zu Warzone Season 2 Änderungen. Bis dahin wollte das Social Media Team von Call of Duty den Fans mit sozialer Interaktion die Wartezeit versüßen und postete eine Frage auf Twitter. Dort wurde mit einem Bild der Map Caldera in Warzone die Frage gestellt: „Was war bisher euer go-to Drop-Punkt auf Caldera?“

Wer hat Call of Duty getrollt? Die Kommentare unter dem Post fallen anders aus, als die Entwickler*innen und das Social Media Team sich das vorgestellt haben. Ein Kommentar sticht allerdings besonders raus: der von CoD-Experte JGOD. JGOD ist ein anerkannter und beliebter Streamer und YouTuber in der Warzone-Community. In den Twitter-Kommentaren erlaubte er sich einen kleinen Scherz.

Er antwortete seinerseits mit zwei Bildern. Auf einem ist die Map Caldera aus Warzone zu sehen. Rechts am Rand ist ein roter Pfeil, der auf eine rot eingekreiste Insel zeigt. Auf dem zweiten Bild ist die komplette Map Rebirth Island, ebenfalls rot eingekreist, mit einem roten Pfeil, der auf Headquarters zeigt. JGOD betitelte seinen Post mit „Hier“. Sein Lieblings-Drop-Spot in Warzone ist nicht auf Caldera, sondern auf Rebirth Island.

Warzone: Caldera ist extrem unbeliebt – Spieler*innen trollen auf Twitter

Das sagen die Fans: Die Fans von Warzone stimmen dem CoD-Experten zu. Allein, dass seine Antwort mehr Likes bekommen hat, als der ursprüngliche Post, sagt einiges aus. Die überwiegende Meinung unter dem Post zu Caldera ist, dass Rebirth Island eine bessere Map als Caldera ist. Einige Fans meinen sogar, dass jeder X-beliebige Spot in Verdansk besser war als die gesamte Karte Caldera.

Warzone: Caldera kommt bei Fans nicht sehr gut an

Deshalb ist Caldera so unbeliebt: Einige Fans haben sich sogar die Mühe gemacht, Verdansk direkt mit Caldera zu vergleichen, indem sie alle freien Flächen für eine Gegenüberstellung rot markiert haben. Zwar nehmen sich Caldera und Verdansk bei den Freiflächen nicht viel, auf der alten Map waren sie allerdings besser verteilt. Sie wurden daher weniger als Problem wahrgenommen. Spieler*innen stören sich so sehr an Caldera, dass sie sogar schon einen „Umbau“ der Map forderten.

Ob Entwickler Raven Software dies in Betracht zieht, bleibt abzuwarten. Bis dahin scheint der überwiegende Teil der Fans lieber auf Rebirth Island zu spielen. Wenn ihr in Resurgence auf Rebirth Island in Warzone dominieren wollt, haben wir einen extra Artikel dazu für euch. Eine weitere gute Nachricht für Fans: Infinity Ward ist bestätigter Entwickler von Modern Warfare 2 und Warzone in 2022.

Rubriklistenbild: © Activision/Pixabay (Montage)

Mehr zum Thema

Kommentare