Verarscht!

Warzone: Cheat-Seite bekommt Dank von Pro-Spieler – „Danke für das neue Haus“

  • Elena Mehrlich
    VonElena Mehrlich
    schließen

Cheaten ist in Warzone immer noch ein großes Problem. Ein CoD-Profi reagiert auf Anschuldigungen nun mit viel Humor auf Twitter und dankt einer Cheat-Seite.

Santa Monica, Kalifornien – Call of Duty: Warzone ist von Cheating und Hacking nur so verseucht. Publisher Activision und Entwickler Raven Sotfware haben Schwierigkeiten das ganze illegale Treiben ein Ende zu setzen. Spieler:innen mit nur etwas Skill werden gleich des Cheatens und Hacken beschuldigt. So auch der Profi-Gamer Aydan Conrad alias Aydan. Allerdings streitet dieser die Vorwürfe nicht einfach nur ab. Der Profi-Spieler hat eine eigene Art und Weise mit diesen vorzugehen und nimmt damit die ganze Community auf die Schippe.

Release (Datum der Erstveröffentlichung)20. März 2020
Publisher (Herausgeber)Activision
SerieCall of Duty
PlattformPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X, PC
EntwicklerRaven Software
GenreEgo-Shooter, Battle Royale

Warzone: Profi-Spieler wird des Cheaten und Hacken beschuldigt

Activision aus Santa Monica hat mit CoD Warzone einen richtigen Hit im letzten Jahr gelandet. Allerdings ist das Spiel von Cheater:innen und Hacker:innen nur so verpestet. Regelmäßig gibt es mehr Neuigkeiten über weitere Cheats in Warzone. Aimbots bis hin zum God-Mode lassen eine Vielzahl an Spieler:innen einfach nur verzweifeln und vermiest den ganzen Spielspaß. Erst vor kurzem tauchte ein Wallhack-Glitch in Warzone auf. Activision und Raven Software bekommen die Problematiken mit den Cheater:innen und Hacker:innen kaum unter Kontrolle.

Auch Profi-Spieler:innen sind nicht vorm Cheaten und Hacken geschützt. Allerdings müssen diese sich eher anhören lassen, dass sie diese illegalen Tools verwenden. Ein Ex-Profi wurde dennoch schon beim Cheaten in CoD Warzone erwischt. In einem Livestream auf Twitch hat Rhys „Rated“ Price einen Wallhack verwendet und behauptete es wäre ein Fehler im Spiel gewesen. Nun wird der Profi-Spieler Aydan „Aydan“ Conrad des Cheatens in Warzone beschuldigt. Nur hat dieser eine andere Herangehensweise mit den Vorwürfen umzugehen.

Warzone: Profi-Spieler bedankt sich bei Cheating-Webseite

Auf Twitter bedankt sich der Profi Aydan bei einer bekannten Cheat-Webseite. Ohne diese hätte der Amerikaner nicht die Möglichkeit gehabt, sich das neue Haus für seine Familie leisten zu können. Vor kurzem ist Aydan mit seiner Freundin und zwei Hunden nach Texas gezogen. Sein Erfolg in Warzone wäre alleine nur wegen Cheats und Hacks möglich gewesen und nicht mit eigenem Können. Zumindest will der Profi das die Leute nur glauben lassen. Dieser macht sich eher auf eine sarkastische Weise über die ganzen Anschuldigung lustig.

Warzone: Einer der besten Profis der Welt nennt sich Cheater – Veralbert ganze Community.

Aydan Conrad ist in der Community eigentlich bekannt dafür keine Cheats und Hacks in Warzone zu verwenden. Auch andere beliebte Warzone Spieler:innen stellen sich hinter den Profi und verteidigen ihn. YouTuber JGOD hat Aydan bereits gegen ältere Vorwürfe den Rücken gestärkt. Der Profi scheint die ganzen Cheating und Hacking Anschuldigung mit Humor zu nehmen. Auf Twitter postet Aydan nun jeden Tag an dem er mit dem angeblichen Hacken in Warzone davon kommt.

Aydan Conrad hat sich einen Namen mit Fortnite gemacht. Damals ergatterte der Spieler den Thron vom „Tilted Tower“. Seitdem gehört Aydan dem New York Subliners an als Content Creator an. Dort verdiente der Profi in CoD Warzone das höchste Preisgeld bei einem Turniern. Der Spieler bekam ganze 270.000 Dollar durch nur den einen Wettkampf. Dadurch gilt Aydan Conrad als einer der besten Warzone Spieler der Welt.

Rubriklistenbild: © Activision/Pixabay/Twitter: NYSL Aydan

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare