Gute Werbung für Cheat-Anbieter

Warzone: 9 von 10 sind Cheater – Zahlen der Top-Spieler schockieren

  • VonSven Galitzki
    schließen

Warzone steht vor einem großen Cheater-Problem. In den Top 10 zeigen die Statistiken 90 Prozent als Hacker. Ein Fan stellt nun eine Forderung an Entwickler Raven Software auf Twitter.

Santa Monica, Kalifornien – Egal ob als gestandener Veteran oder als Gelegenheitsspieler – wer auch nur ansatzweise etwas für Warzone, das hauseigene Battle Royale von Call of Duty, übrig hat, der weiß ganz sicher: Warzone hat ein Riesen-Problem – und zwar Cheater. Das zeigt auch ein Blick auf die Leaderbords.

Name des SpielsCall of Duty Warzone
Release20. März 2020
HerausgeberActivision
SerieCall of Duty
EntwicklerRaven Software
PlattformPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC
GenreFirst-Person Shooter, Battle Royale
BezahlmodelFree to Play

Warzone: 9 von 10 Spielern in den Top 10 der Rangliste sind Cheater

Egal, ob Aimbots, Wallhacks, Silent Aim oder andere Schummeleien – auch in Season 5 Reloaded von Warzone ist das Battle Royale voll damit, vor allem auf dem PC. Massenweise ehrliche Spieler beschweren sich immer wieder, dass Cheater und Hacker in Warzone ihnen regelmäßig den Spaß verderben. Kurzum: Cheating verkörpert in den Augen vieler das aktuell wohl größte und nervigste Problem des Battle Royale –und das schon seit geraumer Zeit.

Zwar kämpft Activision mit harten Bandagen gegen die Schummler und entsprechende Anbieter, doch wie vor Kurzem ein exemplarischer Blick auf die Leaderboards zeigte: Zumindest gefühlt scheinen sie diesen Kampf trotz durchaus vorweisbarer Erfolge und Bannwellen zu verlieren.

Hier ein Blick auf die Top 20: OPMarked, seinerseits einer der besten Warzone-Spieler, warf vor einigen Tagen einen genaueren Blick auf die Leaderboards des Battle Royale. Dabei fokussierte er sich auf die besten 20 Plätze. Hier sein Beispiel vom 23. September 2021:

Was dabei auffällt: Was OPMarked hier Raven Software unter die Nase reibt und was jedem nach kurzer Betrachtung zumindest in den Top 10 schon fast automatisch ins Auge springt: die Leaderboards sind komplett durchsetzt mit Cheatern. Die Plätze 1 bis 9 werden durchgehend von Schummlern dominiert, die teilweise Millionen oder gar Milliarden Siege und Kills vorzuweisen haben. Dass das nicht mit rechten Dingen zugeht und auf ehrlichem Wege nicht mal ansatzweise machbar ist, muss an sich nicht weiter erläutert werden.

Laut OPMarked sind in den hier abgebildeten Momentaufnahme der Top 20 nur ganze 3 ehrliche Spieler unterwegs. Beim Rest soll es sich komplett um Cheater und Hacker handeln. Das ist zwar sehr offensichtlich, scheint jedoch keinen wirklich zu jucken und so fordert er zumindest eine Antwort von den Entwicklern. Eine offizielle Stellungnahme gibt es dazu aber noch nicht.

Warzone: Cheater machen dreist Werbung für Anbieter von Schummel-Software

Was hat es mit der Werbung auf sich? Alleine die Situation an sich ist schon schlimm genug. Wodurch das Ganze aber einen noch viel bitteren Beigeschmack bekommt: Die Cheater versuchen nicht mal ansatzweise, ihren Betrug zu verschleiern, sondern machen sogar noch dreist Werbung für entsprechende Anbieter – und zwar mit den Profilnamen. Das geht OPMarked ebenfalls zu weit.

So sind die Seiten „Brownmagician“ oder „DamnModz“, die mit zu den größten und populärsten Cheat-Anbietern inklusive umfangreicher Services zählen, mehrmals prominent und ganz an der Spitze der Leaderboards vertreten. Damit wird in den Augen zahlreicher nicht nur Werbung betrieben, sondern ehrliche Spieler und auch die Entwickler einfach nur noch verhöhnt.

Damit soll bald Schluss sein: Vanguard kommt mit einem neuen Anti-Cheat-System – auch für Warzone

Bleibt zu hoffen, dass man diese traurige Problematik mit dem neuen Anti-Cheat-System von Call of Duty: Vanguard, das bald auch in Warzone greifen soll, besser in den Griff bekommt.

Rubriklistenbild: © Activision/unsplash (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare