1. ingame
  2. Gaming News
  3. Call of Duty

Warzone 2: DMZ angekündigt – CoD trifft auf Escape from Tarkov

Erstellt:

Von: Philipp Hansen

Warzone 2 hat sein größtes Geheimnis verraten: DMZ kommt wirklich zu Call of Duty. Alles zum Release und warum Spieler den kostenlosen Hardcore-Modus so feiern.

Santa Monica, Kalifornien – Für Fans der „Call of Duty“-Reihe gehen 2022 Träume in Erfüllung: Modern Warfare 2 kommt im Oktober, die Open Beta dürft ihr schon dieses Wochenende spielen. Warzone 2 erscheint am 16. November und bringt einen frischen Modus, der an die beliebten Extraktion-Games Escape from Tarkov und Hunt: Showdown angelehnt ist. Hier alles zum Release des neuen Warzone-Modus, der nur für die härtesten Elitesoldaten ist.

Name des SpielsCall of Duty: Warzone 2.0
Release16. November 2022
PublisherActivision
ReiheCall of Duty
EntwicklerInfinity Ward
PlattformPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X, PC
GenreFirst Person Multiplayer-Online-Shooter, Battle Royale
GeschäftsmodellFree to Play

Warzone 2 hat sein größtes Geheimnis verraten: DMZ kommt kostenlos zu Call of Duty

Was ist DMZ in CoD? Hinter dem Namen verbirgt sich der lange geheimgehaltene, neue Modus von Warzone 2.0. Bisher kursierten nur Leaks über DMZ, doch am 15. September hat Call of Duty verraten, dass der heiß diskutierte Modus wirklich kommt. Gerüchte sagten zuvor, dass DMZ kostenpflichtig wird oder nur ein Teil vom Bezahl-Titel CoD MW 2 wird.

Die wichtigsten Infos zu DMZ im Überblick:

Wann ist Release von DMZ in CoD? Zeitgleich mit dem Release von Warzone 2 und dem Start der Season 1 (gemeinsam mit Modern Warfare 2) am 16. November 2022 erscheint DMZ. Der neue Modus wird dabei völlig kostenlos, DMZ ist also Free2Play. Jeder kann sich an der Hardcore-Erfahrung versuchen. Activision hat versprochen, in Kürze noch mehr über den bisher so gut gehüteten Modus zu verraten. Wir geben euch aber schon jetzt die wichtigsten Infos auf ingame.de.

Soldaten aus Call of Duty: Modern Warfare 2 tragen eine Geisel
Arbeitet ihr in DMZ von Call of Duty mit anderen Spielern zusammen, um euer Ziel zu erfüllen? © Activision / Call of Duty

Die Veröffentlichung von DMZ ist nur wenige Woche nach Call of Duty: Modern Warfare 2, das am 28. Oktober Release feiert. Ihr könnt übrigens schon ab heute (16.09.) den traditionellen Multiplayer von Modern Warfare 2 testen. Hier alle Infos zur Open Beta für alle in MW2.

Warzone 2.0 für ganz Harte: CoD will Hardcore-Spieler mit DMZ gratis foltern

An diese Games erinnert der Extractions-Mode: Kennt ihr die Shooter „Escape from Tarkov“ oder „Hunt: Showdown“ vom deutschen Entwickler Crytec? Dann ist euch das Spielprinzip schon geläufig. Doch statt in einen Fantasy-Western wie in Hunt abzutauchen, dort Dämonen zu jagen und ihre Überreste in Sicherheit zu bringen, rettet ihr in DMZ Geiseln oder erfüllt andere Aufträge einer modernen Spezialeinheit.

Darum ist DMZ so Hardcore: Extraktion-Games versprühen einen ganz eigenen Nervenkitzel. Hinter jeder Ecke kann ein Feind lauern, der euch schon die ganze Zeit beobachtet. Sterbt ihr dann, sind eure Errungenschaften der letzten Stunden – schlimmstenfalls der letzten Wochen oder Monate – weg. Wer wiederum einen gegnerischen Spieler ausschaltet und seine Beute kurz vor dessen Flucht von der Map klaut, wird von einem wahren Rausch an Glückshormonen belohnt.

Es handelt sich also um hohes Risiko, aber auch hohe Belohnung. Dieses Genre wird immer populärer in den letzten Jahren. Call of Duty bringt damit zum ersten Mal in so großer Tragweite KI-Gegner in die Warzone-Map, die euch das Leben in DMZ schwer machen. Die NPCs findet ihr aber auch in regulären Warzone-Matches – in den sogenannten Strongholds (jedoch in viel kleinerer Zahl).

Eine weitere Neuerung, die den bekannten SpecOps-Modus auf die Spitze treibt, sind die neuen MW2 Raids: diese Endgame-Aktivität, die man aus Destiny oder WOW kennt, kommt mit Modern Warfare 2 ebenfalls erstmals zu Call of Duty.

Auch interessant