1. ingame
  2. Gaming News
  3. Call of Duty

Warzone: OP Double Barrel-Nerf – Alle wichtigen neuen Waffenpatch-Änderungen

Erstellt:

Von: Janik Boeck

Kommentare

In Warzone war die Double-Barrel-Schrotflinte extrem beliebt, aber ebenso verhasst. Nun bringt Raven Software einen Waffen-Patch, welcher der Schrotflinte nerft. Es gibt auch weitere Änderungen.

Santa Monica, Kalifornien – Die lange Zeit des Leidens in Warzone scheint vorbei. Nachdem Raven Software am 5. Januar 2022 schon einen ersten Patch veröffentlicht hatte, folgt nun der nächste. Im neuen Waffenpatch vom 7. Januar wird die Double Barrel Shotgun angegangen. Die hatte das Battle Royale von Activision lange beherrscht. Damit ist nun Schluss. Was sonst noch gepatcht wurde, erfahrt ihr hier.

Name des SpielsCall of Duty Warzone
Release (Datum der Erstveröffentlichung)20. März 2020
Publisher (Herausgeber)Activision
SerieCall of Duty
EntwicklerRaven Software
PlattformPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC
GenreFirst-Person Shooter

Warzone: Waffenpatch nerft endlich Double Barrel Shotgun

Wieso musste die Double Barrel generft werden? Die Double Barrel Shotgun war eine echte „OP-Waffe“ in Warzone. Vor allem auf Rebirth Island war sie der Schreck aller Fans, da sie auch auf lange Distanzen noch tödlich war – vor allem mit dem Perk Akimbo. Weil das Entwicklerstudio Raven Software aber im Urlaub war, kam lange kein Waffenpatch für die Kniffte. Stattdessen fixte der erste Patch des Jahres nur Bugs in Warzone. Doch nun hat das letzte Stündlein der Double Barrel Shotgun in Warzone geschlagen.

Zwei gekreuzte Schrotflinten sind unter dem Warzone Pacific Logo durchgestrichen
Warzone Waffenpatch © Activision/Pixabay (Montage)

Das wurde an der Double Barrel generft: In einem Tweet kündigte Raven Software den Nerf der Double Barrel Shotgun aus CoD Vanguard schon an. Nun ist der neue Waffenpatch für Warzone da und schwächt die Schrotflinte gleich mehrfach. Das ändert sich an den Aufsätzen der Double Barrel:

Was bedeuten diese Zahlen? Zunächst einmal seid ihr mit diesen Aufsätzen auf der Waffe nun nicht mehr ganz so flinkfüßig in Warzone unterwegs. Darüber hinaus erhöht sich durch das Akimbo-Perk der Schaden der Double Barrel Shotgun nicht mehr ganz so stark. Außerdem streuen die Kugeln nun mehr. Der Schadens-Reichweite-Multiplikator wurde erhöht. Das bedeutet aber nicht, dass die Waffe nun über mehr Reichweite verfügt. Stattdessen verfügt sie nun im Nahkampf über mehr Schaden.

Warzone: Waffenpatch kündigt weitere Nerfs an

Was steht noch in den Patch Notes? Neben den Nerfs der Double Barrel Shotgun in Warzone enthält der Waffenpatch nicht viel. Hier findet ihr die sonstigen Änderungen in der Übersicht:

Welche weiteren Nerfs wurden angekündigt? Raven Software schrieb in einem Tweet, dass Waffenpatches und deren Nerfs in Zukunft anders gehandhabt werden würden. Statt Waffen „unerwartet“ zu nerfen, werde man dies in Zukunft vorher ansagen. Im gleichen Atemzug hielten sie ihr Versprechen auch und kündigten für die nächsten Waffenpatches Nerfs für starke Waffen in Warzone an – die MP40 und die Bren. Wenn ihr das LMG oder die SMG noch spielen wollt, bevor sie generft werden, solltet ihr euch also beeilen. Wir haben ein starkes Loadout für die Bren und die MP40 für Warzone für euch.

Auch interessant

Kommentare