Genial oder schwachsinning?

Dr Disrespect: Neue Gulag-Idee für Warzone? Streamer spaltet Meinung der Fans

  • VonLars Bendixen
    schließen

Der Gulag in Warzone wird geliebt und gehasst. Der YouTube-Streamer Dr Disrespect hat nun eine Idee, welche die CoD-Fans spaltet.

  • In Warzone ist nach dem Release von Black Ops Cold War erneut die erste Season angebrochen (Alle CoD Warzone News).
  • Der Streamer Dr. Disrespect hat eine „Multi-Millionen-Dollar-Idee“, welche das Gulag revolutionieren soll.
  • Spieler aus der Warzone-Community sind gespaltener Meinung.

Santa Monica, USA – Der Doc hat mal wieder für Kontroverse gesorgt. In einem seiner Livestreams auf YouTube teilte Dr. Disrespect einen interessanten Gedanken mit seinen Fans. So kam dem Streamer eine Idee, wie man den Gulag in Warzone revolutionieren könnte. Er selbst war von seinem Vorschlag dermaßen überzeugt, dass er ihn eine „Multi-Millionen-Dollar-Idee“ nannte. Viele Fans teilten die plötzliche Eingebung von Dr. Disrespect, sodass auch große Teile der Call of Duty-Community Wind von der Sache bekamen. Diese zeigt sich jedoch nicht ganz so einig.

Release (Datum der Erstveröffentlichung)24. Oktober 2019
PublisherActivision
SerieCall of Duty
PlattformPS4, Xbox One, PC
EntwicklerTreyarch, Raven Software, n-Space
GenreEgo-Shooter

Warzone: „Multi-Millionen-Dollar-Idee“ von Dr. Disrespect soll Gulag revolutionieren

Doch was hatte Dr.Disrespect überhaupt vorgeschlagen? In seinem spontanen Gedankenblitz im Livestream schlug der Streamer vor, dass eine gute Idee wäre, sich in Warzone eine extra Runde im Gulag kaufen zu können. Spontan nannte er einen Preis von 20.000 Dollar, welche Spieler sich in Warzone erspielen müssen, um das zweite Mal die Chance auf eine Wiederbelebung zu haben. Doch würde diese Idee für Warzone Sinn ergeben? Dr. Disrespect und auch weitere Call of Duty-Spieler sind überzeugt von der „Multi-Millionen-Dollar-Idee“.

Für Personen, die nicht mit dem Gulag in Warzone vertraut sind, hier eine kleine Erklärung: Werden Spieler in Warzone das erste Mal hingerichtet, sind sie nicht sofort aus dem Battle-Royale eliminiert, sondern haben eine Chance, sich im Gulag zurückzukämpfen. In einem 1 gegen 1 gegen einen anderen eliminierten Spieler wird der siegreiche Spieler zurück in die Welt von Warzone befördert, der Verlierer des Duells ist ausgeschieden. Im Gulag landen Spieler jedoch nur das erste Mal nach einer Eliminierung. Heißt, werdet ihr ein zweites Mal erwischt, ist Schluss. Es sei denn ein Teammitglied hat für euch eine Wiederbelebung gekauft. Mit der angesprochenen Idee von Dr. Disrespect hättet ihr also die Chance, ein zweites Mal im Gulag, um euer Überleben zu kämpfen.

Warzone: „Multi-Millionen-Dollar-Idee“ von Dr. Disrespect soll Gulag revolutionieren

Warzone: Community zwiegespalten von der Idee des Streamers

Der Vorschlag von Dr. Disrespect würde die Dauer von einer Runde Warzone unausweichlich verlängern. Viele in der Call of Duty-Community sind daher der Meinung, dass eine zweite Chance ins Gulag zu gelangen, das ohnehin schon „langsame Spielgeschehen“ unnötig in die Länge ziehe und man ja einfach in eine neue Runde Warzone gehen könnte. Besonders Spieler, die im Solo unterwegs sind, sind nicht darauf angewiesen, auf ihre Teammitglieder zu warten.

Klar ist auch, dass eine so große Änderung in Warzone sicherlich auch Auswirkung auf den Spielstil der Spieler haben würde. Ein aggressiver und riskanter Playstyle würde durch den Vorschlag von Dr. Disrespect eher belohnt werden, da eine zweite Chance für einen Fehlschlag gewährleistet wird. Es gibt daher auch viele Spieler, die von der Idee des Streamers überzeugt sind. Nur der von Dr. Disrespect genannte Preis von 20.000 Dollar ist vielen zu hoch. Ihr Vorschlag: Für 10.000 Dollar ein weiteres Mal in den Gulag von Warzone. Es bleibt abzuwarten, ob Activision persönlich auf die Idee eingehen wird und wie sich die Kontroverse weiter entwickelt.

Ein anderer Streamer namens Nickmercs findet die MAC 10 in Warzone zu krass. Für Eine weiterer Kontroverse sorgte ein 6-jähriger CoD-Profi der in Warzone ein Shock-Bann kassiert hat. Mittlerweile ist der Fall geklärt

Rubriklistenbild: © © Instagram: Dr Disrespect / Call of Duty / Activision (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Call of Duty 2021: Vanguard-Reveal schon in Season 5 von Warzone erwartet
Call of Duty 2021: Vanguard-Reveal schon in Season 5 von Warzone erwartet
Call of Duty 2021: Vanguard-Reveal schon in Season 5 von Warzone erwartet
Call of Duty 2021: Schneller Release erstaunt Fans – Kommt WW2 Vanguard schon im Sommer?
Call of Duty 2021: Schneller Release erstaunt Fans – Kommt WW2 Vanguard schon im Sommer?
Call of Duty 2021: Schneller Release erstaunt Fans – Kommt WW2 Vanguard schon im Sommer?
Battlefield 2042 vs. Call of Duty 2021: Activision-Shooter mit Vorteil
Battlefield 2042 vs. Call of Duty 2021: Activision-Shooter mit Vorteil
Battlefield 2042 vs. Call of Duty 2021: Activision-Shooter mit Vorteil
Warzone: Konsolen-Update für FOV-Regler – 120 FPS für PS5 und Xbox Series X
Warzone: Konsolen-Update für FOV-Regler – 120 FPS für PS5 und Xbox Series X
Warzone: Konsolen-Update für FOV-Regler – 120 FPS für PS5 und Xbox Series X

Kommentare