1. ingame
  2. Gaming News
  3. Call of Duty

Warzone: Neuer OP-Aufsatz ist schon generft – Das müsst ihr wissen

Erstellt:

Von: Philipp Hansen

Kommentare

In Warzone spielen alle in Season 4 einen Aufsatz, doch nach 4 Tagen kam der Nerf. Die Entwickler wissen, „dass ihr enttäuscht seid“.

Santa Monica, Kalifornien – In Warzone wurde die besten Waffen im Spiel durchgewirbelt. Über Nacht war ein Setup quasi Pflicht auf allen SMGs und die Spieler im Battle Royale von Activision waren durch den OP-Aufsatz enorm stark. Die Entwickler von Call of Duty griffen dann aber ein und enttäuschten einige Spieler – lohnt sich Umwickelter Griff jetzt noch in Season 4?

Name des SpielsCall of Duty Warzone
Release (Datum der Erstveröffentlichung)20. März 2020
Publisher (Herausgeber)Activision
SerieCall of Duty
EntwicklerRaven Software
PlattformPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC
GenreFirst-Person Shooter

Warzone: Bester Aufsatz von Season 4 gefixt – darum ist Umwickelter Griff nicht mehr OP

So stark war der OP-Aufsatz: Direkt zum Start der neuen Season 4 in Warzone offenbarte sich, dass der Griff-Aufsatz Umwickelter Griff enorm stark war. Das Attachment für Vanguard-Waffen gab einen satten Geschwindigkeits-Boost – ähnlich stark war plötzlich auch Ledergriff. Nur durch das Ausrüsten des Griff-Aufsatzes wart ihr direkt gut 50 % schneller zu Fuß schnellen waren Waffen damit die besten in Warzone.

Bekannte CoD-Profis wie JGOD verbreiteten die Kunde vom OP-Aufsatz und schon bald rannten alle damit herum. Viele Spieler mochten den neuen, hyperaggressiven Stil. Wenn man das ganze mit Slide-Cancel (eine Rutsch-Technik) kombinierte, konnte man wie Sonic über die Map flitzen und Feinde konnten einen kaum im Fadenkreuz halten.

Umwickelter Griff Warzone Griff Aufsatz MP 40 in Call of Duty
Warzone: Umwickelter Griff © Activision (Montage)

Wie hat Warzone reagiert? Am Wochenende des 25.-26. Juni reagierte Raven Software und deaktivierte den enormen Speed-Boost von Umwickelter Griff und Ledergriff eiskalt. Es heißt, die Aufsätze „funktionieren jetzt wie beabsichtigt“ vom Entwickler. Wenn ihr euch also plötzlich wieder langsam in Warzone fühlt, hat das einen guten Grund.

Ihr erhaltet jetzt also nur die normalen, beschriebenen Boni auf Mobilität beim Aufsatz Umwickelter Griff. Aber damit sind bei weitem keine 36 km/h mehr möglich – alles ist also wieder so, wie es in der letzten Season 3 von Wazone war. Doch die Devs wissen auch, dass viele Spieler richtig Spaß mit dem Höllentempo hatten und jetzt enttäuscht sind.

Warzone-Entwickler zum neuen Nerf: „Wir wissen, dass enttäuscht einige“

Das sagen die Devs: Tully Ackland hat sich stellvertretend für Raven Software gemeldet. Auf Twitter schrieb der Senior Game Designer (also ranghoher Entwickler), dass man die Enttäuschung der Spieler verstehen könne.

Ackland geht auch weiter darauf ein, dass man in Warzone Build-Vielfalt möchte. Die Spieler sollen also nicht alle nur mit genau dem identischen Setup rumrennen, weil es einfach keine Alternative gibt. Der Dev gibt auch an: „Ein gesunder Skill-Unterschied ist das Ziel, aber das war einfach zu krass“. Besser kam der wichtige Fix für den Gulag in Warzone bei den Spielern an.

Warzone: Umwickelter Griff oder Polymer-Griff – bester Aufsatz für SMGs

Lohnt sich Umwickelter Griff noch? Glücklicherweise wurde der OP-Aufsatz aus Season 4 nicht direkt in Grund und Boden generft. Wenn ihr auf euren SMGs viel Tempo für einen aggressiven Build mögt, leistet eich Umwickelter Griff gute Dienste (gleiches gilt für Ledergriff). Wir empfehlen euch genau den Aufsatz auch für die neue Marco 5 im bestes Setup von Profi JGOD in Warzone.

Viele Spieler werden in Warzone jetzt aber auch wieder zum bewährten Polymer Griff wechseln, weil die Waffe so einfach präziser wird. Für die beste Maschinenpistole der Season 4 empfehlen wir diese Option auch für die starke Blixen, mit der ihr euch den Sieg in Warzone sichert. Ihr habt also die Wahl, ob ihr eher pusht und viel Druck aufbaut mit einer schnellen SMG oder eher auf Genauigkeit mit einem Laser-Build setzt.

Auch interessant

Kommentare