Zu jung fürs Gaming?

Warzone: CoD-Profi (6) kassiert Schock-Bann – Fall klärt sich auf

  • vonMichael Warczynski
    schließen

Der 6-jährige CoD-Profi RowdyRogan wurde im Live-Stream auf Twitch während einer Partie Warzone gebanned. Doch einen Tag später folgt, womit keiner gerechnet hat.

  • Call of Duty Warzone ist eines der bekanntesten und beliebtesten Spiele der Streaming-Plattform Twitch (Alle CoD Warzone News).
  • Nun erhält der Streamer die bittere Nachricht, dass Activision ihm einen Ban auferlegt hat – auf Twitch bricht er in Tränen aus.
  • Nun postet der junge Call of Duty Warzone-Gamer ein Video auf YouTube. In diesem wird der mysteriöse Fall aufgelöst.

Update vom 14. Dezember 2020: Nachdem auf Twitter viel Aufregung darüber geherrscht hatte, dass der erst 6-jährige Twitch-Streamer von Activision gebannt wurde, sogt nun ein YouTube-Video für Aufklärung. In diesem bestätigte die Familie, dass es sich bei dem Warzone-Ausschnitt um einen Fake handelte. RowdyRogan soll alles dafür getan haben, um bei Faze5s jüngster Top-20-Herausforderung, das „viralste Video“ zu kreieren.

Release (Datum der Erstveröffentlichung)24. Oktober 2019
PublisherActivision
SerieCall of Duty
PlattformPS4, Xbox One, PC
EntwicklerTreyarch, Raven Software, n-Space
GenreEgo-Shooter

Warzone: So lief das inszenierte YouTube-Video von RowdyRogan ab

Um bei der Faze5-Herausforderung bestmöglich abzuschneiden, kam der 6-Jährige auf die Idee, einen Bann in Warzone zu inszenieren. In dem YouTube-Video, welches die Situation hinter den Kulissen zeigt, hört man RowdyRogan sagen: „Die Leute werden verrückt werden“. So freute sich der Streamer bereits darauf, seinen fiesen Plan durchzusetzen – seine Freude wurde durch die steigende Popularität noch größer. Denn durch den kurzen Streaming-Ausschnitt konnte der 6-Jährige einen unfassbaren Anstieg an Abonnenten verzeichnen. Aus diesem Grund bedankte er sich auch in dem YouTube-Video für die "phänomenale" Unterstützung seiner Fans.

Während seine Fans bereits unter dem #FreeRogan auf Twitter wüteten, entschuldigte sich die Mutter bereits für die geplante Aktion. In dem YouTube-Video des Streamers stellte diese außerdem klar, dass „die Welt für junge Spieler, wie ihren Sohn bereit ist“ und schlug deshalb vor, dass RowdyRogandas Tor für junge Spieler öffnen kann“. Beide Eltern bedankten sich später für die Unterstützung der Fans und Activision.

Warzone: 6-jähriger Twitch-Streamer kassiert Bann von Activision – er bricht in Tränen aus.

Erstmeldung vom 11. Dezember 2020: Santa Monica, USA – Durch den Ego-Shooter CoD Warzone erhielt der 6-jährige Streamer RowdyRogan erste Bekanntheit in der Öffentlichkeit. Doch plötzlich kassierte der Streamer einen Ban vom Ego-Shooter. Activision sperrt den Warzone-Account des blutjungen Gamers – er beginnt bitterlich zu weinen. Auf Twitter erhält der Streamer nun jede Menge Unterstützung seiner Community. Viele fragen sich, warum der 6-Jährige gebannt wurde.

Im Jahr 2020 hat RowdyRogan die Warzone-Szene auf Twitch wie im Sturm erobert. Der erst 6-jährige Streamer überzeugte gemeinsam mit seinem Vater viele Fans mit starkem Gameplay. Bereits in seinem jungen Alter schaut der Streamer auf epische Call of Duty-Runden zurück, weshalb er sich auf dem besten Weg zum E-Sport-Profi befindet. Schließlich hat ihn bereits die erfolgreiche Organisation „FaZe-Clan“ unter die Fittiche genommen und gibt ihm eine Chance, sich zu beweisen, bis er offiziell in der Call of Duty League antreten darf.

Doch nun könnte sein großer Aufstieg einen bitteren Beigeschmack mit sich bringen. Am 9. Dezember wurde der Livestream von RowdyRogan plötzlich unterbrochen, da er in Call of Duty Warzone einen Bann kassierte wurde. In einem Ausschnitt seines Livestreams sieht man, wie der Streamer die Nachricht des Banns erhält. Daraufhin bricht der 6-Jährige in Tränen aus und flüchtet aus seinem Gaming-Zimmer.

Aus der Nachricht von Activision an den jungen Streamer RowdyRogan, war herauszulesen, dass er dauerhaft von allen Warzone-Diensten gebannt wurde. Nachdem der Junge daraufhin aus seinem Zimmer zu seiner Mutter geflüchtet war, sah man auch den verzweifelten Vater. Dieser wusste nicht, wie er mit der Situation umgehen sollte, so sagte er zu seinem Sohn: „Auf keinen Fall. Das kann jetzt nicht echt sein.“ Deshalb versprach er dem 6-jährigen Streamer: „Wir werden es zurückbekommen. Wir werden es zurückbekommen. Es muss ein Fehler sein.“ Nur wenig später kam auch die Mutter des Sohnes in sein Zimmer und bat ihren Mann darum, den Livestream auszuschalten.

Warzone: Aus diesem Grund könnte der 6-jährige Twitch-Streamer einen Bann kassiert haben

Derzeit gibt es noch kein offizielles Statement vom Publisher aus Santa Monica bezüglich einer Begründung für den Bann. Da in der Warzone-Nachricht auch keine genaue Ursache genannt wurde, vermuten viele Fans nun, dass RowdyRogan schlicht zu jung für den Ego-Shooter ist. In den Nutzungsbedingungen von Activision steht nämlich geschrieben, dass Gamer ihrer Spiele mindestens 18 Jahre alt sein müssen oder ab 13 Jahren nur in Begleitung eines Erwachsenen Warzone spielen dürfen. Somit dürfte der Bann von Streamer RowdyRogan, obwohl er mit seinem Vater gespielt hat, berechtigt gewesen sein.

Warzone: 6-Jähriger spielt live auf Twitch – Activision bannt ihn gnadenlos

Eventuell könnte es künftig auch zu Komplikationen zwischen Streamer RowdyRogan der Streaming-Plattform Twitch kommen. Diese unterliegt ebenfalls ähnlichen Altersbeschränkungen, so heißt es in den Richtlinien: „Die Twitch-Dienste stehen Personen unter 13 Jahren nicht zur Verfügung“. Aus diesem Grund könnte auf den Activision-Bann auch ein Twitch-Bann für den 6-jährigen Streamer folgen. Doch seine Community tut nun alles dagegen, dass dies eintritt. So machen sich zahlreiche Fans mit dem Hashtag #FreeRogan auf Twitter stark, um den Streamer weiterhin verfolgen und unterstützen zu können. Auch Streamer MontanaBlack wird nach seinem Schaumkuss-Skandal weiterhin von seinen Fans unterstützt.

Rubriklistenbild: © Instagram: rowdyrogan14 / activision (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Warzone: MAC 10 viel zu stark? Dieses Setup dominiert das CoD-Battle Royale
Warzone: MAC 10 viel zu stark? Dieses Setup dominiert das CoD-Battle Royale
Warzone: MAC 10 viel zu stark? Dieses Setup dominiert das CoD-Battle Royale
Warzone: Gegen diesen Konsolen-Cheat sind PC-Spieler in CoD chancenlos
Warzone: Gegen diesen Konsolen-Cheat sind PC-Spieler in CoD chancenlos
Warzone: Gegen diesen Konsolen-Cheat sind PC-Spieler in CoD chancenlos
Warzone: Kommt eine neue Map? Leak mit Fireteam-Schauplätzen
Warzone: Kommt eine neue Map? Leak mit Fireteam-Schauplätzen
Warzone: Kommt eine neue Map? Leak mit Fireteam-Schauplätzen
PS5: Konsolen durch CoD Cold War-Bug zerstört – Konstruktionsfehler Schuld?
PS5: Konsolen durch CoD Cold War-Bug zerstört – Konstruktionsfehler Schuld?
PS5: Konsolen durch CoD Cold War-Bug zerstört – Konstruktionsfehler Schuld?

Kommentare