Darauf müsst ihr aufpassen

Warzone: Fieser Riot-Shield-Bug macht CoD-Spieler in Season 5 unsterblich

  • VonSven Galitzki
    schließen

Warzone wird mit Season 5 nicht Bug-Frei. Ein Fehler mit dem Riot-Shield sorgt dafür, dass Spieler im Call of Duty Battle Royale unverwundbar werden können.

Santa Monica, Kalifornien – Spieler haben auch in der laufenden Saison von Warzone schon so einige Bugs gesehen – die einen mehr, die anderen weniger nervig. Doch aktuell treibt offenbar einer der ärgerlichsten Fehler wieder sein Unwesen im Battle Royale von Call of Duty. Wir zeigen euch, was es damit auf sich hat und worauf ihr aufpassen müsst.

Name des SpielsCall of Duty: Warzone
Release (Datum der Erstveröffentlichung)20. März 2020
Publisher (Herausgeber)Activision
SerieCall of Duty
EntwicklerRaven Software
PlattformPS4/PS5, Xbox One/Xbox Series X, PC
GenreFirst-Person Shooter, Battle Royale
BezahlmodellFree-to-Play

Warzone: Einsatzschild macht Spieler durch Bug unbesiegbar – Auch in Season 5

Falls ihr euch fragt, was es mit diesem Bug überhaupt auf sich hat: Nicht immer sind Cheater und Hacker in Warzone Schuld daran, wenn ein scheinbar unbesiegbarer Feind euch trotz heftiger Gegenwehr die Lichter im Battle Royale auspustet, ohne selber dabei auch nur einen Kratzer davonzutragen. Manchmal sind auch Bugs dafür verantwortlich – so auch bei der jüngsten Diskussion auf reddit, wo Spieler zunächst Hacks vermuteten, jedoch Opfer eines berühmt-berüchtigten Fehlers wurden.

Konkret geht es um den sogenannten Riot-Shield-Bug, auch Godmode-Bug genannt. Dieser Fehler trat im Verlauf der bisherigen Seasons bereits mehrfach auf und vermiest nun in der Season 5 Reloaded von Warzone offenbar erneut Spielern im Battle Royale den Spaß. Wie der Name bereits verrät, dreht sich dieser Fehler um das Riot Shield, also das Einsatzschild.

Warzone: Wenn ihr aktuell Spieler mit Einsatzschild seht, heißt es: aufpassen

Durch bestimmte Umstände ist es möglich, das Nutzer beziehungsweise Träger des Einsatzschildes mit einem einzigen Gesundheitspunkt verbleiben und dann nicht mehr getötet werden können. Sie sind und bleiben dann für den Rest des entsprechenden Warzone-Matches unsterblich.

Im Detail wird dieser Bug offenbar dadurch verursacht, dass aktive Nutzer oder passive Träger des Riot Shields von der Rytec AMR mit Explosiv-Munition getroffen werden. Dann sinkt ihre Gesundheit auf 1 HP, geht aber nicht mehr weiter runter. Das führt dann dazu, dass die betroffenen Spieler unbesiegbar werden. Es wird aber auch gerätselt, ob es mittlerweile möglicherweise neue Wege gibt, diesen Bug zu triggern.

Warzone: Spieler nutzen den Godmode-Bug in Solos aus

So wie es aussieht, wird dieser Bug aktuell wieder von einigen Spielern gezielt in CoD Warzone missbraucht. Das zeigt auch ein heiß diskutierter Clip auf reddit. In dem Video sind Spieler zu sehen, die in Solos unterwegs sind und den Bug nicht nur ausnutzen, sondern sich offenbar auch zusammentun und gezielt gemeinsam gegen ehrliche Spieler vorgehen. Doch schaut am besten selbst:

Worauf ihr aktuell deshalb verstärkt in der Warzone aufpassen solltet: Seht ihr oder trefft ihr auf Spieler, die mit einem Einsatzschild auf dem Rücken unterwegs sind oder diesen aktiv nutzen – zieht euch am besten (wenn möglich zurück) und geht diesen aus dem Weg. Natürlich ist nicht jeder Einsatzschild-Nutzer ein Schummler, doch von den Entwicklern gibt es aktuell keine offizielle Stellungnahme zu dieser Problematik. Zudem sind sich Spieler im Moment auch nicht sicher, ob der Riot-Shield-Bug nun nicht auch auf einem weiteren Wege ausgelöst werden kann. Sicher ist also sicher.

Sollten die betroffenen Spieler in eurem Match den Fehler tatsächlich ausnutzen, werdet ihr sie eh nicht töten können. Doch so habt ihr zumindest noch länger etwas vom Match und könnt unter Umständen noch mehr XP einfahren, als bei einem sofortigen Quit.

Rubriklistenbild: © Activision (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare